Kommentare zum Stillen...

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: bayleaf, Atsitsa, Mondenkind, deidamaus, SchneFiMa, Teazer, tania

Antworten
Benutzeravatar
Teazer
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 19654
Registriert: 14.09.2009, 10:15

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von Teazer » 19.01.2012, 12:48

MiLu hat geschrieben:Ich verstehs net... Hät ich das fläschchen rausgeholt wäre wahrscheinlich ein ooooh wie süss gekommn.. Grml

Ja, vermutlich. Zu der Friseurin würde ich nicht mehr gehen! :evil:
Viele Grüße von Teazer (Stillmodteam)

"Mit einer Kindheit voller Liebe aber kann man ein halbes Leben hindurch für die kalte Welt haushalten." (Jean Paul)
AP estab. 2009, 2011 & 2014

felifela
hat viel zu erzählen
Beiträge: 162
Registriert: 21.09.2011, 16:03

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von felifela » 19.01.2012, 18:15

Gestern habe ich einen schönen Kommentar zum Stillen von meinem Schwiegervater bekommen. Wir sitzen beim Essen, mein Kleiner auf meinem Schoß und guckt sich alles genau an. Schwiegerpapa: "Ja, guckt dir das gut an. Du bekommst das nachher veredelt."

Und von der Uroma meines Kleinen gabs Weihnachten einen nervigen Kommentar. Es ging zwar eigentlich ums Durchschlafen und um Beikost, hat aber ja indirekt auch mit dem Stillen zu tun. Sie: "Schläft er durch?", ich: "Nee, er schläft sehr unruhig im Moment.", sie: "Bekommt er denn schon Brei?", ich: "Nee, er ist ja noch nicht mal ein halbes Jahr alt.", sie: "Na dann kann er ja auch nicht durchschlafen. Früher haben die Kinder ab 6 Wochen Abendbrei bekommen, damit sie durchschlafen." :shock: Dann bin ich wohl selber schuld, dass ich so unruhige Nächte hab im Moment. Wird wohl Zeit endlich mit nem schönen sättigenden Abendbrei zu beginnen :wink:
LG felifela mit Sohnemann (07/11)

Benutzeravatar
Mirimama
Dipl.-SuT
Beiträge: 4138
Registriert: 22.12.2011, 06:50

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von Mirimama » 19.01.2012, 18:46

Vor allem auch noch bei so einem kleinen Baby! Das ist ja noch nicht mal so unglaublich ungewöhnlich und anstoßerregend, wie manche Leute bei älteren Stillkindern tun. Man verstehe die Leute!
Ich und my little lovers of life (07/11, 07/14 und 07/17)

Benutzeravatar
Mirimama
Dipl.-SuT
Beiträge: 4138
Registriert: 22.12.2011, 06:50

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von Mirimama » 19.01.2012, 18:51

Ach so, mein Beitrag bezog sich auf MiLu, ich hatte gar nicht gesehen, dass da noch was kam... :oops:

@Felifela: Ich würd auch sagen "Abstillen!" , dann hast du sofort entspannte Nächte! Das du dich da so anstellst... :D
Ich und my little lovers of life (07/11, 07/14 und 07/17)

Benutzeravatar
Efifa
gehört zum Inventar
Beiträge: 529
Registriert: 20.10.2011, 14:08

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von Efifa » 19.01.2012, 19:32

Meine Mutter heute über meine Schulter hinweg zu meinem Kleinen Sohn: Du alter Lustmolch :evil: :twisted: :evil:

Ja, er hat Spaß am Stillen und das ist gut so. Aber wie es auch kommen muss: Meine Mutter ist da und anstatt, dass wir den Nachmittag mit Obstmus und Keksen überbrückt bekommen (mein Plan) stillen wir dreimal lang und ausführlich (sein Plan)
Herzliche Grüße Evelyn mit Pfützenhüpfer (01/10) und Kuschelbär (04/11)

Fabia
hat viel zu erzählen
Beiträge: 167
Registriert: 20.09.2011, 11:53

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von Fabia » 19.01.2012, 23:25

Ich hab mich heute sooo gefreut: ich war bei der neuen Kinderärztin und war schon auf alles mögliche eingestellt, wenn das Thema auf Stillen und Beikost kommt. Und siehe da - auf meine Aussage, dass ich schon mit Getreide-Gabe begonnen habe, weil ich gelesen habe, dass man eher schon früh alle Getreidearten durch haben sollte, zumindest aber bis zum Ende der Stillzeit (und mir der vorige Kinderarzt sagte, Getreide sollte ich frühestens ab dem 10. Monat geben), kam nur: "ja aber für's Abstillen gibt's ja jetzt eh noch keinen Grund" :D (meine Tochter ist jetzt ein halbes Jahr alt) Ich hab mich sooo gefreut, dass ich jetzt bei einer anscheinend sehr stillfreundlichen Kinderärztin gelandet bin!
Fabia mit kleinem Mädl (07/2011)

MaMaJa
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 298
Registriert: 15.07.2011, 10:43
Wohnort: NOK

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von MaMaJa » 20.01.2012, 07:11

