Seite 1 von 3

Soße: laktosefrei und ohne Tomate

Verfasst: 17.05.2015, 15:51
von Doro31
Habt ihr mir Tips, wie ich am besten Soßen zum Gemüse zaubern kann? Mein Mann verträgt keine Tomaten, mein Sohne keine Laktose. Und ich liebe Tomaten-Sahne-Soße :?
Jetzt stehe ich oft in der Küche und überlege, wie ich z.B. Nudeln mit Paprikagemüse/Lauch/Blumenkohl/Zucchini mit einer Soße versehen kann... Das einzige, was mir noch so in den Sinn kommt, ist eine Mehlschwitze, aber das finde ich geschmacklich auch nicht den Bringer.

Asiatisch angehauchtes mag hier nur mein Mann, Sojasoßen sind also auch nix...

Re: Soße: laktosefrei und ohne Tomate

Verfasst: 17.05.2015, 15:56
von Teazer
Ich liebe einfache Gemüsesaucen mit Cashewsahne.

Re: Soße: laktosefrei und ohne Tomate

Verfasst: 17.05.2015, 16:11
von bertilla
was ist Cashewsahne?

ich püriere oft im ofen gebackenes Gemüse als Nudelsauce, idt hier häufig ein Resteessen. Ansonsten nehme ich laktosefreie Sahne oder eben eine Laktrasetablette.

Re: Soße: laktosefrei und ohne Tomate

Verfasst: 17.05.2015, 16:21
von Teazer
bertilla hat geschrieben:was ist Cashewsahne?

http://www.mehr-als-rohkost.de/rezepte/cashewsahne/

Re: Soße: laktosefrei und ohne Tomate

Verfasst: 17.05.2015, 17:11
von tania
warum muss es sauce sein? ich mag sehr gerne gemuese mit kurkuma. oel, etwas kurkuma (halber teeloeffel), direkt die zwiebeln drauf und dann normal kochen/braten. vermischt sich sehr gut mit nudeln und reis. und ich mache nicht zu viel gemuesesorten gemischt, damit der geschmack durchkommt. gut geht mangold/artischocken/gruene paprika (das ohne kurkuma, braucht auch keine sauce) oder erbsen, paprika, zwiebeln (super mit kurkuma) oder zucchini, paprika, gruene bohnen (toll ganz ohne was mit petersilie, geht auch gut mit kurkuma). wir essen tatsaechlich sehr selten mit sauce.

Re: Soße: laktosefrei und ohne Tomate

Verfasst: 17.05.2015, 17:49
von lunchen78
Ich koche mit laktosefreier Sahne. Wäre das eine Möglichkeit für dich?


ǝuıluo ǝuoɥPı ɯǝp ʇıɯ

Re: Soße: laktosefrei und ohne Tomate

Verfasst: 17.05.2015, 18:03
von quark
50g fett (butter, magarine) schmelzen lassen, 1-2 el feines mehl einstreuen und verrühren, das mehr muss mit fett getränkt sein, damit es später keine mehrklumpen gibt. dann mit ungefähr 300-500ml gemüsebrühe oder gemüsewasser aufgießen und rühren. einköcheln lassen und mit gewürzen, wein, sahne je nach richtung abschmecken.

Re: Soße: laktosefrei und ohne Tomate

Verfasst: 17.05.2015, 18:05
von quark
nicht mehr, sondern mehl ...

Re: Soße: laktosefrei und ohne Tomate

Verfasst: 17.05.2015, 18:08
von quark
zu spargel nehme ich butter, spargelwasser, salz, zitrone und etwas senf. ohne sahne. ist nicht so fettig wie die holländische, aber durch die zitrone gehts in eine ähnliche richtung.

Re: Soße: laktosefrei und ohne Tomate

Verfasst: 18.05.2015, 08:09
von Doro31
tania hat geschrieben:warum muss es sauce sein?
Weil wir Schwaben sind, ohne Soße geht hier nix :mrgreen: Manchmal gibt es hier zwar auch einfach Nudeln mit Öl, aber dazu brauche ich dann unbedingt einen Salat, sonst ist es mir zu trocken...

Laktosefreie Sahne verwenden wir schon auch, aber selbst mit der gibt es in größeren Mengen Probleme. Ein kleiner Schuß zum Verfeinern ist ok, aber es darf wirklich nur ein ganz klein bißchen sein :(

Danke, Teazer, die Cashewsahne klingt gut! :D

Hach, Spargel... mein Mann verträgt den leider nicht, die Kinder mögen ihn nicht. Und nur für mich alleine mache ich ehrlich gesagt auch keinen...