Entscheidungshilfe - TT-Länge & Leo s/w vs Girasol Reverse Tulum

Neueste Errungenschaften! Schwärmen über Sondermodelle! Komforttragehilfe pimpen! Tragetuch färben! Import von tollen Mei Tais aus dem Ausland! Ebay!
Das Forum für Freaks....

Moderator: Frieda78

Antworten
stachelbeeren83
gut eingelebt
Beiträge: 35
Registriert: 05.05.2015, 08:50

Entscheidungshilfe - TT-Länge & Leo s/w vs Girasol Reverse Tulum

Beitrag von stachelbeeren83 » 03.08.2018, 11:50

Hallo Zusammen, bin gerade dran ein Tuch fürs Oktoberbaby zu wählen. Wir haben bereits ein Girasol DK schwarze Johannisbeere in Größe 6 und nun such ich was kürzeres für Känguru/Hüftkänguru/Rucksack.
Größentechnisch tendiere ich zur Größe 4 - das sollte für mich auch für Rucksack mit tibetanischem Finish reichen (bin 1,68m, Größe 40) und für meinen Mann (XL, 1,90m) auch für einfachen Rucksack und Känguru - oder? Alternativ wäre ja die 3 (reicht vermutlich nur für mich und nicht fürs tibetanische Finish) oder 5 (für mich zu lang?).
Und dann die noch schwierigere Entscheidung - welches Tuch. Am wichtigsten ist schon die Neugeborenentauglichkeit. Aber zugleich chnwäre es schon schön, wenn es zumindest potentiell auch bei größerem Gewicht noch als Rucksacktuch taugt (beim letzten Tragling haben wir den Rucksack aufgegeben und dann TH für den Rücken genutzt, aber evtl. klappt es ja diesmal anders) oder zum Sling verarbeitet werden kann. In die engere Auswahl sind zwei Tücher gekommen
- Storchenwiege Leo schwarz/weiß
- Girasol Reverse Tulum (KK)
Eigentlich gefällt mir das Girasol etwas besser, vermutlich ist es auch weicher (neugeborenentauglicher)? Aber das Leo ist vermutlich bei größerem Gewicht und für den Rucksack besser geeignet?
Für entscheidungsförderliche Tipps und Erfahrungen bin ich dankbar! Leider scheinen beide nicht so gut gebraucht zu finden (Leo nur in anderen Farben...). Falls jemand noch einen ganz anderen Vorschlag hat, der designtechnisch passt (grau, schwarz, schwarz/weiß) - immer her damit.
Danke!

Benutzeravatar
Jolina
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1712
Registriert: 09.09.2016, 09:07
Wohnort: Berlin

Re: Entscheidungshilfe - TT-Länge & Leo s/w vs Girasol Reverse Tulum

Beitrag von Jolina » 03.08.2018, 12:06

Ich lass einfach mal ein paar Gedanken dazu hier:

Das Leo muss gut eingekuschelt sein um wirklich neugeborenentauglich zu sein, da würde ich also wenn eher weiter nach einem gebrauchten schauen. Girasol finde ich generell total toll!

Allerdings wirst du (mMn) wohl eher kein Tuch finden, dass sowohl super für ein Neugeborenes geht als auch später einlagig 15kg angenehm trägt. Vielleicht am ehesten ein perfekt eingekuscheltes Halbleinen-Tuch? Ich hatte neulich eins von Didymos in der Hand und habe selber eins von Firespiral. Wäre jetzt als Rucksacktuch mit meiner 2,5-Jährigen nicht die erste Wahl aber schon eher als die von dir genannten.

Zur Größe: ich würde eine 4 nehmen. Ich hab ähnliche Maße wie du eine 3 war/ist bei mir schon knapp (wenn es nicht gerade eine sehr lange 3 ist).

Zum Design: aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass das schwer ist. Da fallen mir in der Preiskategorie auch die von dir genannten ein (plus ein paar weitere Giras). Didymos Primas könnten dir vielleicht auch gefallen, da kenne ich mich aber nicht so gut aus.
Jolina mit dem Großen (06/13) und der Kleinen (12/15)

Benutzeravatar
Jolina
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1712
Registriert: 09.09.2016, 09:07
Wohnort: Berlin

Re: Entscheidungshilfe - TT-Länge & Leo s/w vs Girasol Reverse Tulum

Beitrag von Jolina » 03.08.2018, 12:08

Und es ist gerade ein günstiges 3er Baie Nature in grau bei eka. Vielleicht wäre das was, falls dir das Muster zusagt.
Jolina mit dem Großen (06/13) und der Kleinen (12/15)

Benutzeravatar
Angua
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 992
Registriert: 28.07.2014, 10:46

Re: Entscheidungshilfe - TT-Länge & Leo s/w vs Girasol Reverse Tulum

Beitrag von Angua » 03.08.2018, 12:10

Lisca gibt es in schwarz und ist super weich für die Kleinen und je nachdem wen man fragt auch sehr brockentauglich. Tollestolles Tuch.
Ellipsen kenn ich auch in schwarz/weiß.

Meine Lieblingslänge (auch grob 1,68, aber schmaler, schwankt ja auch nach Entbindung, grob 36) war beim letzten Kind 5 für den Rucksack (ausgiebigeres Finish mit Hüft- und Brustgurt). Grade würde ich mir auch mal ne 4 oder gar eine 3 wünschen, da ich aktuell anders abschließe. Aber tibetanisch hab ich dann noch ein bisschen was übrig um die Träger meiner Onbag zusammenzuwickeln, damit die nicht dauernd von der Schulter rutschen und find das dann gar nicht so doof.
Die Große 11/2014
Der Kleine 12/2017

travelmate
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1000
Registriert: 15.01.2017, 21:48

Re: Entscheidungshilfe - TT-Länge & Leo s/w vs Girasol Reverse Tulum

Beitrag von travelmate » 03.08.2018, 20:12

Ich würde dir vom Leo auch eher abraten. Wie schon Jolina sagte, muss es wirklich gut eingekuschelt werden und dann finde ich es auch zu klettig, um es beim Känguru gut festziehen zu können.
Um andere Tücher empfehlen zu können, ist natürlich auch die Frage, wie lange du dein Kind in diesem einen Tuch tragen können willst und wie schnell dein Kind an Gewicht zulegt.
Didymos Lisca mit höherem Flächengewicht, Baie Herringbone oder Baie Tücher mit Plush Webung würde ich in die Runde werfen. Einfach, weil sie schön weich und fluffig sind aber auch ein bisschen Gewicht tragen können. Für mich funktionierte das bis ca. 10kg.
Bei der Größe würde ich auch zu der vier raten. Es ist mE auch hinderlich und beeinträchtigt das Bindeergebnis gerade wenn das Kind noch Mini ist und man so viel Tuch hin und her wuchten muss.
Mama von zwei Jungs (Sommer 2016 und Sep. 2019) :sling_doppel_2: :tt_ruecken_2:

Benutzeravatar
Siijay
Dipl.-SuT
Beiträge: 4550
Registriert: 10.03.2011, 19:33

Re: Entscheidungshilfe - TT-Länge & Leo s/w vs Girasol Reverse Tulum

Beitrag von Siijay » 03.08.2018, 20:19

Zur Größe schliesse ich mich an, eine 4 wäre sicher perfekt .

Der Leo s/w ist super NG tauglich und muss sich nicht eingekuschelt werden (im Gegensatz zu anderen Leos, ich hatte alle schon).

Wie die anderen schon sagten, wirst du vermutlich nicht mit einem dünnen Tuch die ganze Tragzeit auskommen.

Ich möchte da noch die Didymos Primas ins Rennen werden, mit Hanf oder Leinen sind die echt lange sehr bequem.
Liebe Grüße

Claudi

Unendlich glückliche Mama von
Clara (02/2011), Constantin (07/2013), Carina (12/2015) und Casimir (11/2018)

Bei meiner Seele-du bist herzergreifend liebevoll
Wenn ich dich sehe,füllst du mein Herz zum Rand mit Liebe voll.

koalina
SuT-Legende
Beiträge: 9677
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Entscheidungshilfe - TT-Länge & Leo s/w vs Girasol Reverse Tulum

Beitrag von koalina » 03.08.2018, 20:23

Noch eine Stimme für Grösse 4. Ich mag die girasol gern.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Bewertung Kruschelkiste

stachelbeeren83
gut eingelebt
Beiträge: 35
Registriert: 05.05.2015, 08:50

Re: Entscheidungshilfe - TT-Länge & Leo s/w vs Girasol Reverse Tulum

Beitrag von stachelbeeren83 » 06.08.2018, 11:12

Hallo Zusammen, danke für eure Antworten. Dann such ich definitiv nach einer vier. Und verabschiede mich so ein bisschen vom Gedanken, dass du Tuch zwingend auch später benutzen zu wollen, wenn das Baby schwerer wird. Die Storchenwiege Leo s/w sind irgendwie selten gebraucht zu holen, aber ich hab ja noch ein bisschen Zeit. Vielleicht läuft mir bis dahin auch ein schönes Girasol über den Weg. Ausserdem hab ich die Suchliste jetzt um die Didymos Lisca/Indio/Prima erweitert. Mal schauen, was EBK so hergibt;-) Danke euch!

Benutzeravatar
posy
ModTeam-Trageberatung
Beiträge: 21326
Registriert: 15.10.2007, 20:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Entscheidungshilfe - TT-Länge & Leo s/w vs Girasol Reverse Tulum

Beitrag von posy » 06.08.2018, 16:36

Von dem Gedanken musst du dich nicht unbedingt verabschieden- das hängt von so vielen Aspekten ab, vor allem von einer guten bindetechnik. Also viel Spaß beim stöbern! 😀
Liebe Grüße von Nina mit der Großen (05/07), dem Mittleren (10/09) und dem kleinen Wassermann (2/2013)

Zertifizierte ClauWi-Trageberaterin in/um Berlin: http://www.baby-tragen-berlin.de/
Mitglied im Tragenetzwerk

Immer noch wichtig: Hebammen für Deutschland

Antworten