Emaille-Rührschüssel??

Haushaltsforum - allg. Haushaltstipps, Dekorieren, Renovieren, Pflanzenpflege
Bani
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1379
Registriert: 24.11.2012, 13:00
Wohnort: BaWü

Re: Emaille-Rührschüssel??

Beitrag von Bani » 29.04.2017, 18:33

Oh, ich wollte ja auch was fragen :oops:

Geht jede Schüssel aus Edelstahl zum Mixen? Bei Ede*ka gibt'e welche aber da steht nur drauf zum Servieren und nicht explizit zum Mixen.
Bani mit Sohn (05/12) und Tochter (07/14)

Benutzeravatar
sabbelschnuut
Power-SuTler
Beiträge: 6645
Registriert: 25.11.2012, 14:30
Wohnort: NRW

Re: Emaille-Rührschüssel??

Beitrag von sabbelschnuut » 29.04.2017, 18:42

Ich denke schon. Kann natürlich sein wenn es so eine mattierte Schüssel ist, dass das dann nicht geht weil man es dann möglicherweise sieht.

Ich muss bestehen, ich mixe in meiner Mason Cash nicht. Ich nutze sie (ist ein Riesending) als Salatschüssel. Aber das Material macht nen guten, stabilen Eindruck.
Mit großem Wichtel 07/2012

Larala
gehört zum Inventar
Beiträge: 427
Registriert: 10.02.2017, 11:56
Wohnort: Niederlande

Re: Emaille-Rührschüssel??

Beitrag von Larala » 29.04.2017, 18:44

Es macht vermutlich einen Unterschied, ob man mit dem Handmixer oder mit einer Küchenmaschine rührt. Bei der Küchenmaschine ist das Rührteil so fixiert, dass es bis knapp an die Schüssel, aber nicht dagegen rührt. Beim Handrührer schlägt man ja ständig gegen die Schüssel und dabei kann dementsprechend viel mer Schaden entstehen.

Meine Mitbewohnerin hat mal meine Glas-Salatschüssel zum Rühren verwendet und diese ist seitdem total unschön zerkratzt. Wir haben auch eine Edelstahl-Rührschüssel, die auch Spuren vom Mixer hat, aber da ist es mir egal, denn 1. sieht man die Kratzer nicht so wie in Glas und 2. gibt es keine Beschichtung, die sich lösen kann.
mit Maiglöckchen 5/17

Antworten