Kind findet in der Krippe nicht alleine in den Mittagsschlaf

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: kaehde, Giraeffchen, Miffi

prinzi
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 355
Registriert: 22.11.2014, 18:00
Wohnort: Hannover

Re: Kind findet in der Krippe nicht alleine in den Mittagsschlaf

Beitrag von prinzi » 24.06.2017, 21:13

Ich mag auch senfen.
Ich würde ihm erstmal noch Zeit geben und vor dem Schlafen abholen, wenn du die Zeit hast.
Meine Große war 4 Monate in der Krippe, bevor sie das erste Mal da geschlafen hat.

Meine Kleine wird ab September eingewöhnt, da ist sie 10 Monate und auch ein Brusteinschläfer.
Ich frage mich tatsächlich auch wie das klappen soll, aber irgendwie wird es. Ich muss ab Oktober wieder arbeiten.
Bei uns in der Krippe wird auch getragen, eine Erzieherin ist Trageberaterin, das beruhigt mich schon.
Wäre das eine Option für die Erzieherin? Wenn du ihr eine Trage mitbringst?

Mit Motte & Mausi an der Hand * '11.2014 & '10.2016

Luzia
alter SuT-Hase
Beiträge: 2285
Registriert: 13.04.2011, 21:39
Wohnort: Südwestdeutschland

Re: Kind findet in der Krippe nicht alleine in den Mittagsschlaf

Beitrag von Luzia » 24.06.2017, 21:21

Vor dem Krippenstart hatte ich auch gedacht, es wäre einfacher, wenn tagsüber, vor allem zum Mittagsschlaf, nicht mehr in den Schlaf gestillt wird. Mein Sohn war anderer Meinung. Klar, warum soll er freiwillig zuhause auf etwas verzichten, was er gerne hat und zu dieser Zeit bestimmt auch noch brauchte? Es klappte jedenfalls nicht.
Zum Glück hatte er eine ganz tolle Bezugserzieherin. Anfangs wurde er in den Schlaf getragen. Oft hat er sich dabei in den Schlaf geweint, aber das war für die Erzieherinnen vermutlich schlimmer als fürs Kind, denn er ist jeden Morgen gerne und schnurstracks in die Krippengruppe marschiert. Aus Tragen wurde Singen, aber das klappte nur bei der Bezugserzieherin. Später versuchten sie, das Singen durch eine Spieluhr abzulösen, die anschließend im Kindergarten im Schlafraum bleiben durfte, auch als mein Sohn schon nicht mehr schlief, denn die anderen Kinder hatten sich mittlerweile an sie gewöhnt. :wink:

Benutzeravatar
missabonum
alter SuT-Hase
Beiträge: 2220
Registriert: 16.01.2007, 22:26

Re: Kind findet in der Krippe nicht alleine in den Mittagsschlaf

Beitrag von missabonum » 24.06.2017, 22:26

Hallo misle,

Ich sehe da auch wenig Sinn, zuhause auf das Einschlafstllen zu verzichten.

Es wird IMMER in der Krippe anders sein als bei und anders als bei deinem Mann.

Er ist je erst kurz in der Krippe. Vielleicht hat er auch noch nicht die Sicherheit, dass du ihn auch holst, wenn er einschläft.
Wenn du ihn nich mittags hilen kannst, mach es noch eine Weile, aber lege ihn zuhause gleich zum Schlafen, mit DEINEM Ritual.

Es ist hilfreicher, wenn er immer zur gleichen Zeit hingelegt wird, als wenn überall das gleiche Ritual ist.

Er IST müde und wird dann auch in der Krippe schlafen...... wenn er die Sicherheit hat....
Liebe Grüße
Missa


Bild

Ich bin Krisenpflegemutter. :sling:
Mein Beruf ist meine "Berufung", solange in meinem Herzen noch ein Plätzchen frei ist.

Misle
ist gern hier dabei
Beiträge: 62
Registriert: 10.04.2017, 12:08

Re: Kind findet in der Krippe nicht alleine in den Mittagsschlaf

Beitrag von Misle » 04.07.2017, 19:26

Ich kann positives vermelden. Er hat heute in der Krippe geschlafen! Eine Stunde lang im Kinderwagen im Garten. Er hatte richtig gute Laune beim Abholen. Seine Betreuerin ist seit gestern aus dem Urlaub zurück und somit hat nun endlich wer Zeit sich um ihn zu kümmern. Als ich heute Morgen vor der Krippe geparkt hatte, hat er schon angefangen zu jammern und ich war kurz davor wieder nach Hause zu fahren. Die letzten Male war das Abholen auch immer von Tränen begleitet, weil er so müde war (das Abgeben lief auch immer schlechter) und ich hatte so ein schlechtes Gewissen. Mir ist ein unglaublich großer Stein vom Herzen gefallen und ich musste ein paar Tränchen verdrücken. Jetzt bin ich gespannt, wie's weitergeht...
Ich finde Stillen toll \o/
Bild

Kuriburi
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 622
Registriert: 02.08.2016, 07:36
Wohnort: Nördliches Flachland

Re: Kind findet in der Krippe nicht alleine in den Mittagsschlaf

Beitrag von Kuriburi » 05.07.2017, 16:53

Oh wie schön, ich freue mich mit dir mit!
Viele Grüße von Kuriburi mit geliebtem Wunschzwerg (7/2016)
Mit Handy und Tablet unterwegs, Fehler dank Autokorrektur bitte ignorieren....

