Hautveränderung BW: Soor?

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: bayleaf, Atsitsa, Mondenkind, deidamaus, SchneFiMa, Teazer, tania

Mamandala
gut eingelebt
Beiträge: 27
Registriert: 25.03.2014, 15:01

Re: Hautveränderung BW: Soor?

Beitrag von Mamandala » 22.06.2017, 22:38

Danke.
Tja, es ist wohl eine längere Geschichte.
Die ersten 3 -4 tage wurde es deutlich besser. Jetzt, nach 7 tagen stagniert eie heilung komplett.
Dabei sollte ich das decoderm nicht länger als 7 tage anwenden laut packungsbeilage.
Ja, und jetzt?

Ich überlege, die behandlung noch ein paar tage zu verlängern - und noch konsequenter auf atmungsaktive unterwäsche zu achten, vermehrt mit bepanthen zwischendrin zu cremen. Oder ist ed sinnvoller, noch nystatin drauf zu geben?

Bis zum Gyn Termin sind es noch 4 wochen.
Doch nochmal der versuch, einen hautarzt termin zu bekommen?

Zum glück habe ich keine beschwerden mehr, aber optisch stört es.mich sehr. Es ist halt auch einfach nicht gesund :-(

Noch dazu kommt, dass wir gerade festgestell haben, dass unser Baby in den letzten 3 monaten nur 300 gramm zugenommen hat - sie wog bei geburt 3,5 kilo, nach 6 monaten 7,2kg und jetzt, 9 monate alt: 7,5kg.
Sie ist super fit und mobil, steht, läuft an Gegenständen entlang und isst viel Beikost. Liebt den Schnuller und wasser trinken.
Dass das stillen so ein3 baustelle sein kann ist echt schade.
Danke für deinen Rat. Zum Gewicht sorge ich mich nixjt sehr, werde nun aber auf hochkalorische beikost achten und häufiger anlegen...

Mamandala
gut eingelebt
Beiträge: 27
Registriert: 25.03.2014, 15:01

Re: Hautveränderung BW: Soor?

Beitrag von Mamandala » 27.06.2017, 19:11

Ich gehe morgen in eine notfall sprechstunde beim hautarzt, trotz therapie ist es jetzt wieder genauso schlimm wie zu beginn....

Benutzeravatar
Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 30089
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: Hautveränderung BW: Soor?

Beitrag von Mondenkind » 27.06.2017, 21:33

Oft muss das Cortison sehr lange genommen werden. Meist machen die Dermatologen auch nichts anderes, als Cortison verschreiben, ich finde es trotzdem eine gute Idee, dass du da hingehst. Berichte dann mal.

Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Mamandala
gut eingelebt
Beiträge: 27
Registriert: 25.03.2014, 15:01

Re: Hautveränderung BW: Soor?

Beitrag von Mamandala » 28.06.2017, 12:38

.hätte ich mir wohl sparen können....
Der hatte keine Ahnung von stien undd dachte das sieht aus wie eine normale abnutzung der mamille. Hust.
Hat mir eine creme mit mometasonfuroat verschrieben mit dem auftrag 1× tgl eine brust cremen, die jeweilige brust an diesem tag nicht stillen.
Ja, auch das ist nur bedingt praktikabel.
Ich überlege wie ich das eigenverantwortlich "anpasse".
Ich freu mich uber deine ideen dazu...

Ich habe wirklich gedanken abzustillen... Wenn ich jetzt wochenlang mit eher schlechtem gewissen creme ist das doch auch doof. Andernseits mag ich schon gern weiter teilstillen, mindestens bis 1! Meine grosse hat bis 2 gestillt....

Benutzeravatar
Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 30089
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: Hautveränderung BW: Soor?

Beitrag von Mondenkind » 29.06.2017, 20:30

Mamandala hat geschrieben:Der hatte keine Ahnung von stien undd dachte das sieht aus wie eine normale abnutzung der mamille.
Oje... :roll:
Mamandala hat geschrieben:Hat mir eine creme mit mometasonfuroat verschrieben mit dem auftrag 1× tgl eine brust cremen, die jeweilige brust an diesem tag nicht stillen.
Ja, auch das ist nur bedingt praktikabel.
Ich überlege wie ich das eigenverantwortlich "anpasse".
Ich freu mich uber deine ideen dazu...
Nach dem Stillen aufgetragen sind diese Salben wirklich kein Problem. Du sollst sie ja wahrscheinlich nicht häufiger als 1 oder 2 x täglich auftragen, oder?
Mamandala hat geschrieben:Wenn ich jetzt wochenlang mit eher schlechtem gewissen creme ist das doch auch doof.
Es gibt keinen Grund für schlechtes Gewissen.

Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Mamandala
gut eingelebt
Beiträge: 27
Registriert: 25.03.2014, 15:01

Re: Hautveränderung BW: Soor?

Beitrag von Mamandala » 02.07.2017, 20:49

Die Haut ist wieder tutti completti heile!! :D

Lanti1983

Re: Hautveränderung BW: Soor?

Beitrag von Lanti1983 » 03.05.2019, 17:43

Hallo zusammen,

ich bin ganz neu hier in diesem Forum und bin über die google-suche nach decoderm tri hier gelandet :D

Das Problem was hier behandelt wurde, klingt irgendwie ziemlich passend zu meiner Geschichte mit der ich mich nun seit 3 Wochen rumschlage.

Mein Kleiner kam per Kaiserschnitt am 19.1.19 zur Welt und wird voll gestillt , ca. 5 bis 6 Mal in 24 Stunden. Ich hatte von Anfang an große Probleme mit wunden Brustwarzen, Blut saugen, Rissen etc. Am Anfang haben wir auch Stillhütchen benutzt. Seit mein Sohn nun acht Wochen alt ist, stille ich ohne diese Hütchen und es klappt soweit auch ganz gut.

Vor 3 Wochen habe ich nun auf Grund von starken Schmerzen beim Stillen meine Brustwarze genauer untersucht und auch solche Hautveränderungen festgestellt, zuerst kleine Bläschen, irgendwie wund alles und rote Stellen vor allem auf den Brustwarzenhöfen (rechts schlimmer als links). Es haben sich inzwischen 5 Ärzte angeguckt (3x Hausarzt, 1x Hautarzt, 1x Frauenarzt). Es wurden zwei Abstriche auf Pilze gemacht. Beide negativ. Mein Kleiner hat außer einer etwas belegten Zunge (wirklich nur ganz leicht und auch nur manchmal)nix. Hautärztin sagt vom reinen Anschauen her, kein Pilz, soll ein Ekzem sein und ich soll Zinksalbe drauf tun. Brachte nicht wirklich Erfolg. Habe nach Rücksprache mit Vertretungshebamme noch verschiedene andere Salben wie Beinwellsalbe oder Rose-Teebaum-Balsam ausprobiert. Auch alles ohne so richtigen Erfolg. Frauenarzt meinte es sieht hochinfektiös aus und ich soll besagte Creme, also decorderm tri nach dem Stillen auftragen. Nach Rücksprache mit meiner richtigen Hebamme habe ich das allerdings zunächst gelassen und erstmal "nur" Clotrimazol für meine Brustwarzen und Mykoderm Mundgel für den Kleinen benutzt. Jetzt sind 7 Tage um und wirklich besser ist das Ganze nicht. Immer noch alles total gerötet und ein riesiger Riss auf der rechten BW. Heute kam dann endlich das Ergebnis von meinen Abstrich beim Frauenarzt, es wurden Staphylokokken aureum gefunden.
Meine Hebamme sagte nun heute zähneknirschend ich soll doch das decoderm tri probieren. Das hätte ich also auch schon vor einer Woche haben können.... Außerdem kam sie mir schon mit Abstillen. Das möchte ich aber auf gar keinen Fall.

Nun habe ich vorhin zum ersten Mal das decoderm aufgetragen und hoffe es hilft und ist vor allem für den Kleinen nicht schädlich. Werde es vor dem nächsten Stillen abwaschen. Vielleicht mag sich jemand auch mal das Ganze auf einem Foto ansehen, dann gern mir eine PN schicken. Muss ich eigentlich sämtliches vom Kleinen angesabbertes Spielzeug waschen? Bei Soor soll man das ja auf jeden Fall tun. Habe unsere Wäsche auch zwischendurch schon mal mit 90 Grad gewaschen. Muss ich sonst irgendwas beachten? Vor dem und nach dem Stillen mit klarem Wasser abwaschen?

Vielen lieben Dank schonmal!

Gesperrt