Brustverweigerung

Der kleine Wegweiser...
Jonasmama
gut eingelebt
Beiträge: 22
Registriert: 18.04.2017, 12:07

Brustverweigerung

Beitragvon Jonasmama » 18.04.2017, 14:45

Hallo zusammen.

Ich hab ein Problem, von dem ich hier schon öfter gelesen habe. Deshalb hab ich mich kurzentschlossen angemeldet.
Mein süßer Sohn wird am Freitag 11. Wochen.
Wir hatten von Anfang an stillprobleme. Mir wurde schon in kkh gesagt, das ich zu kleine brustwarzen habe und deshalb mit stillhüttchen stillen soll. Das habe ich soweit gemacht bis meine brustwarzen so lädiert waren, dass ich sie weggelassen habe. Mein kleiner hat die brust auch anstandslos ohne hüttchen genommen. Jedoch wusste ich nicht wie man richtig anlegt und hatte kurz darauf sehr Wunder offene Brustwarzen. Eine Stillberaterin hat mir super aus der Zeit geholfen. Seid ca. Der 7. Woche hatte ich keinerlei Schmerzen und das Stillen funktionierte so gut, dass sich sogar die Milchmenge eingestellt hatte und ich keinerlei Brust ziehen hatte. Mein Sohn hatte auch immer gut zugenommen. Wir hatten seit der 2 . Woche immer mal wieder den Schnuller im Einsatz. Es wurde mit der Zeit immer mehr und mehr, da wir wussten wie leicht er sich damit beruhigen lässt. Vor einer Woche begann dann der Spuckt. Der kleine hat die Brust erst genommen, wenn ich ihn am Schnuller hab saugen lassen, den Schnuller rauazog und schnell gegen die Brustwarzen eintauschen. Nur so hat er getrunken. Als er auch nachts nur noch so an die BRUST zu bekommen war habe ich mich an eine Stillberaterin gewendet, da meine in Urlaub ist. Sie meinte es ist eine saugverwirung ich soll sofort den Schnuller weglassen sonst geht er gar niht mehr an die Brust. Nun ja, wir konnten den schnuller nicht von jetzt auf gleich komplett weglassen. Und so kam es dann dass der Kleine am Donnerstag fast den ganzen Tag nichts gegessen hat. Wir waren bei einer osteopathie, die meinte wenn er hungrig genug wird, wird er schon kommen. Er trank tatsächlich ein mal so für 2 min. Aber den restlichen Tag nix.. Ich konnte mir noch eine Milchpumpe in der Apotheke holen, bevor alle in die Feiertage gegangen sind. Mit der Milchpumpe pumpe ich seit dem ab. Muss aber auch zufüttern, da er die ganze Woche so schlecht gesaugt hatte, dass sich die milch schon bisschen zurückgebildet hat. Also seit Freitag bekommt der kleine die Flasche, weil er so gar nicht an die brust zu bekommen war. Er hat nicht mal versucht zu saugen, sondern hat geschrien sobald ich ihn in die Stillposition gebracht hab und hat sich abgewendet. Mit dem Löffel hat nicht geklappt, und nach 20 min Geschrei hab ich ihm die Flasche gegeben. So bekommt er seit Freitag die Flasche. Mittlerweile schreit er nicht mehr wenn er die brust sieht. Ich kann sie ihm sogar in den Mund geben wenn er gut gelaunt ist. Nur leider scheint er nicht mehr zu wissen was er damit anfangen soll. Mit Stillhüttchen hab ihn ebenfalls Probiert. Hier das gleiche. Er beißt nur bisschen drauf rum und fängt dann an zu quengelt.
In einem der Beiträge hab ich gelesen, dass man mit unterschiedlichen Sauger nicht beginnen soll. Den von MAM und Lansinoh nimmt er. Den schmalen von Modell, den es zur Pumpe dazu gibt, schreit er auch nur an..
Ich weiß nicht weiter und hoffe ihr könnt mir helfen.
Ich denke schon ich bin so egoistisch, weil ihr unbedingt stillen will, dabei geht es dem Kleinen doch auch so ganz gut. Wenn ich nur dran denke wie ruhig er sie letzten Tage war, bevor ich ihm endlich ein Fläschchen gab. Er hat nur noch geschlafen und sobald der Schnuller raus war hat er geschrien. Mehr Aktivitäten hatte er nicht. Es tut mir in der Seele weh wenn ich ihm das Fläschchen gebe.
Gibt es für uns noch Hoffnung oder muss ich akzeptieren das mein Kleiner ab nun an ein Flaschenkind ist?

Liebe Grüße
LG Jonasmama 02/17

pqr
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1885
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Brustverweigerung

Beitragvon pqr » 18.04.2017, 14:46

Herzlich willkommen.
Die Stillmods können Dir bestimmt weiterhelfen.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015

pqr
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1885
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Brustverweigerung

Beitragvon pqr » 18.04.2017, 14:50

Dein Beitrag kann schneller von den Stillberaterinnen gefunden werden, wenn Du im Stillforum postest.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015

pqr
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1885
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Brustverweigerung

Beitragvon pqr » 18.04.2017, 14:51

viewforum.php?f=2
Stillforumslink
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015

Jonasmama
gut eingelebt
Beiträge: 22
Registriert: 18.04.2017, 12:07

Re: Brustverweigerung

Beitragvon Jonasmama » 18.04.2017, 15:25

Vielen Dank für den link. Ich hoffe ich habs jetzt richtig gemacht.
LG Jonasmama 02/17


Zurück zu „So geht es hier ab!“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste