Was ist besonders nährstoff- und kalorienreich?

Was kommt nach dem Vollstillen?

Moderatoren: Mondenkind, deidamaus

Schlumpf
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 780
Registriert: 26.09.2010, 15:40

Was ist besonders nährstoff- und kalorienreich?

Beitrag von Schlumpf »

Hallo!

Meine Maus ist sehr zart für ihr Alter (5.400 gr auf 62 cm) und isst seit ein paar Wochen Brei, inzwischen auch solche Mengen, dass man von vollständigen Mahlzeiten sprechen kann (Gemüse/ Kartoffel/ Fleisch mit Öl). Ich koche ihre Breie selbst und nun interessiert mich einmal, was besonders gehaltvoll ist? Sie soll natürlich auch künftig abwechslungsreiche Menüs bekommen, jedoch würde ich doch gerne den Schwerpunkt auf kalorien- und nährstoffreiche Sorten legen. Schonkost ist also auf keinen Fall angesagt! :wink:
Rind und Lamm soll ja auch sehr eisenreich sein, habe ich gehört?
Welches Obst bietet sich denn an? Banane und..?

Das Gewicht wird beim Arzt kontrolliert, er sieht aktuell jedoch keinen Handlungsbedarf.

Danke euch!
Liebe Grüße von Schlumpf mit Schmuse-Ninja (5/10), Pferdemädchen (1/12) und Minimännchen (12/14) :-)

wirf
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1460
Registriert: 12.02.2011, 12:01
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Was ist besonders nährstoff- und kalorienreich?

Beitrag von wirf »

Spontan fällt mir Banane und Avocado ein... Und immer Öl ans essen und/oder nussmuss.


Sent from my iPhone using Tapatalk
LG, Wiebke

Bild

Der Kopf ist rund, damit die Gedanken auch mal die Richtung wechseln können.

Claudi
Dipl.-SuT
Beiträge: 4097
Registriert: 31.01.2010, 23:44

Re: Was ist besonders nährstoff- und kalorienreich?

Beitrag von Claudi »

Weißes Mandelmus kann ich da nur empfehlen aber bin mir nicht sicher wie es bezüglich Allergieauslöser bewertet wird!!


ʇssɐɟǝƃzɹnʞ ɹǝɥɐp ǝuoɥPı ɹǝd

jusl
Jusl Almighty
Beiträge: 16890
Registriert: 19.03.2007, 10:54
Wohnort: nördlich des Weißwurstäquators

Re: Was ist besonders nährstoff- und kalorienreich?

Beitrag von jusl »

Hallo Schlumpf,

vielleicht helfen Euch folgende allgemeine Empfehlungen weiter, die für die Beikost für untergewichtige Kinder gelten (z.B. Kinder von Müttern mit Hypogalaktie, Kinder mit Gedeihstörungen durch geklärte med. Ursache, Kinder ab 4 Monaten mit med. Zufütterbedarf, Kinder mit kleinem Magen/Reflux usw.):

Bei manchen Babys ist es sinnvoll, auf besonders hochkalorische Beikost zu achten. Empfehlenswert sind z.B. Banane, Avocado, Mango, sämtliche Getreidebreie. Getreidebreie werden am besten mit Wasser angerührt, mit großzügiger Fettzugabe (z.B. Pflanzenöl, Butter, Sahne, Nussmus, Mandelmus usw., mind. 3 TL pro Tellerchen; welches Fett genau ist wurscht), und nach Belieben ein Klacks Obst- oder Gemüsemus. Mildes Obst schmeckt den meisten Babys am besten, deshalb ist das im Vergleich zu Gemüse oder saurem Obst am besten geeignet. Bei Babys, die sowieso bereits künstliche Säuglingsmilch bekommen, kann der Brei auch mit Milchpulver bzw. Vollmilch angerührt werden.
Generell ist es sinnvoll, möglichst hochwertige Nahrungsmittel zu verwenden, also solche, die eine hohe Nährstoffdichte aufweisen. Obst und Gemüse sollten unbedingt FRISCH sein (oder TK).

Obst- oder Gemüsebrei PUR ist NICHT empfehlenswert, sondern da sollte IMMER eine Fettzugabe dazu, PLUS weitere Kohlenhydrate, also z.B. Getreide oder Kartoffel.

Häufig haben diese Kinder auch einen erhöhten Eisen- und Proteinbedarf. Sinnvoll sind entsprechend mehrere Portionen hochwertiges Fleisch pro Woche, z.B. von Rind, Lamm oder Schwein. Geflügel enthält etwas weniger Eisen. Innereien haben generell einen erheblich höheren Eisengehalt als Muskelfleisch, sind aber erfahrungsgemäß nicht jedermanns Sache.

