Papa bringt ins Bett

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: kaehde, Miffi, Giraeffchen

MaMa
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 653
Registriert: 12.01.2017, 15:07

Re: Papa bringt ins Bett

Beitragvon MaMa » 17.04.2017, 09:17

Abo .....
Ich bewundere die Föhn-Familien, kenne mehrere persönlich. Bei uns hat das seit jeher alles nur noch schlimmer gemacht und deshalb haben wir es ganz schnell sein gelassen.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
"...tun, was in der Familie wichtig ist. Konsequent. Erhobenen Hauptes. Und hüpfenden Schrittes."
(aus "Slow Family" von Julia Dibbern und Nicola Schmidt)


Noch nie haben wir einen Augenblick ehrlicher gedankt. Lieblingsmensch 04/16

Rokita
Herzlich Willkommen
Beiträge: 9
Registriert: 20.02.2017, 11:17

Re: Papa bringt ins Bett

Beitragvon Rokita » 27.05.2017, 14:29

Bei uns kann Papa dann ohne Probleme ins Bett bringen, wenn ich nicht da bin. Oder zumindest so tue. Wichtig ist dabei, dass ich mich in einem günstigen Moment in dem er noch gut drauf ist und sich mit dem Papa mit was Schönem beschäftigt in die hinterste Ecke der Wohnung zurückziehen, sodass er mich beim in den Schlaf tragen nicht sehen kann.
Sohnemann 01/16

JuleBerry
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 148
Registriert: 20.12.2016, 19:46

Re: Papa bringt ins Bett

Beitragvon JuleBerry » 17.07.2017, 12:51

Berufsbedingt werde ich bald 2-3 Nächte in der Woche nicht da sein. Habt ihr vielleicht Tipps was der Papa dann tun könnte, um das Stillen zu ersetzen? Wenn er nachts aufwacht braucht er meist die Brust um wieder einzuschlafen. Die Flasche und einen Nuckel wollte er in den ersten Wochen, in denen wir es mal versucht haben, nie. Und eigentlich wollte ich damit jetzt auch nicht mehr anfangen. Deswegen wäre ich für Vorschläge dankbar.
Oder sollte er doch versuchen ihm die Flasche zu geben?
Mit Sohnio 9/16

Kuriburi
gehört zum Inventar
Beiträge: 419
Registriert: 02.08.2016, 07:36
Wohnort: Niedersachsen

Re: Papa bringt ins Bett

Beitragvon Kuriburi » 17.07.2017, 14:40

Mein Sohn ist 2 Monate älter als deiner und ich schätze, er trinkt nachts so 1-3 Mal noch aus Hunger (die anderen 1000 Mal, um sich in den Schlaf zu nuckeln)... Was ich damit sagen möchte: Wenn dein Baby nachts Hunger/ Durst hat, dann wird er ohne Milch wahrscheinlich nicht weiter schlafen. Ich glaube nicht, dass es ohne abgepumpte MuMilch oder PRE (ob nun Flasche, Becher o.ä.) geht in dem Alter. Vor allem, wenn er normalerweise noch etwas braucht nachts.
Viele Grüße von Kuriburi mit geliebtem Wunschzwerg (7/2016)
Mit Handy und Tablet unterwegs, Fehler dank Autokorrektur bitte ignorieren....

JuleBerry
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 148
Registriert: 20.12.2016, 19:46

Re: Papa bringt ins Bett

Beitragvon JuleBerry » 17.07.2017, 16:07

In der Regel ist es nur nuckeln, höchstens ein paar Schlückchen trinkt er. Erst morgens trinkt er wieder ausgiebig. Klappt es mit dem Becher, ohne ihn groß aufwachen zu lassen?
Mit Sohnio 9/16

Munin
gut eingelebt
Beiträge: 21
Registriert: 06.02.2017, 16:37

Re: Papa bringt ins Bett

Beitragvon Munin » 17.07.2017, 20:40

Abo

Das ist bei uns grad auch sehr aktuell. Tagsüber schläft unsere Maus auch beim Papa und bei Oma gut ein. Abends wollen wir jetzt mal versuchen, als ganz kleine hat es immer mal wieder gut funktioniert beim Papa, aber zur zeit ist sie ziemlich Mama fixiert...
Muss aber Ende des Jahres auch wieder arbeiten und dann bald auch nachts, das macht mir schon etwas Bauchweh.
Hier kommt immer gut an, wenn Papa singt oder trägt.
Bin gespannt wie es weitergeht, auch bei euch allen! Am besten ist es echt, nur die aktuelle Situation anzunehmen, was in zwei Wochen sein wird kann keiner vorhersehen... :shock:

Kuriburi
gehört zum Inventar
Beiträge: 419
Registriert: 02.08.2016, 07:36
Wohnort: Niedersachsen

Re: Papa bringt ins Bett

Beitragvon Kuriburi » 18.07.2017, 11:30

JuleBerry hat geschrieben:In der Regel ist es nur nuckeln, höchstens ein paar Schlückchen trinkt er. Erst morgens trinkt er wieder ausgiebig. Klappt es mit dem Becher, ohne ihn groß aufwachen zu lassen?


Ich fürchte nein. Das Kind muss dabei ja sitzen, im Liegen ist es viel zu gefährlich. :?
Viele Grüße von Kuriburi mit geliebtem Wunschzwerg (7/2016)
Mit Handy und Tablet unterwegs, Fehler dank Autokorrektur bitte ignorieren....

LilyGreen
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 357
Registriert: 10.02.2017, 13:11
Wohnort: Südhessen

Re: Papa bringt ins Bett

Beitragvon LilyGreen » 18.07.2017, 12:40

Wir haben durch zufall eine reproduzierbare taktik gefunden.
Mann trägt kind im sling. Der trick: nicht daheim starten. Wir sind gemeinsam unterwegs, bisher meist bei meinen eltern. Ich verabschiede mich per auto nach hause. Kind und papa kommen nach, der spaziergang ist ein event (da, eine katze! Fassen wir den zaun an?). Kind schläft "nebenbei" ein.
Das erste mal hab ich so :shock: geschaut. Funktionierte bisher aber jedesmal... starten die beiden daheim, schreit kind wie am spieß.

Geht wohl aber nur im sommer, denn mit schlafsachen is da nicht viel :lol:
+ Nuggeltier (6.16)

JuleBerry
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 148
Registriert: 20.12.2016, 19:46

Re: Papa bringt ins Bett

Beitragvon JuleBerry » 18.07.2017, 13:58

Kuriburi du hast recht. Mein Partner meint er versucht es dann erst mal mit Tee. Ist vielleicht einfacher zu Händeln, als die Milch dann immer aufzuwärmen. Aber wenn es nicht geht, dann halt mumi.
Mit Sohnio 9/16

Favsea
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 121
Registriert: 17.02.2017, 21:24
Wohnort: BaWü

Re: Papa bringt ins Bett

Beitragvon Favsea » 19.07.2017, 22:02

An die Nachtarbeitenden: Kann es leider nicht aus eigener Erfahrung berichten, aber eine gute Freundin hat auch angefangen wieder Nachtdienste zu arbeiten als ihre Große ein Jahr alt war. Sie hat sich total den Kopf gemacht, wie das wohl wird und es war überhaupt kein Problem. Der Papa hat am Anfang zum weiterschlafen im Arm getragen, aber bald hat sie die Nächte ohne Mama besser durch geschlafen als mit ihr. Ich drücke die Daumen, dass es bei euch auch so unkompliziert wird!
es grüßt Favsea
mit Herbstsöhnchen 09/16


Zurück zu „Schlaf, Kindlein, schlaf...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste