Tragejacke für den Winter von b*onprix?

Neueste Errungenschaften! Schwärmen über Sondermodelle! Komforttragehilfe pimpen! Tragetuch färben! Import von tollen Mei Tais aus dem Ausland! Ebay!
Das Forum für Freaks....

Moderator: Frieda78

Benutzeravatar
Lotterliese
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1321
Registriert: 31.10.2014, 19:32

Tragejacke für den Winter von b*onprix?

Beitrag von Lotterliese » 12.01.2019, 12:44

Taugen die was? Ich liebäugle ja sehr mit dem Wollmantel von mamalila, aber mein Mann bekommt Schnappatmung beim Preis. :? Das Argument, dass ich den Mantel danach ja auch noch tragen kann oder gut weiterverkaufen zieht auch nicht so. Jedenfalls könnt ich den schon kaufen, weiß aber, dass er es einfach nicht so toll findet und da wir größere Anschaffungen absprechen, versuch ich auch das zu akzeptieren. Nun seh ich das es von bp ja deutlich günstigere gäbe, aber sind die auch warm? Und wie ist die Qualität, hat jemand eine und kann berichten?
S. 02/01
A. 10/04
R. 02/06
J. 10/14
B. 05/19

SchwarzwaldMama
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1027
Registriert: 11.07.2018, 16:28
Wohnort: Baiersbronn

Re: Tragejacke für den Winter von b*onprix?

Beitrag von SchwarzwaldMama » 12.01.2019, 12:52

Ich habe einen Mantel von bcp, allerdings nur zum vorn tragen.
Qualität-naja...
Ich habe immer wieder Probleme mit dem Reißverschluss aber das ist wohl ein bekanntes Problem.
Auch finde ich den Einsatz recht knapp bemessen

Hab mir also noch ne zweite Tragejacke gekauft.

Im Endeffekt wäre es besser gewesen einmal aber dafür was richtiges zu kaufen...
Liebe Grüße von der Schwarzwaldmama mit der Zaubermaus (17.06.2018)
Geliebt, gestillt, getragen und familiengebettet

Benutzeravatar
Angua
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 993
Registriert: 28.07.2014, 10:46

Re: Tragejacke für den Winter von b*onprix?

Beitrag von Angua » 12.01.2019, 13:01

der hat nur nen Einsatz vorne, oder? Das wäre für mich ja schon ein klares Ausschlusskriterium. Für welches Kind ist es denn gedacht? Die in deiner Signatur klingen nicht nur alle zu schwer zum vorne tragen sondern auch zu alt zum Tragen. Falls es für was Frisches ist: Je nachdem, wann du ET hast, brauchst du eventuell nur die Jacke zum vorne tragen und im zweiten Winter läuft Kind dann selbst und kommt zur zwischenzeitlich auf den Rücken (und meldet sich schon, wenn es zu kalt wird). Durch den ersten Winter (und die erste Schwangerschaft) hab ich mich mit der Jacke meines Mannes durchgemogelt, zum zweiten Winter des ersten Kindes brauchte ich aber ganz klar das Loch hinten und dann hab ich bereut, nicht einfach vorher schon gekauft zu haben, hätte vorher schon einiges angenehmer gemacht.

Wenn du aber nur das außerhalb des SuT typische und hier ja auch durchaus genutzte (also, keine Kritik) "ganz neu wird manchmal vorn getragen und vor allem geschoben vor allem ab 5 kg" dann reicht natürlich ein Mantel für nur vorne, aber dazu schreibst du nichts :-)
Die Große 11/2014
Der Kleine 12/2017

sutnahpele
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1505
Registriert: 28.08.2011, 00:21

Re: Tragejacke für den Winter von b*onprix?

Beitrag von sutnahpele » 12.01.2019, 13:30

Es gibt einen, der auch für's Rückentragen geeignet ist, Angua. Ich habe keine Erfahrung mit dem Tragemantel, aber ich finde Bon*prix hat generell keine besonders gute Qualität. Es gibt ja auch ein paar mittelpreisige Tragemäntel.
Dezemberkind 2011, Novemberkind 2014, Oktoberbaby 2018

jali
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1472
Registriert: 29.05.2011, 21:24

Re: Tragejacke für den Winter von b*onprix?

Beitrag von jali » 12.01.2019, 13:38

Oder bei eBay Kleinanzeigen einfach mal nach Tragemänteln suchen?
Mit zwei Töchtern (2011 und 2014)

Nixe
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 318
Registriert: 13.06.2018, 09:04

Re: Tragejacke für den Winter von b*onprix?

Beitrag von Nixe » 12.01.2019, 14:13

Zu Bonprix kann ich nichts sagen aber ich hab über EKA die alte Version vom Mamalila-Mantel (damals hieß er glaub ich noch Mamaponcho) für 100 € neu mit Etikett bekommen. Da zu schauen lohnt sich auf jeden Fall finde ich.
Kleiner Schelmi 05/2018

Benutzeravatar
IdieNubren
Dipl.-SuT
Beiträge: 4865
Registriert: 01.10.2016, 15:22
Wohnort: Franken

Re: Tragejacke für den Winter von b*onprix?

Beitrag von IdieNubren » 12.01.2019, 14:56

Ich hab den Mantel
https://www.bonprix.de/produkt/tragejac ... le_ada_ptp

Zum vorne und hinten tragen sowie in der Schwangerschaft. Letzten Winter schon mit Bauch, passte gut und jetzt zum am Rücken tragen. Ich finde ihn nicht wirklich warm, allerdings ist das für mich okay so. Ich bin viel mit dem Auto unterwegs, da hat das Baby nen woll fleece Anzug an. Da reicht dann der Mantel drüber und mir ist mit Tuch und Baby auch warm. Notfalls zieh ich noch ne Weste/Jacke drunter (wenn es unter 5° hat zB)

(Genauso mach ich es mit der Angel Wings Sweatjacke- die ist aber aktuell nur für den Kuh Stall. Die liebe ich ja sehr)

Ich schaff es eigentlich fast immer den Mantel anzuziehen so dass das Baby noch ne Mütze aufhat. Ausziehen so dass das Baby noch schläft ist schwieriger.
Die Kapuze stört nur etwas, da wollte ich immer mal was ändern ☺️

Hab sogar 2 Bilder gefunden
Idie mit der Großen (06/16) und der Kleinen (04/18)

Benutzeravatar
IdieNubren
Dipl.-SuT
Beiträge: 4865
Registriert: 01.10.2016, 15:22
Wohnort: Franken

Re: Tragejacke für den Winter von b*onprix?

Beitrag von IdieNubren » 12.01.2019, 14:57

Und hier die Bilder
Idie mit der Großen (06/16) und der Kleinen (04/18)

Benutzeravatar
Lotterliese
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1321
Registriert: 31.10.2014, 19:32

Re: Tragejacke für den Winter von b*onprix?

Beitrag von Lotterliese » 12.01.2019, 20:49

Angua hat geschrieben:
12.01.2019, 13:01
der hat nur nen Einsatz vorne, oder? Das wäre für mich ja schon ein klares Ausschlusskriterium. Für welches Kind ist es denn gedacht? Die in deiner Signatur klingen nicht nur alle zu schwer zum vorne tragen sondern auch zu alt zum Tragen. Falls es für was Frisches ist: Je nachdem, wann du ET hast, brauchst du eventuell nur die Jacke zum vorne tragen und im zweiten Winter läuft Kind dann selbst und kommt zur zwischenzeitlich auf den Rücken (und meldet sich schon, wenn es zu kalt wird). Durch den ersten Winter (und die erste Schwangerschaft) hab ich mich mit der Jacke meines Mannes durchgemogelt, zum zweiten Winter des ersten Kindes brauchte ich aber ganz klar das Loch hinten und dann hab ich bereut, nicht einfach vorher schon gekauft zu haben, hätte vorher schon einiges angenehmer gemacht.

Wenn du aber nur das außerhalb des SuT typische und hier ja auch durchaus genutzte (also, keine Kritik) "ganz neu wird manchmal vorn getragen und vor allem geschoben vor allem ab 5 kg" dann reicht natürlich ein Mantel für nur vorne, aber dazu schreibst du nichts :-)
Der Ticker verrät doch, dass ich aktuell in der 22. Woche bin. Ich habe schon vor, wieder viel zu tragen, deshalb liebäugle ich ja mit dem Wollmantel.
S. 02/01
A. 10/04
R. 02/06
J. 10/14
B. 05/19

Benutzeravatar
Lotterliese
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1321
Registriert: 31.10.2014, 19:32

Re: Tragejacke für den Winter von b*onprix?

Beitrag von Lotterliese » 12.01.2019, 20:51

Danke für eure Beiträge. Heut Nachmittag kam mir die Idee, dass ich mir ja eine nähen könnte. Gibt ja ein Schnittmuster für ne normale Jacke, plus Schwangereneinsatz und Option auf Tragen vor Bauch und Rücken.... Da komm ich preislich zwar über bp, hab aber dann schon eher, was ich mir vorstelle....
S. 02/01
A. 10/04
R. 02/06
J. 10/14
B. 05/19

Antworten