Das Anreichern von Beikostspeisen mit Zucker (z.B. Haushalts-, Frucht- oder Milchzucker), um den Kaloriengehalt zu erhöhen, ist nur in seltenen Ausnahmefällen empfehlenswert. Salz sollte generell sparsam verwendet werden.

Hochkalorische Beikost sollte von Beikoststart an MEHRMALS TÄGLICH angeboten werden.

Hinweis: Untergewicht und Gedeihstörungen (bzw. der Verdacht darauf) sollten grundsätzlich ärztlich abgeklärt werden. Manchmal können (auch) Lebensmittelunverträglichkeiten eine Ursache für Gedeihstörungen sein, die eine spezielle Ernährung erfordern (z.B. ist bei Zöliakie striktes Meiden von Gluten-haltigen Getreide(-produkten) notwendig). Das Zufüttern bei bestehenden Stillproblemen sollte mit Arzt/Hebamme/Stillberaterin abgesprochen werden.


Ich hoffe diese allgemeinen Infos helfen weiter,
LG
Julia

Schlumpf
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 780
Registriert: 26.09.2010, 15:40

Re: Was ist besonders nährstoff- und kalorienreich?

Beitrag von Schlumpf »

Danke Euch für Eure Antworten!!!!!!!!!!!

Ein paar Fragen habe ich jedoch noch:
Nuss- bzw. Mandelmus: habe ich schon ein paar mal gelesen, jedoch kann ich mir darunter leider nichts vorstellen? Und wo bekomme ich das denn? Und das würde quasi die Öl-Beigabe ersetzen?
Diese habe ich jetzt hochgesetzt, hatte bislang immer nur ein Teelöffel Öl untergerührt (das es auch in Obstbrei gehört, wusste ich gar nicht! Werde ich bei der Maus direkt anfangen, sobald sie auch eine Obstmahlzeit bekommt), jetzt sind es aktuell drei und es bereitet ihr keinerlei Probleme.

Dinkelbrei haben wir letzte Woche Abends angefangen, da sie davon jedoch Bauchschmerzen bekam, haben wir nun über das Wochenende Abends noch einmal Gemüse/ Kartoffel/ Fleisch + Öl gegeben, morgen werde ich etwas neues besorgen. Hier auch eine Frage: wieso ist es empfehlenswert, den Getreidebrei mit Wasser anzurühren und nicht mit Milch? Hatte ihn mit eingefrorener MuMi angerührt, sie hat es auch wahrlich verschlungen (nur leider mitten in der Nacht mit Bauchweh reagiert. Hatte sie sonst nie. Und drei Nächte bei fünfmal Abendbrei lassen leider keinen Übeltäter zu).

Und wegen Avocado muss ich mal ganz blöd fragen :oops: Zählt das zu Obst oder Gemüse? Ich esse es nur gelegentlich auf einem Brot :lol:
Würde es jetzt mit Getreidebrei anrühren?

Noch einmal herzlichen Dank!!!!
Liebe Grüße von Schlumpf mit Schmuse-Ninja (5/10), Pferdemädchen (1/12) und Minimännchen (12/14) :-)

jusl
Jusl Almighty
Beiträge: 16890
Registriert: 19.03.2007, 10:54
Wohnort: nördlich des Weißwurstäquators

Re: Was ist besonders nährstoff- und kalorienreich?

Beitrag von jusl »

Nuss- bzw. Mandelmus: habe ich schon ein paar mal gelesen, jedoch kann ich mir darunter leider nichts vorstellen? Und wo bekomme ich das denn? Und das würde quasi die Öl-Beigabe ersetzen?

Das gibt's in Supermärkten, Bioläden, bei DM... schmeckt gut! :wink: Und ja, das ist sehr fettreich und kann entsprechend anstatt Butter, Öl usw. verwendet werden.

wieso ist es empfehlenswert, den Getreidebrei mit Wasser anzurühren und nicht mit Milch?

Viele stillende Mütter möchten ihren Kindern nicht gerne Tiermilch geben, denn die Kinder bekommen ja bereits Menschenmilch. ;-)

Und wegen Avocado muss ich mal ganz blöd fragen :oops: Zählt das zu Obst oder Gemüse?

Wieso ist das wichtig? :lol: Soweit ich weiß, gibt es süße und weniger süße Sorten, laut Wikipedia ist es ein Lorbeergewächs. (aha!) Esst doch die Avocado einfach so, wie sie euch schmeckt. In Brei, auf Brot, im Salat, als Fingerfood, als Dip...