Benutzeravatar
beccarei
SuT-Legende
Beiträge: 8552
Registriert: 25.10.2012, 19:04

Re: Kind findet in der Krippe nicht alleine in den Mittagsschlaf

Beitrag von beccarei » 05.07.2017, 20:33

Super!

Mein Sohn hat nach einer extrem langen Eingewöhnung auch endlich bei seiner geliebten Tagesmutter geschlafen. Die beiden mussten erst ihren Weg finden.
Jetzt schläft er im Wohnzimmer, mitten im Trubel, wenn ihre Kinder mittags nach Hause kommen, das Radio läuft und geredet wird. DAS wäre Zuhause unmöglich. Hier braucht er Ruhe, keine Ablenkung und vor allem kein Radio.
Liebe Grüße,
Becca
(Mit der Reiterin (2012), dem Bauarbeiter (2015) und dem kleinen Kämpfer im Herzen (2015)

Misle
ist gern hier dabei
Beiträge: 62
Registriert: 10.04.2017, 12:08

Re: Kind findet in der Krippe nicht alleine in den Mittagsschlaf

Beitrag von Misle » 30.08.2017, 14:42

Gestern ist es passiert. Nach knapp drei Monate ist er in der Krippe im Bett eingeschlafen. Die Betreuerin hat es einfach mal ohne Wagen versucht, weil er so arg müde war. Beim Papa abends zuvor auch schon (ich war unterwegs). Jetzt bin ich gespannt, ob das eine Eintagsfliege war oder ob das jetzt öfter klappt. Zumindest ohne mich. Wäre schön, wenn er auch bei mir dann mal ohne Stillen einschlafen würde. Aber ich will den Bogen erstmal nicht überspannen :lol:
Ich finde Stillen toll \o/
Bild

Benutzeravatar
beccarei
SuT-Legende
Beiträge: 8552
Registriert: 25.10.2012, 19:04

Re: Kind findet in der Krippe nicht alleine in den Mittagsschlaf

Beitrag von beccarei » 30.08.2017, 20:27

Super, ein toller Meilenstein.
Liebe Grüße,
Becca
(Mit der Reiterin (2012), dem Bauarbeiter (2015) und dem kleinen Kämpfer im Herzen (2015)

Janah
Herzlich Willkommen
Beiträge: 3
Registriert: 19.06.2015, 11:24

Re: Kind findet in der Krippe nicht alleine in den Mittagsschlaf

Beitrag von Janah » 08.09.2017, 14:45

Unser Sohn wurde mit 11 Monaten bei der Tagesmutti eingewöhnt. Zuhause ist er zu dem Zeitpunkt auch nur stillende eingeschlafen. Bei der Tagesmutti hatte er auch anfangs Probleme. Als sie sich dann einen gebrauchten Buggy gekauft hat, hat er dort drinnen geschlafen. Anfangs mit Schuckeln, später ohne. Nach einer Weile hat er dann bei ihr mit auf der Matratze geschlafen und seit er ca. 24 Monate alt ist, schläft er auf seiner eigenen Matratze. Auch bei der Ersatztagesmutti schläft er problemlos. Ich bin schon gespannt, wie es ab November im Kindergarten wird.

Mit der Zeit klappt das Einschlafen bestimmt bei deinem Sohn auch problemlos.
Janah mit Aprilwunder (11.04.2015) an der Hand und
Zwillingssternchen Hannah ⭐️ und Julia ⭐️ 17+2 (06.04.2017) im Herzen

Bild

mignonange
gut eingelebt
Beiträge: 23
Registriert: 19.03.2017, 16:46
Wohnort: Wien

Re: Kind findet in der Krippe nicht alleine in den Mittagsschlaf

Beitrag von mignonange » 10.09.2017, 08:09

Bin gerade durch Zufall auf deinen Beitrag gestoßen. Schön dass es nun erste Erfolge gibt. Ich drück euch die Daumen dass es weiterhin klappt. ich habe aber den Eindruck dass eure Bezugsbetreuerin dahingehend ambitioniert ist auch neues auszuprobieren um mit euch gemeinsam den richtigen Weg zu finden - und scheinbar ist der Punkt dass sie nun wieder da ist nicht unbedeutend für ihn. Hat er die Eingewöhnung großteils mit ihr gemacht? Oder vielleicht findet sie einfach symphatischer als die anderen, auch das gibt es ;)

Es gibt auf jeden Fall viele Arten ein Kind in den Mittagsschlaf zu begleiten, auch wenn zu Hause andere Rituale wie zb. Einschlafstillen praktiziert werden. Lass dich nicht von der Leitung verunsichern! Leider drücken einen manche ihre Ansichten wie einen Stempel auf und versuchen einen mit allen Mitteln dazu zu bewegen etwas zu tun, dass man selbst überhaupt nicht möchte. Ich hab noch von keinem Kindergarten gehört, dass ein Platz verloren ging weil das Einschlafen nicht klappte, aber dass sie euch damit droht sagt einiges über diese Person aus. Just my 2 cent :roll:
Liebe Grüße
Ange
Erstlingsmama mit Erstlingsfragen...
:1:

Antworten