Nachts abgestillt - Hilfe, Mann außer Haus! Wie weiter...?

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: kaehde, Giraeffchen, Miffi

Benutzeravatar
Joanna79
gehört zum Inventar
Beiträge: 422
Registriert: 04.04.2014, 18:14
Wohnort: Dänemark

Re: Nachts abgestillt - Hilfe, Mann außer Haus! Wie weiter...?

Beitrag von Joanna79 » 02.11.2017, 22:12

Kurzes Update:
(kurz, da ich driiingend schlafen muss...)

Also ich hatte beschlossen, den Weg des geringsten Widerstandes zu gehen und zu stillen. Die Nacht fing gut an und war dann eine Katastrophe [emoji33]
Das lag allerdings an der Großen, die um 4 Uhr nach mir rief (da war der Kleine nach einer ausgiebigen Stilleinheit gerade wieder am Einschlafen), da sie ins Bett gemacht hatte...
ich hab sie zu mir/uns ins große Bett geholt; Decken waren zum Glück vorhanden, aber ich musste sie im Umziehen, sie jammerte...und der Kleine war WACH. Von 3.30 bis 6.30! Von 7 bis 7.30 hab ich dann auch noch mal geschlafen; dann musste ich ohnehin aufstehen (musste ja arbeiten) und die Große rauskomplimentieren, bevor sie den Kleinen weckte... "Mama?" "Pssst, Tobias stillt gerade." "Mama, ich habe geträumt..." "Psst!" und so weiter. Hatte slapstickhafte Züge; wäre ich nicht so fertig gewesen, hätte ich es sicher lustig gefunden...
Die nächste Nacht hat mein Mann dann wieder übernommen (müssen! Ich war fertig!). Dank Zeitumstellung habe ich quasi ungewollt 7 h durchgeschlafen, während mein Mann oben zwischen den Schlafzimmern hin- und hergerannt ist - die Große hatte Angst und wollte Hand halten; der Kleine hat wohl ganz ok geschlafen und Handauflegen reichte meistens.
Sonntag Abend war der Kleine dann so erkältet, hat sich weggeschrien und wachte abends viertelstündlich auf (nix war's mit Stranger Things, das wollten wir eigentlich anfangen), so dass ich wieder ins große Bett gezogen bin...und da bin ich erst mal geblieben. In ein paar Tagen, wenn der Kleine hoffentlich nicht mehr so erkältet ist, tauschen wir wieder; im Moment fahren wir so glaube ich am besten (obwohl er oooooft aufwacht; aber wenigstens gibt es kein Geschrei.).
Mein Mann möchte, dass ich, sobald er den Kleinen wieder nimmt, bei der Großen schlafe. Verständlich, finde ich ja eigentlich auch besser. Die Matratze da ist nur furchtbar; und ich habe die Befürchtung, dann doch nachts sehr oft (durch den Lärm von nebenan) geweckt zu werden und eben nicht mehr einschlafen zu können. Ich werde mit Kopfhörern und Ohrstöpseln experimentieren und bin gespannt, wie es dann laufen wird - back to square one? Mal sehen. Ich berichte!


Mädchen (10/13) und Junge (8/16)
Mädchen (10/13) + Junge (08/16)

Antworten