Als Ersteltern ganz ohne Kinderwagen?

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: posy, sTanja, Marla84

Sophia85
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 291
Registriert: 02.07.2017, 16:48

Re: Als Ersteltern ganz ohne Kinderwagen?

Beitrag von Sophia85 » 15.10.2017, 19:46

Unser Kinderwagen steht seit Monaten im Keller und staubt vor sich hin. Für Einkäufe nehme ich manchmal einen Trolley.

Ich hätte es nicht gedacht, aber es tatsächlich ohne.
Zum ersten Mal Mama, Sohn wurde 04/2017 geboren.

Sibi
alter SuT-Hase
Beiträge: 2815
Registriert: 21.05.2011, 20:39

Re: Als Ersteltern ganz ohne Kinderwagen?

Beitrag von Sibi » 15.10.2017, 20:19

Ich würde für ein Erstkind keinen Kinderwagen kaufen. Ich finde einen guten Buggy mit der Option, mal eine Babyschale draufzuklicken in den ersten Monaten für tragewillige Eltern völlig ausreichend. Wobei wir beim Erstkind auch das kaum genutzt haben - weder als Maxitaxi noch als Buggy. Wir hatten damals übrigens auch kein Auto - Einkäufe gingen mit Trollet oder Rucksack.
Sibi mit Märztochter 2011, Februartochter 2017 und Februarsohn 2017

Benutzeravatar
catmastah
alter SuT-Hase
Beiträge: 2417
Registriert: 07.12.2013, 13:32

Re: Als Ersteltern ganz ohne Kinderwagen?

Beitrag von catmastah » 15.10.2017, 20:22

Ich würde auch warten. Gebraucht kaufen halte ich für sinnvoller..alleine väwege des meist giftigen Plastikausdünstungen..Zudem günstiger.
Eher in ein gutes Tuch (oder Tücher) und eine gute Trage investieren
Cat mit Zwetschke (09/12) und MiniMann (06/16)
und dieser wird Stoff gewickelt, geliebt, getragen und in die Welt gekitzelt

NähmaschinenPark:
Juki HZL DX7 , Juki Mo 1000, Babylock Coverstitch, Brother Innov-is NV1
Sonstiges: Silhouette Cameo 2 + Happy Press

KuchenStueck
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 139
Registriert: 13.01.2017, 11:51

Re: Als Ersteltern ganz ohne Kinderwagen?

Beitrag von KuchenStueck » 15.10.2017, 20:22

Wir wohnen in einer Großstadt, die Situation ist also vielleicht etwas anders.

Wir haben einen gebrauchten Kiwa geschenkt bekommen und ihn drei mal verwendet. Es gibt hier keine Möglichkeit ihn ebenerdig aufzubewahren und jedes Mal mit Wagen und Kind Treppe rauf und runter war mir viel zu umständlich. Außerdem ist mein Kind im November gebotenen und das ganze Anziehen für den Wagen war auch doof.
Tragetuch, Jacke drüber, fertig.
Als das Kind sitzen konnte, haben wir einen günstigen Buggy gekauft, den man auch drehen kann. Wenn ich alleine mit dem Kind unterwegs bin, nehme ich den gerne mit, um unser Gepäck und Einkäufe zu schieben. Aber das Kind sitzt oder schläft auch ab und zu ganz gut drin. Manchmal mag ich auch einfach nicht Tuch binden oder überhaupt ein Kind an mir kleben haben. Da finde ich es ganz gut, wenn ich sie einfach in den Buggy setzten kann (natürlich sind das die Tage, an denen sie dann nicht drin sitzen mag...)

Natürlich geht es ohne Kinderwagen. Wenn das Kind aber gut drin schläft, dann ist es doch manchmal ganz praktisch.
mit Stehauffräulein (11/16)

Benutzeravatar
catmastah
alter SuT-Hase
Beiträge: 2417
Registriert: 07.12.2013, 13:32

Re: Als Ersteltern ganz ohne Kinderwagen?

Beitrag von catmastah » 15.10.2017, 20:28

Wir sind übrigens auch Auto- und Führerscheinlos.
Haben aber seit diesem Sommer einen Faltbaren Bollerwagen mit Schiebestange. Ich liebe ihn!
Fährt Einkäufe, Gepäck, Kinder oder alles zusammen !
Cat mit Zwetschke (09/12) und MiniMann (06/16)
und dieser wird Stoff gewickelt, geliebt, getragen und in die Welt gekitzelt

NähmaschinenPark:
Juki HZL DX7 , Juki Mo 1000, Babylock Coverstitch, Brother Innov-is NV1
Sonstiges: Silhouette Cameo 2 + Happy Press

Sibi
alter SuT-Hase
Beiträge: 2815
Registriert: 21.05.2011, 20:39

Re: Als Ersteltern ganz ohne Kinderwagen?

Beitrag von Sibi » 15.10.2017, 20:34

Ich liebäugel ja sehr mit einem Fahrradanhänger als Zweitbuggy. Hatten wir im Sommerurlaub geliehen und war toll für Baby 1, Großkind und massenweise Gepäck. Baby 2 wollte da zwar kaum drin sitzen, aber toll war der trotzdem…
Sibi mit Märztochter 2011, Februartochter 2017 und Februarsohn 2017

februarkind16
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1289
Registriert: 31.08.2015, 14:34

Re: Als Ersteltern ganz ohne Kinderwagen?

Beitrag von februarkind16 » 15.10.2017, 21:21

Ich habe die anderen Antworten nicht gelesen aus Zeitgründen.

Ich wäre ohne Kinderwagen nicht ausgekommen. Tuch war hier unmöglich, wenn ich krank war (zu schlapp) oder Milchstau hatte. Und beides kam eben ab und an mal vor. Und dann kommt es auch noch aufs Kind mit an. Manche sind sehr genügsam, andere nicht ;-). Mein Sohn wollte mal lieber in den Wagen, mal lieber ins Tuch. Hier gab es einen stetigen Wechsel. So gerne ich getragen habe, ganz ohne Wagen wäre es hier nicht gegangen.
Du schreibst ja, dass ein Buggy schon in Frage kommt. Wenn man da einen nimmt, den man komplett waagerecht stellen kann, kann man den ja auch recht früh schon nutzen. Dann wäre es vielleicht wirklich möglich ohne Kinderwagen. Also anfangs nur tragen und später zur Not schon früh in den Buggy.
Mama mit Strampelmaus (02/15)

Munin
gut eingelebt
Beiträge: 37
Registriert: 06.02.2017, 16:37

Re: Als Ersteltern ganz ohne Kinderwagen?

Beitrag von Munin » 15.10.2017, 21:45

Hallo !
Wir sind ja auch ersti Eltern eines winterkindes und ich möchte mich KuchenStuck weitgehend anschließend. Im letzten Winter war es viel praktischer, die kleine ins Tuch zu packen und dann ne weite Jacke drüber und los. So konnten wir schon zum Ende des Wochenbetts bei tiefem Schnee tolle Spaziergänge machen! Und auch in der Stadt fand ich es deutlich unkomplizierter zu Beginn. Wxt vorne, Rucksack mit Windeln und Co. auf dem Rücken... Und man muss nie nen weg ohne Treppen suchen!
Allerdings war es bei uns dann letztendlich so, dass die ersten Monate eigentlich bis auf wenige Ausnahmen nur von mir getragen wurde. Anderen Familienmitgliedern war das Tuch (noch) zu neu... Seit Frühling haben wir nen guten Fahrradanhänger im Einsatz, der beim Einkaufen die Funktion eines KiWa übernimmt. Und seit Maus etwas "griffiger" ist, tragen jetzt auch Papa und Tanten.

Also ja, es geht ohne bzw. mit Alternativen. Viel Spaß bei der tuchauswahl! ;-)

Benutzeravatar
IdieNubren
alter SuT-Hase
Beiträge: 2308
Registriert: 01.10.2016, 15:22
Wohnort: Franken

Re: Als Ersteltern ganz ohne Kinderwagen?

Beitrag von IdieNubren » 15.10.2017, 22:04

Apropos tuchauswahl: wenn ihr von Schottland nach Deutschland zieht dann MUSS da ja auf jeden Fall MINDESTENS ein Oscha mit umziehen :lol:
Idie mit Maus (06/16) und Mini-Überraschungsei (vET 04/18)

nasowas
ist gern hier dabei
Beiträge: 50
Registriert: 15.10.2017, 11:28

Re: Als Ersteltern ganz ohne Kinderwagen?

Beitrag von nasowas » 15.10.2017, 22:08

Och, Tücher hab ich schon (2 total schöne Didymos :mrgreen: ), Schatzi "darf" sich noch ein zweites aussuchen - sonst sind wir aber gut aufgestellt. Tragejacke für mich ist auch schon da aber für Männer hab ich aber noch nix unter 200€ gefunden (was für uns jetzt kein Weltuntergang wäre, soll ja eh 2-3 Kinder überstehen) - Empfehlungen gerne willkommen :)

Jedenfalls darf ich nicht mehr shoppen, bis Krümmel da ist. Außer vielleicht ein Mei Tai für meine Mutter und seinen Vater (Schwiegermutter kann aus gesundheitlichen Gründen nicht tragen/richtig gut laufen). Aber die blieben auch bei den Großeltern. Es ist das erste Kind seit 22 und 28 Jahren in unseren Familien - man merkt, wir übertreiben alle etwas.

Zwischenzeitsbeitrag: Und ich freute mich schon so über meine Totsbots - ich geh dann mal die Oschas anschauen :undwech:
vET 29.01.2018

Antworten