Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Austausch, Rezepte und Erste Hilfe für die Ernährungsumstellung bei Zöliakie, Milcheiweißunverträglichkeit, Lactoseintoleranz, etc.
Antworten
Benutzeravatar
prinzessinzwerg
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1165
Registriert: 18.07.2007, 14:31
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Beitrag von prinzessinzwerg »

Dickkopf-Mama hat geschrieben:
29.05.2021, 17:03
Hier hatten ja mehrere vom Pizzarezept von Oliver Wellington geschrieben. Taugt der was für Pizzabrot? Und im Rezept steht, dass man ihn nicht auf Backpapier machen soll.
Macht das wirklich so einen Unterschied? Ich bin schon länger nicht dazu gekommen die Bleche zu schrubben :oops:
Ich denke schon, dass du das damit backen kannst, wir machen da auch manchmal Brötchen draus. Wir backen das auch öfter auf Backblech mit Backpapier, das funktioniert auch.
FrauHoe mit Hornfried (01/2007) und Nasfried (03/2010)

Benutzeravatar
Dickkopf-Mama
Miss SuTiversum
Beiträge: 13194
Registriert: 04.10.2007, 12:33
Wohnort: Niedersachsen

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Beitrag von Dickkopf-Mama »

Danke! Werde ich dann ggf. später mal ausprobieren. Gestern hab ich dann geschrubbt was das Zeug hält :lol: .
Aber sowohl Foccacia als auch Pizzabrot waren es wert :mrgreen:
Wie es aussieht werden das glutenfreie Backen und ich doch noch Freunde :D
Liebe Grüße von Meike mit drei Dickköpfen ( * 2007),( * 2010) und (*2013)

Das Leben ist schön!
von einfach war nie die Rede :P
Jetzt hab ich ein anderes Handy, keine Spiderapp mehr dafür mag mich die Autokorrektur nicht :P

koalina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 8342
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Beitrag von koalina »

Hat wer von euch das buch? Lohnt es sich? Ich hab gf brot backen ja aufgegeben da ich es einfach leid war... würde dann nochmal nen versuch wagen wenn es potential hat.
--.-'-;@

mit Krümel (*15) und Krümelchen (*17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Bewertung Kruschelkiste

Benutzeravatar
Dickkopf-Mama
Miss SuTiversum
Beiträge: 13194
Registriert: 04.10.2007, 12:33
Wohnort: Niedersachsen

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Beitrag von Dickkopf-Mama »

Ich hab mir das Buch gerade aus den selben Gründen gekauft und seit letzter Woche 3x erfolgreich Hefeteig gemacht :D .
Wenn du erstmal so testen willst ob das für dich passt, guck mal auf seiner Homepage, da gibt es alle Rezepte als download :wink:. Ich hasse nur vom Handy aus backen, das nervt mich :oops:
Brot hab ich jetzt noch nicht ausprobiert, aber die bisherigen Ergebnisse stimmen mich optimistisch.
Liebe Grüße von Meike mit drei Dickköpfen ( * 2007),( * 2010) und (*2013)

Das Leben ist schön!
von einfach war nie die Rede :P
Jetzt hab ich ein anderes Handy, keine Spiderapp mehr dafür mag mich die Autokorrektur nicht :P

Benutzeravatar
prinzessinzwerg
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1165
Registriert: 18.07.2007, 14:31
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Beitrag von prinzessinzwerg »

Die Rezepte sind toll. Vor allem brauchst du wenig Zutaten, keine Bindemittel, keine verschiedene sortenreine Mehle...
Wir backen alles selbst und fast nur nach Oli. In eineinhalb Jahren glutenfrei backen, ist mir nur zweimal was gar nicht gelungen und das lag eindeutig an mir.

Aber zum Ausprobieren kannst du wirklich erstmal die kostenlosen Rezepte von der HP nutzen, im Buch ist nur minimal mehr drin.
FrauHoe mit Hornfried (01/2007) und Nasfried (03/2010)

koalina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 8342
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Beitrag von koalina »

Ok. Danke euch. Ich überlege mal. Hab es vor einigen jahren aufgegeben. Ich lebe ja schon mehr als 20 jahre gf, brot backen und ich wurden jedoch nie freunde.
--.-'-;@

mit Krümel (*15) und Krümelchen (*17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Bewertung Kruschelkiste

Ginevere
SuT-Legende
Beiträge: 9319
Registriert: 14.07.2009, 08:50
Kontaktdaten:

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Beitrag von Ginevere »

Das klingt spannend!
Habt ihr einen Link?

Benutzeravatar
Dickkopf-Mama
Miss SuTiversum
Beiträge: 13194
Registriert: 04.10.2007, 12:33
Wohnort: Niedersachsen

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Beitrag von Dickkopf-Mama »

Ich hoffe der Link klappt
www.olivers-glutenfreie-rezepte.com
Liebe Grüße von Meike mit drei Dickköpfen ( * 2007),( * 2010) und (*2013)

Das Leben ist schön!
von einfach war nie die Rede :P
Jetzt hab ich ein anderes Handy, keine Spiderapp mehr dafür mag mich die Autokorrektur nicht :P

chriss
alter SuT-Hase
Beiträge: 2220
Registriert: 01.10.2010, 10:40
Wohnort: Villach

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Beitrag von chriss »

Wir backen auch nach den Rezepten von Oliver- genial. Das Buch haben wir auch gekauft.
Chris mit J 9/10, und S 03/13

Apis
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1483
Registriert: 16.02.2009, 21:40
Wohnort: bei Mainz

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Beitrag von Apis »

Danke für den Link. Da lese ich mich mal ein!

Habt ihr einen Tipp, bzw. könnt ihr erzählen, wie ihr das mit dem Essen handhabt, wenn ihr woanders seid?

Aktueller Anlass: Die Kleine ist zu einem Kindergeburtstag (draußen) eingeladen und dort wird glutenhaltig gegessen. Es soll Kuchen und warmes Abendessen geben.
Ich versuche jetzt vorher noch einen Kuchen zu backen, damit ich ihr davon etwas mitgeben kann. (Wahrscheinlich am besten in einer Dose aus der sie dann auch isst, oder? Damit am Tisch nicht die Krümel der anderen auf ihren Teller kommt...)
Aber wie mache ich das mit dem Abendessen? Was kann ich mitgeben? Aufwärmen ist dort für mich keine Option, da befürchte ich Kontamination.
(Da sie extrem wählerisch beim Essen ist, überlege ich sogar schon sie zu fragen, ob sie nach der Feier gemeinsam mit uns warm essen mag und dann mitteile, dass sie zum Abendessen gar nix isst oder nur ein paar Knabbersachen aus ihrer mitgebrachten Box.)

Außerdem wird sie demnächst Vorschulkinderabschlussfest haben. Dort ist sie dann fast den ganzen Tag (sie ist kein Essenskind). Ich muss ihr also etwas mitgeben. Was kann man in einer Mikrowelle gut aufwärmen?
(Wir haben keine, deshalb kenne ich mich da gar nicht aus, im KiGa ist jedoch ein Zöli unter den Essenkindern, der vorgekochtes Essen zum Aufwärmen mitbekommt; das mit der Mikrowelle sollte dort also klappen).

Irgendwie waren die Umstände rund um Corona für den Einstieg ins Zöli-Sein gar nicht so schlecht 🧐. Diese Fragen sind aber jetzt umso schwieriger für mich zu lösen. Über Tipps/Tricks und Ideen von Euch freue ich mich!
Liebe Grüße von Apis

mit großem Bruder⭐️ (+* 8/09), kleiner Schwester☀️ (*9/11) und kleinster Schwester☀️ (*9/15)

Antworten