Kochen und Backen - kurze Frage, kurze Antwort

für die schwangere und/oder stillende Mutter (und ihre Familie)
Bani
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1360
Registriert: 24.11.2012, 13:00
Wohnort: BaWü

Re: Kochen und Backen - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Bani »

Danke für eure Einschätzungen. Aus Zeitmangel gab es heute dann doch keine Muffins. Wenn man das so liest, sollte man eher keine Zitronenmuffins mit Gelierzucker machen :)
Bani mit Sohn (05/12) und Tochter (07/14)

Benutzeravatar
Valeska
alter SuT-Hase
Beiträge: 2502
Registriert: 17.03.2020, 20:54

Re: Kochen und Backen - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Valeska »

Also Backpulver bringt auch Säure mit, also ist normalerweise durchaus Säure vorhanden im Kuchenteig, ich bin mir nur nicht sicher, ob die Menge nicht eh so gering ist, dass sie vllt keine Rolle spielt.
Wobei, vllt geht dann der Teig auch nicht richtig auf, weil statt Natron+Säure (=Kuchen geht auf) auch das Gelierzeugs mit Säure reagiert?
Rakete 12/19

Ich bin Deutsch-Muttersprachlerin, aber mein Handy nicht ...

Nixe
gehört zum Inventar
Beiträge: 557
Registriert: 13.06.2018, 09:04

Re: Kochen und Backen - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Nixe »

Ich wusste ehrlich gesagt nicht, dass Backpulver Säure mitbringt. Kann mir aber ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass das reicht um das geliermittel zu aktivieren. Bei zitronenkuchen mit Zitronensaft wäre ich aber auch zurückhaltend.
Kleiner Schelmi 05/2018 und Baby-Bruder 04/2021

Maikäferchen19
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1244
Registriert: 16.08.2019, 10:55

Re: Kochen und Backen - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Maikäferchen19 »

IdieNubren hat geschrieben:
25.04.2021, 11:50
Willma hat geschrieben:
25.04.2021, 09:50
Muss man Rhabarber immer schälen?
Meiner meinung nach nein, wenn die Stangen ganz dünn sind, lass ichs bleiben
Ich habs neulich mit den riesigen z.T. echt dicken Stangen aus unserem Garten ausprobiert. Sonst haben wir die immer geschält (weil meine Mama das auch so macht). Diesmal hab ich sie einfach so in 0,5cm Scheiben geschnitten. Im gekochten Zustand hat man überhaupt nichts davon gemerkt.
Hängt also vielleicht auch von der Sorte ab?
... glücklich mit dem kleinen Knuffi (05/19) und Baby im Bauch (01/22)

Labello86
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1587
Registriert: 31.12.2017, 17:45

Re: Kochen und Backen - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Labello86 »

Wenn ich Rhabarber klein schneiden, schäle ich ihn auch nicht, die Fasern werden ja auch mit klein geschnitten. Für Marmelade oder größere Stücke schäle ich schon, ganz dünne Stangen gehen manchmal auch ohne.
Mit Bübchen (10/2017) und Mädchen (10/2019)

schneebesen
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 349
Registriert: 17.04.2020, 21:29

Re: Kochen und Backen - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von schneebesen »

Ich habe letztes Jahr gelesen, dass man ihn schälen soll, weil er gespritzt sein kann. Im Gegensatz muss man den Rhabarber aus dem eigenen Garten bzw wenn man weiss, wo und wie er wächst, nicht schälen.
unterwegs mit Frühlingsmädchen ´15, Sommerjunge ´17 und Herbstjunge `20

Meist unterwegs mit Handy, sorry für evtl. Rechtschreibfehler

----------------------
KK: Umstandskleider: viewtopic.php?f=356&t=221490
Kinderkleider: viewtopic.php?f=355&t=221507
Sonstiges: viewtopic.php?f=363&t=221510

Benutzeravatar
Willma
Profi-SuTler
Beiträge: 3183
Registriert: 20.10.2020, 18:22
Wohnort: NRW

Re: Kochen und Backen - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Willma »

schneebesen hat geschrieben:
28.05.2021, 18:01
Ich habe letztes Jahr gelesen, dass man ihn schälen soll, weil er gespritzt sein kann. Im Gegensatz muss man den Rhabarber aus dem eigenen Garten bzw wenn man weiss, wo und wie er wächst, nicht schälen.
Na super, für Marmelade hab ich ihn geschält und aus den Schalen Sirup gekocht. Hoffentlich war der nicht gespritzt, kam vom Bio-Hof in der Nähe.
Ansonsten hab ich die letzten Male für den Kuchen nicht geschält und es hat so wie immer geschmeckt.
Muckel (5/16) Knubbel (12/17) Wusel (6/20)

schneebesen
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 349
Registriert: 17.04.2020, 21:29

Re: Kochen und Backen - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von schneebesen »

Ich denke, bei Bio wird es nicht so tragisch sein. Aber der aus dem Supermarkt, der von sonst wo kommt, würde ich schälen.
unterwegs mit Frühlingsmädchen ´15, Sommerjunge ´17 und Herbstjunge `20

Meist unterwegs mit Handy, sorry für evtl. Rechtschreibfehler

----------------------
KK: Umstandskleider: viewtopic.php?f=356&t=221490
Kinderkleider: viewtopic.php?f=355&t=221507
Sonstiges: viewtopic.php?f=363&t=221510

Benutzeravatar
IdieNubren
Power-SuTler
Beiträge: 6147
Registriert: 01.10.2016, 15:22
Wohnort: Franken

Re: Kochen und Backen - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von IdieNubren »

Ich suche ein Tortenboden Rezept zum zweimal durchschneiden, biskuit oder auch wiender boden.

Danke 😊
Idie mit der Großen (06/16) und der Mittleren (04/18) und dem Kleinen (09/20)

Benutzeravatar
maarisha
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1551
Registriert: 09.06.2014, 11:44
Wohnort: Humbug

Re: Kochen und Backen - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von maarisha »

IdieNubren hat geschrieben:
26.06.2021, 21:59
Ich suche ein Tortenboden Rezept zum zweimal durchschneiden, biskuit oder auch wiender boden.

Danke 😊
Biskuitboden

4 Eier
100g Mehl
100g (Puder) Zucker
1/2 Tüte Backpulver
Prise Salz

Eier trennen, das Eiklar mit dem Salz steif schlagen
das Dotter mit den Zucker in einer größeren Schüssel so lange aufschlagen bis es sehr hell und dick cremig ist (mit normalen Zucker mind. bis dieser sich aufgelöst hat)
das Mehl mit dem Packpulver über die Eigelbcreme sieben, das steife Eiklar dazu geben und alles Vorsichtig unterheben bis eine einheitliche Masse entstanden ist

bei 180° ca 10 -15 Minuten backen

zum zerteilen würde ich das doppelte Rezept nehmen.
klappt auch mit nur Weizenvollkornmehl ☺️
das ist mein Obstboden
maarisha mit L. 6/16 HG und E. 3/14 HG

there is no comfort in the truth

bewerte mich ☺️

Antworten