Meine Oma (ich liebe sie wirklich sehr, aber sie ist auf eine sehr provozierende weise stur und besserwisserisch) sagte mir schon in der Schwangerschaft STÄNDIG mit diesem komischen, zweifelnden Unterton dass ich doch mal abwarten soll, ich könne ja eh nicht stillen. Kind war da, ich konnte. Dann meinte sie, ich solle mal abwarten, bei ihr und bei meiner Mutter war nach 6 Wochen die Milch weg, das wird bei mir genauso sein. 6 Wochen vorbei, Milch noch da. Dann fing sie an alles ins Lächerliche zu ziehen und mir auf eine ziemlich schadenfrohe Art und Weise prophezeihen dass spätestens Schluss wäre wenn die ersten Zähnchen kommen. Naaaa könnt ihr euch schon denken wie's weitergeht? ;)) Zähnchen da, wir stillen immernoch. Sie hört aber trotzdem nicht auf. Denn jetzt auf einmal soll ich doch mal abwarten bis die Zähnchen oben da sind!!! WAHHHHHH!!!!!

Aber auf der anderen Seite erzählt sie allen ganz furchtbar stolz dass ich immernoch stille und wie irre verrückt ihr Urenkelchen nach der Brust ist (wenn sie die Brust sieht zappelt sie mit Armen und Beinen, reißt die Augen auf und lacht) Das ist immer das Highlight des Tages ;)
ChaosQueen mit AntiPrinzessin 06/11

Benutzeravatar
Efifa
gehört zum Inventar
Beiträge: 529
Registriert: 20.10.2011, 14:08

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von Efifa » 20.01.2012, 08:44

Meine Oma ist ähnlich, hat aber auch gesagt, dass sie mich davor schützen möchte, dass ich genauso deprimiert bin, wie sie damals.
Sie erzählt jedem, dem wir begnen, dass ihr Urenkel nur von der Muttermilch so groß und kräftig geworden ist und ist mächtig stolz.
Meine Mutter kann das nicht, die kann nur unterschwellig gemeine Kommentare abgeben.
Herzliche Grüße Evelyn mit Pfützenhüpfer (01/10) und Kuschelbär (04/11)

Benutzeravatar
Teazer
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 19654
Registriert: 14.09.2009, 10:15

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von Teazer » 20.01.2012, 10:59

Efifa hat geschrieben:Meine Mutter kann das nicht, die kann nur unterschwellig gemeine Kommentare abgeben.

Meine Mutter hat selbst maximal 10 Monate gestillt (mein Bruder ließ sich nicht so einfach abstillen :lol: ). Sie denkt ich hätte mit 1 1/2 oder so abgestillt, weil sie uns nicht mehr stillen sah. 8) Jedenfalls unterstellt sie mir und meiner Cousine, wir hätten nur länger gestillt um einen Grund dafür zu haben, dass wir nach der Schwangerschaft nicht abgenommen haben. Ja klar! Zumal ich nach der Kugelzeit weniger wog als vorher.
Viele Grüße von Teazer (Stillmodteam)

"Mit einer Kindheit voller Liebe aber kann man ein halbes Leben hindurch für die kalte Welt haushalten." (Jean Paul)
AP estab. 2009, 2011 & 2014

Mutzi291
gut eingelebt
Beiträge: 28
Registriert: 06.11.2011, 10:31
Wohnort: Nähe Ingolstadt

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von Mutzi291 » 21.01.2012, 20:00

Also die Kommentare alla "sättigt nicht, gib dem Kind mal was anständiges blabla" kenn ich auch alle zu Genüge. Aber zwei Menschen haben mich positiv überrascht. Einmal meine Uromi, die jetzt 93 ist. Sie sagt zu Stillen "nähren", was ich einen ganz tollen Ausdruck finde. Da weder meine Oma noch meine Mutter lange gestillt haben, ist sie immer ganz hin und weg weil wir noch stillen. Sie sagt immer "Kind, nähre solange es geht. Ich habe meine noch genährt, als sie schon laufen und essen konnten, alle Zähne hatten....." war also schon damals ne Langzeitstillerin. Und meine Schwiegermama. Sie hat beim ersten Sohn gepumpt, war eine Frühgeburt, und beim Zweiten, meinem Mann, hat sie gleich Flasche gegeben (hat ihre Jungs aber trotzdem nie weggegeben). Und als meine Maus noch sehr klein war sagte sie mal, ihre Schwägerin hätte solange gestillt, das es schon komisch war, sie mit den großen Kindern an der Brust zu sehen. Als ich die dann mal gefragt habe stellte sich raus, das sie nur 8 Monate gestillt hat. Natürlich dachte ich dann, sie würde so langsam mal was sagen. Aber als wir uns letztens unterhalten haben und ich sagte, ich könne jetzt niemals abstillen, weil die Kleine das so braucht und genießt, meinte sie, sie könne das nun auch verstehen. Wenn sie sieht, wie ihre Enkelin am Busen ruhig wird, lacht und quietscht, wenn ich auspacke geht ihr selbst das Herz auf. Das ist so süß, aber ich hab eh die beste Schwiegermutter der Welt, sie trägt sogar in der Manduca und hat mir mal ein TT geschenkt, :P
Bild

Antworten