Milch ranzig

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: Atsitsa, bayleaf, Mondenkind, deidamaus, SchneFiMa, Teazer, tania

Benutzeravatar
henris_mama
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1221
Registriert: 07.03.2011, 15:09
Wohnort: bawü

Re: Milch ranzig

Beitrag von henris_mama » 09.07.2011, 22:32

wieder was dazu gelernt.
ich hab vor einem halben jahr einige liter eingefrorene mumi weggeschüttet.
die war auch so eklig, dass man sie nichtmal zum baden nehmen konnte. :?
liebe grüße von katja mit H. 07/10 (KH 33+1ssw) und E. 02/13 (HG 38+1ssw)
Bild

Benutzeravatar
Stolzerose
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 632
Registriert: 08.03.2011, 14:17
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Milch ranzig

Beitrag von Stolzerose » 11.07.2011, 21:52

Ich habe am WE meine gesamten Vorräte an abgepumpter Milch der Reihe nach aufgetaut und dem Zwerg in der Flasche angeboten, aber er lehnte wirklich alle ab. Als ich später daran roch konnte ich ihn gut verstehen, sie rochen wirklich ausnahmslos nach (sorry, aber ist wirklich so) Babykotze :-(...Irgendwie frustriert mich das total. Ich hab eh so Schwierigkeiten abzupumpen und nun ist das alles für die Katz gewesen... Habt Ihr denn dann trotzdem nochmal abgepumpt oder lasst ihrs nun?
Liebe Grüße von Stolzerose mit Nikolaus-Willi (06/12/2010) und Anna (09/2013)
Bild
Bild

Benutzeravatar
Stolzerose
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 632
Registriert: 08.03.2011, 14:17
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Milch ranzig

Beitrag von Stolzerose » 22.07.2011, 16:30

Und nochmal ich... Nachdem Willi ja meine abgepumpte Milch ja konsequent verweigert hat, kam heute eine neue Handpumpe von Lansinoh, die ich freundlicherweise kostenlos zum Testen bekommen habe. Ich habe Milch abgepumpt und da ich sie nicht verwerfen wollte, hab ich sie Willi im Fläschchen angeboten, quasi der 1000ste Test mittlerweile und was passiert? Der junge Herr trinkt sie komplett aus :shock:!

Kann das an der Pumpe liegen, dass die Milch ihm vorher nicht schmeckte?
Liebe Grüße von Stolzerose mit Nikolaus-Willi (06/12/2010) und Anna (09/2013)
Bild
Bild

DoppelJim
Herzlich Willkommen
Beiträge: 1
Registriert: 26.08.2019, 22:24

Re: Milch ranzig

Beitrag von DoppelJim » 26.08.2019, 22:36

Grundsätzlich hatten wir aber folgendes Problem: Die abgepumpte Muttermilch meiner Frau roch jeweils stark ranzig, nachdem wir sie aus dem gefrorenen Zustand aufgetaut hatten. Wir hatten die Milch - wie es in allen Ratgebern empfohlen wird - bis anhin immer langsam aufgetaut (zuerst in Kühlschrank und dann ganz langsam mit warmen Wasser). Danach roch die Milch aber immer so ranzig (meistens hatte sich die Milch auch getrennt), dass meine Tochter die Milch nicht trinken wollte. Die Lösung: wir haben die gefrorene Milch jeweils direkt unter dem heissen Wasser aufgetaut (dauerte ca. 5 minuten) und während dem auftauen immer leicht geschüttelt, damit sich die Milch nicht trennt. So konnten wir zumindest den ranzigen/kotzigen Geschmack der Milch vermeiden. Inwiefern durch das schnelle Aufwärmen Nährstoffe kaputtgehen, weiss ich nicht. Zumindest hat meine Tochter, dann diese Milch auch endlich aus dem Fläschchen getrunken. Meine Tochter wollte lange nicht aus dem Fläschchen trinken - im Nachhinein vermute ich, weil wir ihr am Anfang oft die ranzige Milch angeboten hatten. Hätten wir schon früher die Milch anders aufgewärmt, hätte das mit dem Schöppeln evtl. Auch schon früher geklappt. Unsere Tochter wollte lange nicht aus dem Fläschchen trinken, dann habe ich es mit dem Medela soft cup probiert, womit es aber auch nicht super geklappt hat und nur ein bisschen Milch reinging:-)

Antworten