Kommentare zum Stillen...

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: bayleaf, Atsitsa, Mondenkind, deidamaus, SchneFiMa, Teazer, tania

Glyzinie
gehört zum Inventar
Beiträge: 486
Registriert: 05.02.2017, 11:51

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von Glyzinie » 13.09.2019, 16:31

Also mein Mann ist froh wenn der knapp 3-jährige mal ein paar Minuten beim Stillen verstaut ist :mrgreen: dein Mann kennt einfach nur die Vorteile noch nicht. Bei uns gabs auch Phasen, da fand es mein Mann zu oft oder zu lang (er hats jetzt nicht so ganz direkt gesagt wie deiner) aber inzwischen hat er die Vorteile ganz klar erkannt.
Mit eiligem Piffi (11/2016)
Bild

Benutzeravatar
Reisende
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1334
Registriert: 04.08.2016, 00:43

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von Reisende » 13.09.2019, 17:17

Mein Mann äußerte sich gestern ähnlich. Er fände es langsam unnatürlich...
Dabei muss ich betonen dass er stillen immer befürwortet und unterstützt hat. Aber ein Stillkind ü3 scheint ihm gegen den Strich zu gehen.
Bild
♥️J (04/16) und T (07/19)♥️

hope1
ist gern hier dabei
Beiträge: 95
Registriert: 02.04.2019, 10:08

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von hope1 » 13.09.2019, 19:11

Mein Mann ist leider auch nicht überzeugt vom Langzeitstillen und meinte heute glatt, dass die Flasche beim Einkaufen einfacher wäre. Da muss man das Kind wenigstens nicht aus der Babyschale nehmen und zum Stillen wohin gehen!
Ich verstehe das Problem nicht und ich kann schließlich mal 5 Minuten vor dem Einkaufsregal stillen, aber scheinbar ist ihm das zu lang oder peinlich? Und wie ich dabei weiter einkaufen will?
Keine Ahnung was genau sein Problem dabei ist, aber es nervt mich! Da gehe ich ja lieber alleine einkaufen und habe keinen Stress!
Zuckermaus 11/18

Rumpelpumpel
gut eingelebt
Beiträge: 24
Registriert: 12.09.2019, 13:09

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von Rumpelpumpel » 13.09.2019, 20:15

Genau Leominor. Fläschen für 3jährige findet er normal, aber stillen wäre komisch :?

Glyzinie: Also zurzeit kennt der die Vorteile. Er kann nämlich die meisten Nächte trotz Familienbett ganz ungestört durchschlafen oder V bei mir abladen, wenn er ihm zu quengelig wird, weil stillen dann oft nochmal hilft.
Vielleicht weck ich ihn einfach mal ein paar Nächte zu jedem Stillen, wenn wir irgendwann tatsächlich eine Diskussion darüber haben sollten.

Meiner war bisher auch deutlich pro stillen, Reisende. Darun war ich ein bisschen irritiert, als das kam.
Mal schauen, ob er das wieder anspricht
Grüße von Rumpelpumpel mit dem kleinen V (11/18)

Grashüpfer
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 893
Registriert: 17.08.2018, 19:07
Wohnort: an der Donau

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von Grashüpfer » 13.09.2019, 20:20

@ Hope: Wobei dein Kind nicht mehr sooo winzig ist, das kann beim einkaufen auch mal ein paar Minuten warten, bis ihr fertig seid.
Aber eine lustige Begründung ist das schon, abstillen weils beim einkaufen praktischer ist :D
Lass dir nix einreden, ich glaube nicht, dass deinem Mann bewusst ist, wie unpraktisch Fläschen vorbereiten und waschen ist.

Und ich bin auch so unlogisch wie viele Männer hier: stillen finde ich völlig ok, aber Schnuller bei Kindern ü1 1/2, spätestens 2 irritieren mich.
Sohn (10/14) und Tochter (7/17)

Leominor
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1136
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von Leominor » 13.09.2019, 21:12

Grashüpfer hat geschrieben:
13.09.2019, 20:20
Und ich bin auch so unlogisch wie viele Männer hier: stillen finde ich völlig ok, aber Schnuller bei Kindern ü1 1/2, spätestens 2 irritieren mich.
Geht mir ähnlich, allerdings eher bei „großen“ Kindern, also so 4 jährigen oder so. Ich sehe eines mit Schnuller, bin eine Sekunde lang irritiert und denke mir dann, na stillen fänd ich ja auch okay. Da hat das Kind halt noch ein Saugbedürfnis.

Wobei ich auch bei ganz kleinen Kindern Schnuller total unschön finde, weil man die süßen Gesichter der Babys da kaum sieht und ich denke mir bei jedem ganz kleinen von dem ich weiß, dass es gestillt wird, hoffentlich gibt es wegen dem Schnuller keine Stillprobleme... Meistens geht es ja gut, aber halt nicht immer... :oops:
Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und Babytiger im Bauch (2/20)

Leominor
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1136
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von Leominor » 13.09.2019, 21:16

Mein Mann hat mich heute übrigens mit einem breiten Grinsen auf eine Mama mit einem etwa 3-jährigem im Tuch aufmerksam gemacht, der gerade gestillt hat und zu mir gemeint, dass ich immer so glücklich aussehe, wenn ich so etwas sehe. 😍
Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und Babytiger im Bauch (2/20)

LittlePolarbear
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 110
Registriert: 10.02.2019, 19:41

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von LittlePolarbear » 13.09.2019, 21:24

Eine Kommentar ohne Worte:
Wir sind heute mit dem Zug gefahren. Bei uns am Tisch saß eine ältere Dame (so 80 Jahre alt), die mit dem Bären Späße gemacht hat. Als er dann müde wurde und sehr schnell an meiner Brust eingeschlafen ist, hat sie mich sehr liebevoll angelächelt☺️💕 sie schien sich sehr darüber zu freuen.

Zum Thema Schnuller: Ich finde es nur komisch, wenn Kinder mit Schnuller im Mund spielen und herumlaufen. Beim Einschlafen/Kuscheln finde ich es normal.
mit kleinem Bären (09/18)

Leominor
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1136
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von Leominor » 13.09.2019, 21:51

Da hast du natürlich recht Littlepolarbear, ich hätte jetzt auch eher an das 4-jährige Kind, das Schnullern über den Spielplatz läuft gedacht. Ein Kind, das sich an Papa oder Mama kuschelt und in den Schlaf schnullert fände ich jetzt auch nicht merkwürdig. Sieht man nur eher selten.

Bei Babys manchmal, dass sie im Tuch/ auf dem Arm getragen werden und dabei einen Schnuller haben. Das finde ich ein sehr liebevolles Bild und auch irgendwie stimmig. Da „stört“ mich auch der Schnuller interessanterweise gar nicht. Aber meistens liegen sie im MaxiCosi oder im Kinderwagen und der Schnuller wird immer wieder in den Mund gesteckt (gefühlt, damit endlich Ruhe ist). Vielleicht ist es auch das, was ich so unschön finde?! Keine Ahnung. Ich wünsche mir dann immer, dass die Kleinen (wenn es in der Situation möglich wäre) auf den Arm genommen werden.
Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und Babytiger im Bauch (2/20)

Glyzinie
gehört zum Inventar
Beiträge: 486
Registriert: 05.02.2017, 11:51

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von Glyzinie » 13.09.2019, 23:58

Mich irritieren eher Kleinkinder, die den Schnuller nicht mal zum Sprechen raus nehmen. Saugbedürfnis oder nicht, das finde ich nicht mehr normal und ziemlich ungesund.
Mit eiligem Piffi (11/2016)
Bild

Antworten