Getrockneten Sauerteig zum Leben erwecken?

für die schwangere und/oder stillende Mutter (und ihre Familie)
Antworten
Benutzeravatar
Sabsi
Power-SuTler
Beiträge: 6155
Registriert: 19.09.2007, 00:29

Getrockneten Sauerteig zum Leben erwecken?

Beitrag von Sabsi » 02.02.2019, 15:21

Hallo ihr Lieben,

ich hatte einen mega backstarken, einige Jahre alten Sauerteig, den ich wegen dreiwöchigen Urlaubs vorletztes Jahr leider habe sterben lassen. In weiser Voraussicht hatte ich mal einen Ansatz getrocknet.

Jetzt würde ich gern wieder selbst Brote backen, bin aber unsicher, wie ich mit dem getrockneten Ansatz vorgehen muss.

Gern würde ich auch nur mit einem Teil des getrockneten Ansatzes starten, um noch ein Backup zu haben, falls was schief geht.
Wieviel Ansatz brauche ich? Wie viel Wasser gebe ich dazu? Beispiel 1 EL Ansatz, 1 EL lauwarmes Wasser? Oder 20g Ansatz, 20g Wasser? Gleich füttern oder erst am nächsten Tag? Wie viel füttern?

Liebe Grüße,
Sabrina
... das Leben geht weiter weil es muss ... es hält nicht an ... nur weil Du stehen bleibst ...

Tochter 3/07 und Sohn 4/10

Benutzeravatar
thuri
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1739
Registriert: 29.04.2014, 13:37

Re: Getrockneten Sauerteig zum Leben erwecken?

Beitrag von thuri » 02.02.2019, 16:11

Hier mit Eule (2/14) und Lerche (9/18)

Antworten