Der MySol im Test - *jetzt mit Neugeborenenfotos*

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: kruemelkeks83, posy, sTanja

Luema
Dipl.-SuT
Beiträge: 5277
Registriert: 29.05.2006, 09:43
Wohnort: Schweiz

Der MySol im Test - *jetzt mit Neugeborenenfotos*

Beitragvon Luema » 18.05.2010, 16:32

Huhu ihr lieben Tragebegeisterten!
Der neuen MeiTai von Girasol, der MySol, ist seit kurzem auf dem Markt und hat nun seinen Weg auch zu mir gefunden. Nach ausgiebigen Tests möchte ich Euch meine Meinung und Erfahrung mitteilen.
Getestet habe ich mit Tragepuppe (Gr. 62) und meinem Sohn (Gr. 74/80)

Grösse / Masse / Material
Der MySol ist aus kreuzköpergewobenem Tragetuchstoff, und zwar ganz, also auch die Träger. Wer sich etwas auskennt weiss, dass Girasol reine naturbelassene Baumwolle verwendet, und den Öko-Test mit "sehr gut" bestanden hat.
Bei diesem MeiTai wird komplett auf harte Teile wie Schnallen oder andere Kunststoffteile verzichtet. Lediglich ein Kordelstopper war am Nackentunnelzug nötig.
Masse:
Rückenteilhöhe: Kleine Einstellung: 32cm / Grosse Einstellung: 40cm
Rückenteilbreite bzw. Stegbreite in kleiner Einstellung max. 36cm, in grosser Einstellung max. 39cm. Stegverkeinerung vorhanden.
Trägerlänge: ca 185cm
Hüftgurtlänge: durchgehend ca 215cm

Haltung und Stützung des Kindes:
Nackenpartie:
Der MySol ist so konstruiert, dass die Träger eher steil nach oben weggehen. Dies bewirkt eine ziemlich gute Stützung im oberen Rückenbereich. Dies ist - wie bei jedem MeiTai mit fixiertem Trägerwinkel - jedoch etwas staturabhängig. Bei Trageeltern mit breiten Schultern wird die Stützung sehr gut, bei Eltern mit schmalen Schultern, wird eher noch etwas Luft zwischen Kind und Rückenpannel sein.
JEDOCH: Der MySol hat aus diesem Grund einen Nackentunnelzug. Damit passt man die Stützung an. Folgende beiden Bilder zeigen das gut, auf dem ersten Bild ist der Nackentunnelzug gelöst. Meine gesamte Hand hat zwischen MeiTai und Kind Platz, obwohl ich die Träger gut festgezogen habe. Beim zweiten Bild ist die Nackenpartie enger gestellt, der Stoff so schön anliegend.

Bild
Bild

Ich habe schon mehrmals die Bedenken gehört, ob da die Stützung im oberen Rücken mit einem Nackentunnelzug gewährleistet ist, da dies ja dann Falten wirft und in den einzelnen Falten Luft versteckt ist.
Die Frage scheint mir berechtigt, jedoch sehe ich nach diversen Erfahrungen mit Nackentunnelzügen keinerlei Probleme. Der Stoff wird ja nicht nur in der Breite gerafft, sondern gleichzeitig mit den Trägern nach oben gestrafft. So ist der Stoff zwar etwas faltig, jedoch stützt dieser etwas faltige Stoff, der aber unter starker Straffung steht, ohne Einschränkung. Da es sich beim MySol um Tragetuchstoff handelt, sind die Falten ausserdem noch in ziemlich kleinem Rahmen, denn Tragetuchstoff vermag Falten fast schon zu "verschlucken"... fragt mich nicht wie er das macht, aber das habe ich beim MeiTai-Nähen öfters festgestellt... :wink:

Beutelung, Spreizung und Einrundung
In der Anleitung wird erwähnt, dass man bei grösseren Kindern über die Beinchen binden könne. Dies habe ich bewusst nicht gemacht, da ich den Beutel ganz ohne Beeinflussung durch die Träger und dadurch angehobenen Beinchen beurteilen wollte, obwohl mein Tragekind eher zu den grösseren gehört.
Da der MySol aus Tragetuchstoff hergestellt ist, beutelt er ziemlich gut, auch ganz ohne Abnäher. Das heisst, schon der Stoff an und für sich erlaubt eine ziemlich gute Anhockung mit angehobenen Knien. Zudem drückt der diagonalelastische Tragetuchstoff das Kind auch nicht allzu flach, ich erreiche hier einen Abspreizwinkel von etwa 90Grad, was für einen MeiTai eher gut ist!
Ich persönlich bin ja ein Freund von Poabnähern, da diese dem MeiTai etwas mehr "Tiefe" geben können, was ein Flachdrücken des unteren Rückens und dadurch ein Überspreizen eher verhindert, dies wäre beim MySol vermutlich aber wegen der Rückenteilverlängerung nicht ganz einfach gewesen.
Einrundung, Anhockung und nicht zu starke Spreizung beeinflussen sich gegenseitig. Ein MeiTai, der nicht stark spreizt und gute Anhockung gewährleistet, erlaubt gleichzeitig auch eine Einrundung. Warum dies genau so ist, das alles zu erläutern, wäre ein eigener Thread, das möchte ich hier nicht ausführen.
Jedenfalls zeigt folgendes Bild die Haltung schön:
Bild

Anmerken möchte ich aber noch, dass ein MeiTai an breiten Tragepersonen, insbesondere an breiten Tragepaparücken, eher dazu neigt, die Beine des Kindes zu sehr zu spreizen, da es im MeiTai die Knie ja nur zur Seite hin halten kann und nicht wie beim Rucksack in den Rücken der Trageperson drücken!

Noch ein Wort zur Überspreizung bei Neugeborenen: Würde man ein ganz kleines Baby im MySol tragen, würde man den Steg verkleinern müssen. Das wiederum bewirkt Falten am Po, diese Falten haben keine Nachteile auf die Stützung des Babyrückens, ABER sie geben dem MeiTai mehr "Tiefe". Ein sehr gewünschter Effekt also, der die gleiche positive Auswirkung auf die Spreizung der Kinderbeinchen hat wie Poabnäher.

Hier zwei Bilder mit einem Neugeborenen Baby, 14 Tage alt, Kleidergrösse 56, ca 4kg.
Bild
Bild
Wie ihr seht, wurde eine durchaus gute Anhockung erreicht. Die Stützung ist auch wirklich gut.
Anmerken möchte ich, dass es beim MySol hilfreich ist, die restlichen Falten vom verkleinerten Steg an den Rand zu schieben, dies verbessert die Anhockung.
Bei breiten Trageeltern ist die GEfahr der Überspreizung jedoch etwas vorhanden, sie scheint mir aber nicht allzu gross.

Kopfstützung:
Die Kopfstütze ist mit Bändeln an drei verschiedenen Schlaufen an den Trägern zu befestigen. Und keine Angst: Die Schlaufen auf der Unterseite der Träger (sind ja auf beiden Seiten) drücken nicht! Ich jedenfalls merke nichts davon!
Ausserdem ist die Kopfstütze seitlich raffbar und verhindert so ein seitliches Wegkippen des Kopfes. Sie ist sehr einfach zu bedienen.

Träger und Hüftgurt
Die Träger sind 7cm breit und leicht gepolstert. Der Hüftgurt hat ein ziemlich festes Polster, das ein Zerknautschen im Hüftgurt-Tunnelzug verhindert. Zum Hüftgurt muss noch gesagt werden, dass die Polsterung für schmale Eltern zu lang ist, so dass die Polster in den Knoten hineinkommen würden. Solche Eltern können den Hüftgurt statt zu verknoten einfach nochmals verkreuzen und hinten bwz. beim Tragen vor dem Bauch vorn zuknoten.

