Gerichte aufschreiben/sortieren/sammeln

für die schwangere und/oder stillende Mutter (und ihre Familie)
tryxy
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 365
Registriert: 19.09.2014, 15:26

Gerichte aufschreiben/sortieren/sammeln

Beitrag von tryxy » 29.12.2018, 14:35

Hallo, ich wusst nicht recht wie ich den Betreff schreiben sollte.
Als guten Vorsatz für nächstes jahr habe ich mir vorgenommen ein Rezeptebuch zu erstellen. Ich bin leider ganz schlecht im organisieren von Speisen, d.h. mir fällt nie was ein, es gibt immer das gleiche, was auch nicht wirklich abwechslungsreiche Nährstoffe hat :roll:
Meine idee ist, dass ich nachschauen kann, was wir essen, z.b. wenn ich denke wir brauchen mal wieder was vegetarisches oder haben eine bestimte Zutat da,die weg muss.
Ich weiß bloss nicht, welche unterteilung da günstig wäre. Fleisch/Fisch/vegetarisch erscheint mir etwas wenig, da suche ich ja trotzdem lang. Wisst ihr wie ich das meine und habt ihr Ideen? lg
Großes Mädchen ( 8/14) und Kleiner Junge ( 6/18)

AnnaKatharina
Power-SuTler
Beiträge: 6565
Registriert: 17.05.2012, 21:26

Re: Gerichte aufschreiben/sortieren/sammeln

Beitrag von AnnaKatharina » 29.12.2018, 14:39

Ich bin vor einiger Zeit auf Karteikarten umgestiegen und finde das echt praktisch.

So kann ich mehrere Rezepte rauslegen, etc. wenn ich plane.
Ich nutze ein Farbcodierungssystem, so dass ich einzelne Karten auch mehreren Rubriken zuordnen kann.

Beim Kochen klemm ich mir das rezept bei Bedarf an eine Klammer an der Hakenleiste über der Arbeitsplatte.

Ich hab als Kategorien:
Backen
Schnell
wenig Kalorien
süß

glaube ich
Mit großer Tochter (4/2010) und kleiner Tochter (5/2015)

odakko
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1220
Registriert: 30.08.2018, 19:38
Wohnort: im, aber nicht aus dem Süden

Re: Gerichte aufschreiben/sortieren/sammeln

Beitrag von odakko » 29.12.2018, 14:40

Ich hab meine Rezepte digital und mit Tags versehen, damit ich entsprechend gucken kann. Das Programm, das ich benutze, heißt Journaler, läuft auf Mac OS X und ist eigentlich eine Art Notizbuch, funktioniert für meine Zwecke aber super. Rezepte aus dem Internet speichere ich bei Pocket und tagge sie ebenfalls. Dann muss ich nur (z. B.) nach Artikeln mit den Tags "Rezept", "vegetarisch", "nix im Haus" sortieren und bekomme alles, was ich unter diesen Kriterien abgespeichert habe. Wäre das eine Option?
Ohne eigene Kinder, aber mit Tragling (06/18) ... häh? Details gibt's hier ;)

aida1903
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7730
Registriert: 19.12.2008, 18:33
Wohnort: HU

Re: Gerichte aufschreiben/sortieren/sammeln

Beitrag von aida1903 » 29.12.2018, 14:48

Was hast du denn unter "nix im Haus "???
Beste Grüße
aida mit dem Großen (09.2008), der nun wirklich kein Purzel mehr ist. Und dem zwockel (03.2012), der echt nicht mehr klein ist.

odakko
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1220
Registriert: 30.08.2018, 19:38
Wohnort: im, aber nicht aus dem Süden

Re: Gerichte aufschreiben/sortieren/sammeln

Beitrag von odakko » 29.12.2018, 15:17

aida1903 hat geschrieben:
29.12.2018, 14:48
Was hast du denn unter "nix im Haus "???
:lol: sollte eigentlich "nichts frisches im Haus" heißen, aber mein Telefon war wohl anderer Meinung. Herrlich, das seh ich jetzt erst! :lol:
Das sind Rezepte, für die ich nur absolute irgendwas-davon-ist-immer-da-Zutaten brauche oder Sachen, die ich von den Nachbarn leihen kann. Tomatensauce aus Dosentomaten, Knoblauch ODER Zwiebeln und Gewürzen, die zu Nudeln oder Reis geht zum Beispiel.
Ohne eigene Kinder, aber mit Tragling (06/18) ... häh? Details gibt's hier ;)

JulieSonne
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 112
Registriert: 26.06.2017, 07:46

