TrageBaby im Winter

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: posy, sTanja, Marla84

AnnaH85
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 291
Registriert: 19.04.2016, 17:22

Re: TrageBaby im Winter

Beitrag von AnnaH85 » 12.12.2017, 21:28

Bei bonprix gibt es günstigere Tragejacken, hab letzten Winter dort eine gekauft, die war echt ok. Es gibt sogar welche für vorne und hinten zu tragen. Aber sie sind heiß begehrt, also keine Ahnung ob momentan welche lagernd sind..
Mama A mit Papa A und Baby A 04042016

tinchen382
hat viel zu erzählen
Beiträge: 184
Registriert: 08.12.2007, 17:41
Wohnort: Paderborn

Re: TrageBaby im Winter

Beitrag von tinchen382 » 12.12.2017, 22:36

Danke für eure Antworten. Ich habe zur Zeit die Fleecejacke von BonPrix. Ich mag sie auch ganz gerne. Aber ich friere ein wenig und bei Schnee ist sie nicht ganz so ideal. Aber ich schaue mal, was die sonst noch haben.
Habe mich grade schon bezüglich Kumja schlau gemacht.
07/07 und 04/10 und
Bild

Benutzeravatar
a-n-e-l-a
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 381
Registriert: 04.09.2011, 17:54

Re: TrageBaby im Winter

Beitrag von a-n-e-l-a » 12.12.2017, 22:59

Huhu,


ich habe mich auch lange mit diesem Thema beschäftigt und bin um die Kumja herumgeschlichen. Im Endeffekt hätte ich für 2 Jacken die passenden Adapter und das Regencover (ich habe beim Kundenservice angerufen-sehr freundliche Mitarbeiterinnen, dass die Kumja erst mit dem Cover im Winter winddicht ist) auf 80 bis 100 Euro gekommen. Im Endeffekt konnte ich dann aber nur meine beiden Winterjacken anziehen. Im Herbst war es aber zu warm für die Jacken und der Preis mir zu hoch dafür dass ich sie nur im Wimter mit den passenden Jacken nutzen kann. Selbst gebraucht bekommt man sie kaum günstiger und man muss schauen, ob man ein altes oder neues Modell bekommt (siehe Adapterwechsel).

Ich habe mich letztlich für ein Softshellcover von Isara entschieden für 80 Euro und bin superglücklich damit...es sieht toll aus und ich kann es den ganzen Herbst und Winter nutzen. http://www.tragelotti-laden.de/tragekle ... r-tuerkis/

Es geht ruckzuck anzulegen und ich ziehe meinem kleinen einen Wollanzug drunter...viel Erfolg bei der weiteren Suche und ich hoffe es war nicht zu verwirrend :oops:
Miniboy (07/17), Puppigirl (06/11), Puppiboy (05/07) und Puppi (09/97)

Benutzeravatar
a-n-e-l-a
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 381
Registriert: 04.09.2011, 17:54

Re: TrageBaby im Winter

Beitrag von a-n-e-l-a » 12.12.2017, 23:02

Achso...es gibt noch eine Mütze fürs Baby dazu..da es sie nirgends mehr in Deutschland gibt habe ich sie problemlos im Ausland bestellt..die Kapuze kann man anknöpfen. Man kann das Cover aber auch ohne die Kapuze nutzen...wieder rausschleich :lol:
Miniboy (07/17), Puppigirl (06/11), Puppiboy (05/07) und Puppi (09/97)

Sophia85
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 291
Registriert: 02.07.2017, 16:48

Re: TrageBaby im Winter

Beitrag von Sophia85 » 13.12.2017, 10:32

Ich ziehe meinem Baby auch bei den aktuellen Temperaturen um den Gefrierpunkt in Trage bzw Tuch keine zusätzliche Schicht an. Das wird uns beiden bei Rückkehr in die Wohnung, wo er idR dann einschläft, viel zu warm.