Tragekomfort:
so, das ist nun ein Punkt, den ich wirklich nur für mich beantworten kann. MIR ist der MySol bequem, die Träger zwar schmal, aber dennoch angenehm, der Hüftgurt ideal gepolstert, nichts drückt und nichts schneidet ein. Aber das gilt für mich - und alle anderen müssen es für sich selbst austesten!
Was auf jeden Fall ein riesiger Pluspunkt ist: Ein Brustgurt ist dabei, der mit Klett einfach zu verschliessen ist. Für gaaanz schmale Mamas ist der Brustgurt zu breit, sie können ihn nicht eng genug einstellen. Aber solche Frauen setzen einfach noch ein Stückchen Klett an, denn Frau kann ja nähen :lol:

Verstellbarkeit:
Die Verstellungsmöglichkeiten und Anpassungsmöglichkeiten sind bei diesem MeiTai gross. Ein Doppeltunnelzug ermöglicht die Verlängerung des Rückenpannels um 8cm. Ausserdem lässt sich der Steg mit einem einfachen Bändel gut raffen,und zwar so schmal, dass er bereits neugeborenen OrangUtan-Babys passen würde :wink: Fixiert wird er dann mit Klett, und da gibt es einen kleinen Nachteil: Der Hakenklett ist am Hüftgurt, der Flauschklett im Tunnelzug angenäht. Wenn man nun den Steg so verkleinert, dass der Hakenklett aus dem Tunnelzug schaut, dann verklettet der sich mit allfälligen Wollpullis. In diesem Fall müsste man den Hüftgurt dann einmal um seine eigene Achse drehen, damit der Klett nicht gegen den eigenen Körper zeigt.
Empfohlen vom Hersteller wird der MySol für die Konfektionsgrösse von 50 bis 92, und bis maximal 15kg Körpergewicht. Mir scheint das eine sehr realistische Empfehlung, ich traue diesem MeiTai auf jeden Fall zu, eine richtig gute Neugeborenen-Tragehilfe zu sein!

Verarbeitung
Er ist wunderschön exakt genäht. Man merkt, dass da liebevolle Handarbeit dahintersteckt!

Bindeanleitung:
Anna hat mich gebeten, diesen Punkt bitte auch zu bewerten - und here you are Anna :mrgreen: Erst mal: Du bist ein total hübsches Model! :mrgreen:

Die Bilder sind klar, ansprechend gestaltet, und es kommt - schon ohne dass man den Text liest! - hervor, was gesagt werden will. Man merkt auch, dass da eine Trageberaterin am Werk war. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, wie die optimale Haltung aussehen würde (Knie höher als Po, Beine leicht gespreizt) sowie das richtige Einhocken erklärt. Weitere wissenswerte Tipps sind auf der Anleitungsbroschüre abgedruckt, zu Stegbreite einstellen, Bindehöhe, Arme raus / rein, oder nach-vorn-tragen.

Weiteres
Mit dabei ist nebst dem Brustgurt noch ein Hüftgurttäschchen, sehr praktisch!

Fazit:
Ich war sehr gespannt auf diesen MeiTai. Und das Resultat ist meiner Meinung nach so geworden, wie ich es mir heimlich erträumt hatte. Ein einfach zu handhabender MeiTai, der eine gute Haltung des Babys erzeugt, eine sinnvolle Kopfstützung hat und auf sinnvolle und praktische Art verstellbar ist. Ein Mitwachs-MeiTai, den man nun wirklich gut ab Geburt empfehlen kann. Ich freue mich sehr darüber, Eltern, die sich nicht ans Tragetuch wagen, eine weitere richtig gute Alternative ab Geburt empfehlen zu können.
Liebe Grüsse von Maria
mit kleiner Lady Bild (Jan.06), Sonnenschein Bild (Juni 08) und Herzkäferchen (August 2012)Bild
Kreatives aus meiner Freizeit: Blog

Benutzeravatar
LadyBlue
Herzlich Willkommen
Beiträge: 7
Registriert: 18.03.2010, 16:36
Wohnort: Westschweiz
Kontaktdaten:

Re: Der MySol im Test

Beitragvon LadyBlue » 18.05.2010, 17:30

Mich würde interessieren, ob die Bindeanleitung auch in Französisch erhältlich sein wird. Ich habe bereits Anfragen aus der frz.-sprachigen Schweiz.
BildBild

Immer spannend: Mama hat jetzt keine Zeit
Trageberaterin ClauWi GK 10/2010

Luema
Dipl.-SuT
Beiträge: 5277
Registriert: 29.05.2006, 09:43
Wohnort: Schweiz

Re: Der MySol im Test

Beitragvon Luema » 18.05.2010, 17:48

Ja, eine französischsprachige Bindeanleitung ist dabei.
Liebe Grüsse von Maria
mit kleiner Lady Bild (Jan.06), Sonnenschein Bild (Juni 08) und Herzkäferchen (August 2012)Bild
Kreatives aus meiner Freizeit: Blog