Re: Gerichte aufschreiben/sortieren/sammeln

Beitrag von JulieSonne » 01.01.2019, 20:04

Ich habe vor ein paar Jahren angefangen, unsere liebsten Rezepte völlig unsortiert (also, ohne Kategorien, einfach nur vorne mit Inhaltsverzeichnis) in ein Buch zu schreiben, und ergänze regelmäßig neu gekochte Gerichte, wenn sie gut angekommen sind. Dadurch haben wir inzwischen eine ganz gute Sammlung bei uns beliebter Rezepte, in der wir kurz blättern, wenn uns nichts zum Kochen einfallen will.
Wenn ich einzelne Zutaten über habe, schaue ich eher bei Chefkoch oder so nach Anregungen, da kann man das als Suchkriterium eingeben.
Julie mit Rabauke (12/2014) und Räubertochter (05/2017)

JulieSonne
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 112
Registriert: 26.06.2017, 07:46

Re: Gerichte aufschreiben/sortieren/sammeln

Beitrag von JulieSonne » 01.01.2019, 20:12

Aah, zu früh abgeschickt 🙈
Ich wollte auch erst kategorisieren, aber da mir nichts wirklich Sinnvolles einfallen wollte, dachte ich, ich starte einfach erstmal so. Und zumindest bei uns hat sich gezeigt, dass es auch unsortiert gut klappt. Es sind jetzt etwa 50 Seiten mit wahrscheinlich 70 Rezepten, das kann man noch ganz gut ohne überblicken. Aber wenn du schreibst, dass du oft das gleiche kochst, sind es ja vermutlich auch nicht hunderte Rezepte, um die es bei dir geht?
Vielleicht würde ich ansonsten einfach ein Ringbuch nehmen, pro Rezept eine Seite und erstmal sammeln, dann kannst du bei Bedarf immer noch nach Kategorien sortieren, wenn es unübersichtlich wird.
Julie mit Rabauke (12/2014) und Räubertochter (05/2017)

tryxy
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 365
Registriert: 19.09.2014, 15:26

Re: Gerichte aufschreiben/sortieren/sammeln

Beitrag von tryxy » 04.01.2019, 20:49

Na sowas, ich hatte doch geantwortet schon vor ein paar tagen, hab ich wahrscheinlich nicht auf absenden geklickt :-(
Danke erstmal für eure Anregungen. Ich will auf jeden fall nix digitales.
hab jetzt unterteilt in Früh,Mittag und Abend. mal sehen wie weit ich damit komme. :-)
Großes Mädchen ( 8/14) und Kleiner Junge ( 6/18)

Claudi
Dipl.-SuT
Beiträge: 4997
Registriert: 31.01.2010, 23:44

Re: Gerichte aufschreiben/sortieren/sammeln

Beitrag von Claudi » 10.01.2019, 23:48

Ein guter Vorsatz!
Ich dachte im letzten Jahr...hab das hier auch irgendwo im Forum mal geschrieben..das ich auch zu den Karteikarten wechsle, aber daraus ist irgendwie nix geworden.
@AnnaKatharina:
welche Karteikartengröße hast du denn? A5?
Ich habe hier glaube ich A7 und wünschte mir ich hätte A5, damit ich einfach ein Rezept ausdrucken kann und es einfach nur aufkleben muss.
Auf A7 bilde ich mir ein passt ja kein Rezept.

Ansonsten bin ich gerade dabei mit der App (iOS) "Eigene Rezepte" zu experimentieren.
Die Kategorien kann man selbst anlegen und die Fotos einfach per Screenshot oder pdf hinterlegen.
Nervig ist per Handy immer, das mein Bildschirm immer ausgeht und ich dann immer wieder...zur Not dann eben auch mit dreckigen Händen...den Bildschirm wieder entsperren muss. :roll: :lol:
Na ja, mal sehen.
Etwas Routine fände ich auch nicht schlecht in der Rezeptverwaltung.
Mir geht es leider auch so, das mir oft nix einfällt, oder ich häufig auch vergesse, wo ich dieses oder jenes Rezept noch mal gesehen hatte. :oops:

Claudi
Dipl.-SuT
Beiträge: 4997
Registriert: 31.01.2010, 23:44

Re: Gerichte aufschreiben/sortieren/sammeln

Beitrag von Claudi » 10.01.2019, 23:49

und @tryxy,
Früh Mittag Abend reicht doch für den Anfang, die genaueren Unterteilungen kommen dann vielleicht ganz von selbst.

Antworten