Ich mache lieber viele Zwiebelschichten um uns beide herum, zB Wickelponcho plus Winterjacke. Und für draußen bekommt er natürlich Mütze, Halstuch und gefütterte Stiefelchen an, das kann man alles wieder ausziehen, ohne ihn runter zu nehmen.
Zum ersten Mal Mama, Sohn wurde 04/2017 geboren.

tinchen382
hat viel zu erzählen
Beiträge: 184
Registriert: 08.12.2007, 17:41
Wohnort: Paderborn

Re: TrageBaby im Winter

Beitrag von tinchen382 » 16.12.2017, 21:57

Ich danke euch für die Antworten. Bei Bon Prix hatte ich dann auch noch mal geschaut, nix mehr zu kriegen. Die scheinen wirklich heiß begehrt zu sein.
Ich habe dann die Winterkumja bestellt. Heute kam sie an und ich konnte sie vorhin Probetragen. Nun habe ich zur Zeit einen recht spraddeligen Tragling, der sich gerne mal nach hinten wirft im Tuch :roll: Dabei rutschen die Reißverschlüsse ständig runter. Es ist auch recht knapp vom Stoff und geht grade so zu. Ich muss mir morgen noch mal die Anleitung anschauchen. So hundertprozentig haut es mich noch nicht von den Socken
07/07 und 04/10 und
Bild

AnnaH85
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 291
Registriert: 19.04.2016, 17:22

Re: TrageBaby im Winter

Beitrag von AnnaH85 » 17.12.2017, 09:01

Das ist ja doof. Ich kenne mich mit der kumja nicht aus aber ist die nicht auch mit gummibändern erweiterbar?

Was es auch noch gibt ist cocoome oder so ähnlich, die näht Einsätze mit Clips. Also man braucht gar keine Adapter. Zu finden auf Facebook.
Mama A mit Papa A und Baby A 04042016

Benutzeravatar
posy
ModTeam-Trageberatung
Beiträge: 20430
Registriert: 15.10.2007, 20:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: TrageBaby im Winter

Beitrag von posy » 17.12.2017, 11:27

Das System finde ich in der Theorie super. Leider kenne ich noch keinen Winter-Erdahrungsbericht, ob es mit denClips auch wirklich dicht ist und warm bleibt.
Liebe Grüße von Nina mit der Großen (05/07), dem Mittleren (10/09) und dem kleinen Wassermann (2/2013)

Zertifizierte ClauWi-Trageberaterin in/um Berlin: http://www.baby-tragen-berlin.de/
Mitglied im Tragenetzwerk

Immer noch wichtig: Hebammen für Deutschland

Benutzeravatar
ElmRose
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1524
Registriert: 20.02.2017, 20:51
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: TrageBaby im Winter

Beitrag von ElmRose » 17.12.2017, 11:30

Für mich persönlich war die Kumja eine Fehlanschaffung,ich hätte mir gleich eine Tragejacke kaufen sollen. Denn auf dem Rücken funktioniert es nicht mehr und ich trage so viel, dass sich die Anschaffung gelohnt hätte (und lohnt, denn nun bekomme ich den Mamalila Walkmantel zum Geburtstag). Mein Mann trägt sehr selten und immer vorn, er nutzt die Kumja darum weiterhin, also immerhin was. 😂

tinchen382
hat viel zu erzählen
Beiträge: 184
Registriert: 08.12.2007, 17:41
Wohnort: Paderborn

Re: TrageBaby im Winter

Beitrag von tinchen382 » 17.12.2017, 22:03

Ich glaube, ich war einfach etwas vorschnell :oops:
Ich hab das ganze noch mal auseinander genommen und erneut an die Jacke gebastelt. Keine Ahnung was ich da gestern falsch gemacht habe. Heute hatte ich ihn dann in der Fräulein Hübsch und es hat gut funktioniert. Der Reißverschluss ist an der einen Seite zwar etwas schwergängig, aber er ging zu und es war auch mehr Platz als gestern.
Das Problem mit dem Rückentragen habe ich allerdings wahrscheinlich bald auch. Die beiden großen Kinder habe ich viel auf dem Rücken getragen. Allerdings auch erst so ab dem 6. Monat. Der Kleine mag es zur Zeit noch nicht so gerne, dass klappt immer nur für ein paar Minuten. Allerdings ist er schon jetzt ziemlich schwer mit 8,5 kg.
Da er mit ziemlicher Sicherheit unser letztes Kind bleiben wird, möchte ich jetzt auch keine sehr teure Tragejacke mehr anschaffen
07/07 und 04/10 und
Bild

Antworten