Benutzeravatar
antje143
Mod a.D.
Beiträge: 13995
Registriert: 04.12.2008, 09:58
Wohnort: Insel Usedom Nord :)
Kontaktdaten:

Re: Der MySol im Test

Beitragvon antje143 » 18.05.2010, 17:56

danke maria, das ist ein super bericht und klasse bilder...ich freue mich nun noch mehr drauf,den MySol mal zu probieren...mal schauen,wann das mal klappt... :)
ein lieber Gruß von Bild mit
großer Prinzessin Jan.06 - kleiner Prinzessin Mai.08 und
Sternensohn Juni.03 - Sternentochter Sep.04
Bild
http://www.ge-tragen.de/

Benutzeravatar
Rachel
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1549
Registriert: 14.09.2007, 20:35
Wohnort: Oberpfalz

Re: Der MySol im Test

Beitragvon Rachel » 18.05.2010, 17:57

Herzlichen Dank Luema.

ICh finde ihn auch sehr gelungen :wink: Eine wirkliche Bereicherung in der Tragewelt
Bild
Ramona und ihre Jungs
Zwergi 01/08 und großer Bruder 08/06

ClauWi Trageberaterin mit GK April´09
Physiotherapeutin und zertifizierte Manual-Therapeutin
_________________________________________________________________________________________________

Benutzeravatar
TinaundCJ
alter SuT-Hase
Beiträge: 2530
Registriert: 18.12.2009, 09:07
Wohnort: Vlotho

Re: Der MySol im Test

Beitragvon TinaundCJ » 18.05.2010, 18:00

Der MySol ist einfach nur ein Traum :D
Liebe Grüsse von Tina mit Chiara Jolina*16.04.07* und Colin Jack*15.05.09* an der Hand,Chana Jasmin*19.11.10* auf dem Arm und 2 Sternchen im Herzen

Bis Sonntag (13.5) Inetlos

BildBild

Benutzeravatar
boobazoo
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1341
Registriert: 11.02.2008, 23:42
Wohnort: Schweiz

Re: Der MySol im Test

Beitragvon boobazoo » 18.05.2010, 18:07

*allesunterschreib*

hach, ich freu mich so :D
Liebe Grüsse, Nicole mit der grossen Luusmuus (03/08) und der kleinen Luusmuus (06/09)

Benutzeravatar
Rachel
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1549
Registriert: 14.09.2007, 20:35
Wohnort: Oberpfalz

Re: Der MySol im Test

Beitragvon Rachel » 18.05.2010, 18:22

ich bin einfach mal so frech und füg noch ein paar Fotos mit ein
Bild
Bild
Mein Tragling trägt Gr. 92 :wink:
Bild
Ramona und ihre Jungs
Zwergi 01/08 und großer Bruder 08/06

ClauWi Trageberaterin mit GK April´09
Physiotherapeutin und zertifizierte Manual-Therapeutin
_________________________________________________________________________________________________

anne_perle
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 906
Registriert: 06.06.2009, 21:43
Wohnort: Hamburg

Re: Der MySol im Test

Beitragvon anne_perle » 18.05.2010, 19:41

Mich würden Bildern mit ganz kleinen Minibabys interessieren. Weil für die Größen 68 und aufwärts gibt es meiner Meinung nach wirklich genug Alternativen am Tragemarkt (die zudem auch oft günstiger sind)

Luema
Dipl.-SuT
Beiträge: 5277
Registriert: 29.05.2006, 09:43
Wohnort: Schweiz

Re: Der MySol im Test

Beitragvon Luema » 18.05.2010, 19:48

Ein so kleines Baby kann ich leider auf die Schnelle nicht auftreiben... :lol:
Liebe Grüsse von Maria
mit kleiner Lady Bild (Jan.06), Sonnenschein Bild (Juni 08) und Herzkäferchen (August 2012)Bild
Kreatives aus meiner Freizeit: Blog


Zurück zu „Trageforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste