Wechsel auf Buzzidil? Oder gar Onbu?

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: posy, sTanja, Marla84

Benutzeravatar
posy
ModTeam-Trageberatung
Beiträge: 20428
Registriert: 15.10.2007, 20:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wechsel auf Buzzidil? Oder gar Onbu?

Beitrag von posy » 12.11.2017, 10:36

Genau, das bezieht sich auf das Design.
Soweit ich weiß, kannst du aber bei allen Händlern innerhalb von 14 Tagen zurück schicken. Aber in neuwertigem Zustand. Also vorsichtig testen. Es gibt ja einige Händler online.

Zum Vergleich mit der Fusion: klar, das Empfinden ist unterschiedlich. Aber es lohnt sich auch zu schauen, was man erwartet. Und wenn man ein größeres Kind mit entsprechendem Gewicht tragen möchte, sollte das Material dazu passen.
Liebe Grüße von Nina mit der Großen (05/07), dem Mittleren (10/09) und dem kleinen Wassermann (2/2013)

Zertifizierte ClauWi-Trageberaterin in/um Berlin: http://www.baby-tragen-berlin.de/
Mitglied im Tragenetzwerk

Immer noch wichtig: Hebammen für Deutschland

Gnubbus
ist gern hier dabei
Beiträge: 75
Registriert: 27.06.2017, 20:20

Re: Wechsel auf Buzzidil? Oder gar Onbu?

Beitrag von Gnubbus » 12.11.2017, 10:45

Danke, das stimmt. Hab an die 14 Tage Rücknshmefrist nicht gedacht.
Ich werd mir eine bestellen ubd kurz testen. Ich brauch keine 4 Wochen.
Und ich werde beim Buzzi bleiben :D
Sabrina mit C (06/13) und nochmal C (04/17)

koalina
Dipl.-SuT
Beiträge: 5016
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Wechsel auf Buzzidil? Oder gar Onbu?

Beitrag von koalina » 12.11.2017, 11:05

Ich werfe mal noch den huckepack rein. Er ist uns sehr bequem.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Gnubbus
ist gern hier dabei
Beiträge: 75
Registriert: 27.06.2017, 20:20

Re: Wechsel auf Buzzidil? Oder gar Onbu?

Beitrag von Gnubbus » 12.11.2017, 11:58

Das ist ja gemein :lol:
Mich noch mehr zu verunsichern!
Nein Spaß.
Ich bleib beim Buzzi 8)
Sabrina mit C (06/13) und nochmal C (04/17)

Gnubbus
ist gern hier dabei
Beiträge: 75
Registriert: 27.06.2017, 20:20

Re: Wechsel auf Buzzidil? Oder gar Onbu?

Beitrag von Gnubbus » 28.11.2017, 10:21

Halli Hallo ihr Lieben :mrgreen:

Ich wollte mal berichten. Ob ihr es glaubt oder nicht. Ich hab mir doch tatsächlich den Flip in Toddlergröße gekauft. Die Buzzi war echt suuuper, aber auf den Rücken drückte mir der breite Hüftgurt im Bauch und da finde ich den Flip bequemer.
Habe mir am black Friday eine gekauft und hoffe sie kommt schnell an. Hab nämlich leider nur den Sling, ich hab die hübsche auch schon verkauft.
Ich bekomme jetzt einen mit dem zentrierten Hüftgurt.

Wisst ihr wie schnell Kokadi versendet?

Liebe Grüße
Sabrina mit C (06/13) und nochmal C (04/17)

Benutzeravatar
posy
ModTeam-Trageberatung
Beiträge: 20428
Registriert: 15.10.2007, 20:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wechsel auf Buzzidil? Oder gar Onbu?

Beitrag von posy » 28.11.2017, 18:09

Danke für das Update! Da bin ich gespannt, ob die Trage schnell ankommt.
Viel Spaß damit!
Liebe Grüße von Nina mit der Großen (05/07), dem Mittleren (10/09) und dem kleinen Wassermann (2/2013)

Zertifizierte ClauWi-Trageberaterin in/um Berlin: http://www.baby-tragen-berlin.de/
Mitglied im Tragenetzwerk

Immer noch wichtig: Hebammen für Deutschland

Gnubbus
ist gern hier dabei
Beiträge: 75
Registriert: 27.06.2017, 20:20

Re: Wechsel auf Buzzidil? Oder gar Onbu?

Beitrag von Gnubbus » 29.11.2017, 14:57

Hallo :)

Ist jemanden schonmal ähnliches passiert?
Ich hatte mir ja zuerst die buzzi bestellt. Die habe ich direkt (2 Tage später) zurück gesendet. Nur 1x kurz ausprobiert. Nun zahlt der Verkäufer mir das Geld nicht zurück. Er behauptet die Trage wäre total verschmutzt und angeblich voller Spuckflecken. Ich soll 4.50 zahlen damit er mir die Trage wieder schickt.
Ich bin fassungslos und völlig schockiert
Habe heute erstmal ein Einschreiben geschickt mit einer Zahlungsfrist von 7 Tagen, sollte er nicht zahlen, geh ich zu einem Anwalt.

Wenn er böswillig die Trage beschmutzt. Wie soll ich beweisen das ich das nicht war?

Grüße Sabrina
Sabrina mit C (06/13) und nochmal C (04/17)

Benutzeravatar
posy
ModTeam-Trageberatung
Beiträge: 20428
Registriert: 15.10.2007, 20:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wechsel auf Buzzidil? Oder gar Onbu?

Beitrag von posy » 29.11.2017, 15:57

Was war das denn für ein Verkäufer? Gewerblich oder privat?
Liebe Grüße von Nina mit der Großen (05/07), dem Mittleren (10/09) und dem kleinen Wassermann (2/2013)

Zertifizierte ClauWi-Trageberaterin in/um Berlin: http://www.baby-tragen-berlin.de/
Mitglied im Tragenetzwerk

Immer noch wichtig: Hebammen für Deutschland

Gnubbus
ist gern hier dabei
Beiträge: 75
Registriert: 27.06.2017, 20:20

Re: Wechsel auf Buzzidil? Oder gar Onbu?

Beitrag von Gnubbus » 29.11.2017, 17:32

Gewerblich. Auch nicht bei 321 meins. Sondern ein ganz normaler online shop
Sabrina mit C (06/13) und nochmal C (04/17)

koalina
Dipl.-SuT
Beiträge: 5016
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Wechsel auf Buzzidil? Oder gar Onbu?

Beitrag von koalina » 29.11.2017, 17:48

Sehr merkwürdig. Hast du mit paypal bezahlt? Dann könntest du das nutzen. War zufällig jemand beim testen oder einpacken dabei? Anwalt ist sicher gute Idee. Oft reicht ein offizieller Brief.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Antworten