Einschlafwälzen und Wachphasen

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: kaehde, Giraeffchen, Miffi

Benutzeravatar
LilyGreen
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 679
Registriert: 10.02.2017, 13:11
Wohnort: Südhessen

Re: Einschlafwälzen und Wachphasen

Beitrag von LilyGreen » 22.06.2017, 13:12

Ich weiß nicht, ob es dich tröstet, aber hier wars exakt gleich. Inklusive papa anbrüllen und auf die tür zeigen...
+ Nuggeltier (6.16)

Siduri
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 933
Registriert: 12.09.2014, 21:50
Wohnort: Wien

Re: Einschlafwälzen und Wachphasen

Beitrag von Siduri » 22.06.2017, 14:39

Das war bei uns in dem Alter genauso. Guter Tagschlaf > schwer eingeschlafen > gute Nacht (und umgekehrt). Lösung hätte und habe ich leider keine, hier würde es irgendwann von selbst besser (wann, verschweige ich jetzt einfach mal ... 8) )
Junge (geb. 17.11.2013)
Mädchen (geb. 02.12.2016)

weresa
hat viel zu erzählen
Beiträge: 181
Registriert: 25.04.2016, 17:39
Wohnort: Freiburg

Re: Einschlafwälzen und Wachphasen

Beitrag von weresa » 22.06.2017, 22:17

Klappt es bei euch mit "Papa nimmt sie in die trage"?
Das ist voll oft unsere letzte Rettung.
mit der kleinen Maus (04/16)

Benutzeravatar
LilyGreen
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 679
Registriert: 10.02.2017, 13:11
Wohnort: Südhessen

Re: Einschlafwälzen und Wachphasen

Beitrag von LilyGreen » 22.06.2017, 22:31

Selten. Bei uns wird der papa angeschrieen, gehauen, sich weggestemmt und vehement auf die tür, hinter der sich mama versteckt, gezeigt.
+ Nuggeltier (6.16)

Benutzeravatar
molai
hat viel zu erzählen
Beiträge: 184
Registriert: 07.09.2016, 10:28

Re: Einschlafwälzen und Wachphasen

Beitrag von molai » 23.06.2017, 09:08

Bei uns gar nicht, gleiche Reaktion wie bei LilyGreen
Mit Krümel (06.2016)

Kuriburi
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 620
Registriert: 02.08.2016, 07:36
Wohnort: Nördliches Flachland

Re: Einschlafwälzen und Wachphasen

Beitrag von Kuriburi » 23.06.2017, 17:08

Ich winke solidarisch in die Runde! :cry:
Hier das gleiche. Stillen-Hinsetzen-Meckern/Weinen-Stillen-Durchs Bett Turnen-Weinen-Stillen-.... Das geht täglich 1-2 Stunden. Es nervt. Nichts hilft. Papa trägt ging 2-3x, dann nicht mehr.
Viele Grüße von Kuriburi mit geliebtem Wunschzwerg (7/2016)
Mit Handy und Tablet unterwegs, Fehler dank Autokorrektur bitte ignorieren....

Benutzeravatar
molai
hat viel zu erzählen
Beiträge: 184
Registriert: 07.09.2016, 10:28

Re: Einschlafwälzen und Wachphasen

Beitrag von molai » 23.06.2017, 17:54

Oh Kuriburi, manchmal denke ich, unsere beiden sind wirklich exakt vom gleichen Stern :lol:
Mit Krümel (06.2016)

Benutzeravatar
FloppyDisc
gehört zum Inventar
Beiträge: 403
Registriert: 03.10.2016, 14:17
Wohnort: München

Re: Einschlafwälzen und Wachphasen

Beitrag von FloppyDisc » 24.06.2017, 14:04

Das ist interessant! Unsere Kleine lernt gerade krabbeln und verhält sich abends ähnlich. Schläft fast ein, dreht sich auf die Seite, rollt auf den Bauch, drückt sich hoch, krabbelt los, tobt durchs Bett und wieder von vorne. Das hochdrücken und loskrabbeln auch gerne mal mitten in der Nacht. Da freut man sich doch schon aufs Laufen lernen [emoji23][emoji23][emoji23]

Floppy mit Krötenkind 9/16
LG Floppy
mit Krötenkind 09/16

Kuriburi
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 620
Registriert: 02.08.2016, 07:36
Wohnort: Nördliches Flachland

Re: Einschlafwälzen und Wachphasen

Beitrag von Kuriburi » 24.06.2017, 17:13

molai hat geschrieben:Oh Kuriburi, manchmal denke ich, unsere beiden sind wirklich exakt vom gleichen Stern :lol:


DAS habe ich auch schon gedacht... :lol:
Viele Grüße von Kuriburi mit geliebtem Wunschzwerg (7/2016)
Mit Handy und Tablet unterwegs, Fehler dank Autokorrektur bitte ignorieren....

weresa
hat viel zu erzählen
Beiträge: 181
Registriert: 25.04.2016, 17:39
Wohnort: Freiburg

Re: Einschlafwälzen und Wachphasen

Beitrag von weresa » 08.07.2017, 06:59

Molai wie ist bei euch die Lage? Hat was gefruchtet? :)
mit der kleinen Maus (04/16)

Antworten