LG
Julia

Schlumpf
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 780
Registriert: 26.09.2010, 15:40

Re: Was ist besonders nährstoff- und kalorienreich?

Beitrag von Schlumpf »

Gut zu wissen, dann Schau ich beim nächsten Pampers-Großeinkauf im DM mal nach dem Mus! Bin ja mal gespannt :lol:

Okay, dass mit der Kuhmilch erscheint mir logisch, aber was spricht gegen MuMi oder Pre??? Sind doch noch mal mehr Nährstoffe etc?
Haben nun Reisschleimflocken, bisher scheint sie die auch gut zu verträgen :) Und: die schmecken ihr scheinbar auch genauso gut wie die Dinkelflocken :D

Ach, was ich auch noch fragen wollte: wieso ist es empfehlenswert, mit Beikoststart direkt mehrmals täglich die Kost anzubieten?? Führen das bislang ganz klassisch nach und nach ein, Mahlzeit für Mahlzeit...

Lg
Liebe Grüße von Schlumpf mit Schmuse-Ninja (5/10), Pferdemädchen (1/12) und Minimännchen (12/14) :-)

jusl
Jusl Almighty
Beiträge: 16890
Registriert: 19.03.2007, 10:54
Wohnort: nördlich des Weißwurstäquators

Re: Was ist besonders nährstoff- und kalorienreich?

Beitrag von jusl »

Okay, dass mit der Kuhmilch erscheint mir logisch, aber was spricht gegen MuMi oder Pre??? Sind doch noch mal mehr Nährstoffe etc?

Mumi ist irgendwie sinnfrei bei einem Stillkind, dass BEIKOST kriegen soll :lol: , und PRE ist künstliche Milch auf Kuhmilchbasis. Mütter, die im Rahmen der Beikost keine Kuhmilch für ihr Stillkind nehmen mögen, möchten aus demselben Grund für gewöhnlich auch keine PRE. ;-)

wieso ist es empfehlenswert, mit Beikoststart direkt mehrmals täglich die Kost anzubieten??

Achtung: Meine Antwort bezog sich ausdrücklich auf Beikost für untergewichtige Kinder. (Dies sollte der Fettdruck und der farbliche Absatz kenntlich machen, hat wohl nicht geklappt :lol: Ich probiere's jetzt im Nachhinein mal noch mit größerer Schrift. ;-))

Führen das bislang ganz klassisch nach und nach ein, Mahlzeit für Mahlzeit...

Dieses in der Tat "klassische" Vorgehen gilt bei Stillkindern ohne spezielle Ernährungsbedürfnisse heute als überholt. Da kann schlichtweg nach Geschmack und Spaß angeboten werden. (Das Konzept "Mahlzeit für Mahlzeit" hat den deutlichen Nachteil, dass auf diese Weise sehr leicht (unfreiwillig) vorzeitig abgestillt wird)

LG
Julia

Benutzeravatar
Nina
Mod a.D.
Beiträge: 1770
Registriert: 11.09.2005, 12:46
Wohnort: Riedstadt

Re: Was ist besonders nährstoff- und kalorienreich?

Beitrag von Nina »

Kurze Frage:

Meine Zwillis kriegen seit 2 Monaten Hirse- oder Reisflocken mit Mandelmus, seit zwei Wochen noch mit Apfel. Nun möchte ich erstmals Avocado geben, auch mit Reis- oder Hirseflocken. Reicht da derFfettgehalt der Avocado aus, oder sollte dann auch noch zusätzlich Fett (Mandemus) dran?
LG,

Nina mit Emily (08/05), Jonathan (02/08 ), Katharina (01/11) und Überraschungs-Doppelpack (05/12)

Tief im Winter lernte ich endlich, dass in mir ein unbesiegbarer Sommer lag.
(Albert Camus)

jusl
Jusl Almighty
Beiträge: 16890
Registriert: 19.03.2007, 10:54
Wohnort: nördlich des Weißwurstäquators

Re: Was ist besonders nährstoff- und kalorienreich?

Beitrag von jusl »

Hallo Nina,

da es keine "Mindestmenge für irgendwas" gibt, kann man auch schlecht beantworten, ob Avocado im Brei (zumal ja die Menge unbekannt ist ;-)) "ausreicht".
Je mehr Fett, desto mehr Kalorien, soviel steht fest.
Vielleicht zur groben Orientierung: Avocado hat etwa halb so viel Fettgehalt wie Sahne.

LG
Julia

Antworten