Brot selbst backen??? lohnt sich das???

für die schwangere und/oder stillende Mutter (und ihre Familie)
Antworten
Benutzeravatar
Yadela
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1069
Registriert: 19.11.2011, 17:34
Wohnort: Midde in Hesse

Re: Brot selbst backen??? lohnt sich das???

Beitrag von Yadela »

:lol:
Das ist Normal! Die ersten Versuche kann man nur frisch essen. Für die Reifezeiten von Sauerteig-Brot brauch man ein paar Brote zum Üben.
Girl *03/'11
Boy *Ostern '15

Marquis
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1042
Registriert: 14.06.2017, 15:11

Re: Brot selbst backen??? lohnt sich das???

Beitrag von Marquis »

So, jetzt poste ich meine Frage nochmal an der richtigen Stelle :wink:.

Lasst ihr den Deckel beim Backen im Römertopf für die gesamte Backzeit drauf?
Den Plötzblog habe ich mir schon durchgelesen. Aber das wurde mir nicht ganz klar
Viele Grüße von Marquis mit Püppi (4/17) und Elli (06/19)

Dine3110
gut eingelebt
Beiträge: 20
Registriert: 20.12.2016, 22:25

Re: Brot selbst backen??? lohnt sich das???

Beitrag von Dine3110 »

Huhu,

Ich habe jetzt nicht den ganzen Strang durchgelesen.... aber ich backe seit Jahren unser dinkelvollkornbrot selbst. Und seit neustem in einer Keramik-Backform von einer vom Modteam entfernten Firma.

Das Brot und vor allem die Kruste sind sooooo unendlich lecker.

Backt jemand von euch auch mit der Backform?

Lg

Benutzeravatar
thuri
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1857
Registriert: 29.04.2014, 13:37

Re: Brot selbst backen??? lohnt sich das???

Beitrag von thuri »

Nein, mein Brot backe ich viel lieber mit muskatnuss
Hier mit Eule (2/14) und Lerche (9/18)

Benutzeravatar
hej-da
Power-SuTler
Beiträge: 6392
Registriert: 24.04.2010, 21:51
Wohnort: Niedersachsen

Re: Brot selbst backen??? lohnt sich das???

Beitrag von hej-da »

Dine3110 hat geschrieben:
02.02.2020, 17:18
Huhu,

Ich habe jetzt nicht den ganzen Strang durchgelesen.... aber ich backe seit Jahren unser dinkelvollkornbrot selbst. Und seit neustem in einer Keramik-Backform von einer vom Modteam entfernten Firma.

Das Brot und vor allem die Kruste sind sooooo unendlich lecker.

Backt jemand von euch auch mit der Backform?

Lg
Oh, Dinkelvollkornbrot hört sich gut an. Magst du dein Rezept mal posten?
Großzwerg 6/2009, Kleinzwerg 5/2012
Wir haben Langhaarkatzen.

Dine3110
gut eingelebt
Beiträge: 20
Registriert: 20.12.2016, 22:25

Re: Brot selbst backen??? lohnt sich das???

Beitrag von Dine3110 »

Klar gerne :D

Dine3110
gut eingelebt
Beiträge: 20
Registriert: 20.12.2016, 22:25

Re: Brot selbst backen??? lohnt sich das???

Beitrag von Dine3110 »

Für einen Laib Brot nehme ich:

500 g frisch gemahlene Dinkelkörner
2 gekochte Kartoffeln
Halbes Päckchen Hefe (ich mag den hefegeschmack nicht so, daher kein ganzes :wink: )
Etwas Apfelessig
Etwas Rapsöl
1 Teelöffel Salz

Nach Belieben und Vorrat Sonnenblumenkerne, Leinsamen, etc.

Dine3110
gut eingelebt
Beiträge: 20
Registriert: 20.12.2016, 22:25

Re: Brot selbst backen??? lohnt sich das???

Beitrag von Dine3110 »

Meine Maus und ich haben eine Weizenunverträglich und in so vielen gekauften Broten ist einfach Weizen drin....

So bin ich eben zum Backen gekommen :mrgreen:

Dine3110
gut eingelebt
Beiträge: 20
Registriert: 20.12.2016, 22:25

Re: Brot selbst backen??? lohnt sich das???

Beitrag von Dine3110 »

Ups.....
Meinte natürlich Weizenunverträglichkeit

Benutzeravatar
thuri
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1857
Registriert: 29.04.2014, 13:37

Re: Brot selbst backen??? lohnt sich das???

Beitrag von thuri »

Für deine mehlmenge wurden bestimmt 10 Gramm Hefe reichen. Es müsste etwas länger gehen und könnte noch mehr Aromen aufbauen.
Meine Rezepte kommen teilweise mit 10 Gramm auf ein ganzes Kilo Mehl aus.
Hier mit Eule (2/14) und Lerche (9/18)

Antworten