2. Kind: Wie mach ich das nur mit dem Familienbett?

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: kaehde, Giraeffchen, Miffi

Benutzeravatar
Joanna79
gehört zum Inventar
Beiträge: 422
Registriert: 04.04.2014, 18:14
Wohnort: Dänemark

Re: 2. Kind: Wie mach ich das nur mit dem Familienbett?

Beitrag von Joanna79 » 28.09.2017, 22:26

Bei uns ist während der Schwangerschaft aus dem Familienbett ein Papa-Großkind-Bett geworden (und aus dem Schlafzimmer das Kinderzimmer). Ein paar Mal, als ich mit beiden Kindern alleine war, hatte ich beide Kinder bei mir im Bett bzw die Große im Reisebett daneben (war ein Experiment). Nachts hat sie zwar alle Kapriolen des Kleinen verpennt, aber in den frühen Morgenstunden war sie dann oft WACH. Und zwar so richtig. Und konnte nicht mehr einschlafen. Da stand ich dann mit zwei extrem unausgeschlafenen Kindern und ging selbst am Stock...insofern habe ich keine sooo guten Erfahrungen damit und bestehe (meistens) auf dem Schlafarrangement, so wie es jetzt ist - auch wenn es mir manchmal leid tut. :-(
Aber der Kleine schläft einfach oft extrem schlecht und schreit dann leider öfters mal... wenn es nur Aufwachen-Stillen-Weiterschlafen wäre, wäre es sicher kein Problem.


Mädchen (10/13) und Junge (8/16)
Mädchen (10/13) + Junge (08/16)

ZuckerZitrone
ist gern hier dabei
Beiträge: 58
Registriert: 01.03.2015, 20:10

Re: 2. Kind: Wie mach ich das nur mit dem Familienbett?

Beitrag von ZuckerZitrone » 06.10.2017, 19:54

Vor der Geburt vom kleinem Mann bin ich davon ausgegangen, dass wir alle im Familienbett schlafen. Haben ein Beistellbett besorgt für den kleinen, so dass die Maus weiter zwischen uns schlafen kann. Sie ist bis zur Geburt auch nur mit Mama eingeschlafen.
Als ich dann im Krankenhaus war, musste sie mit Papa einschlafen.
Und als ich dann nach Hause kam, war im Kinderzimmer schon ein Bett für mich und Mini...ich war etwas überrascht, aber es klappt so ganz gut und wahrscheinlich bekommt so jeder am meisten Schlaf. Ich bin auch noch nicht wirklich fit, da reicht es, wenn ich mich umbein Kind kümmern muss. Und Maus wird weiterhin von Papa ins Bett gebracht, auch wenn das leider meist mit Weinen verbunden ist. Da hoffe ich einfach, dass es mit der Zeit besser wird.
Wir haben das Familienbett also erst mal aufgeschoben. Aber Ende nächsten Monat sind wir bei den Großeltern zu Besuch, da gibts dann nur ein Bett für uns. Bin gespannt, wie das klappt. Vielleicht gehts dann zuhause auch.
Liebe Grüße von ZZ, der nun großen Maus (12/14) und dem kleinen Mann (09/17)

KaLotta
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1663
Registriert: 04.09.2014, 22:41

Re: 2. Kind: Wie mach ich das nur mit dem Familienbett?

Beitrag von KaLotta » 06.10.2017, 20:29

Ich hatte mir die Verteilung der Liegeplätze auch so vorgestellt wie Serafin. Jetzt ist es aber Papa-große Schwester-ich-kleine Schwester geworden. Einfach, weil die Große ihren Stammplatz nicht aufgeben wollte (und Papa auch nicht :lol: ). Wir haben 2,80m und ich lege immer ein Stillkissen oder so ein festes Kopfkissen dazwischen, wenn sie alleine
im Schlafzimmer sind.
Tochterkind (April 2014)

Bild

Silvia270717
hat viel zu erzählen
Beiträge: 180
Registriert: 11.09.2017, 14:00

Re: 2. Kind: Wie mach ich das nur mit dem Familienbett?

Beitrag von Silvia270717 » 15.10.2017, 10:50

Bei diesen Bettgrößen kann ich nur neidisch sein. Platzbedingt schlafen Mann, Bärchen (2 Monate) und ich auf schönen 1.80m und das wird sich so schnell auch nicht ändern. Ein zweites Kind wäre bei der Größe nicht machbar auf Dauer, aber bis dahin kann’s noch dauern. Ich denke nur mit Mama und zwei Kindern würden auch 1,80 vollkommen reichen
Mamabär mit Wunsch-Babybär (27.07.2017)

Seid gnädig und überlest meine Fehler, ich benutze Autokorrektur :D

Benutzeravatar
AnnieMerrick
Power-SuTler
Beiträge: 6182
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: 2. Kind: Wie mach ich das nur mit dem Familienbett?

Beitrag von AnnieMerrick » 16.10.2017, 07:21

Da die frage auch bei uns aufkommt...
Mit den seitenwechseln beim baby, das geht doch auch, wenn man sich etwas dreht. Das baby muss doch nicht umgelagert werden. Zumindest ging das ab dem 5.monat bei uns.
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Mäuschen 06/2014, Minimaus 06/2018, dem Wintersternchen und den Sommersternchen

davisalo
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1784
Registriert: 19.06.2010, 20:25

Re: 2. Kind: Wie mach ich das nur mit dem Familienbett?

Beitrag von davisalo » 16.10.2017, 07:44

AnnieMerrick hat geschrieben:Da die frage auch bei uns aufkommt...
Mit den seitenwechseln beim baby, das geht doch auch, wenn man sich etwas dreht. Das baby muss doch nicht umgelagert werden. Zumindest ging das ab dem 5.monat bei uns.
Ih, Annie, herzlichen Glückwunsch :D !!!!
Liebe Grüße
davisalo mit zwei Mädels: D (2007) und S (2010)

Benutzeravatar
AnnieMerrick
Power-SuTler
Beiträge: 6182
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: 2. Kind: Wie mach ich das nur mit dem Familienbett?

Beitrag von AnnieMerrick » 16.10.2017, 10:44

Danke. :)
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Mäuschen 06/2014, Minimaus 06/2018, dem Wintersternchen und den Sommersternchen

davisalo
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1784
Registriert: 19.06.2010, 20:25

Re: 2. Kind: Wie mach ich das nur mit dem Familienbett?

Beitrag von davisalo » 16.10.2017, 11:19

davisalo hat geschrieben:
AnnieMerrick hat geschrieben:Da die frage auch bei uns aufkommt...
Mit den seitenwechseln beim baby, das geht doch auch, wenn man sich etwas dreht. Das baby muss doch nicht umgelagert werden. Zumindest ging das ab dem 5.monat bei uns.
Ih, Annie, herzlichen Glückwunsch :D !!!!
Oh, sollte natürlich nicht "ih" heißen, sondern "Uih"! Weil ich mich gerade so für Dich gefreut hatte :D ! Keine Ahnung, wo das "u" hin gelaufen ist ...
Liebe Grüße
davisalo mit zwei Mädels: D (2007) und S (2010)

Antworten