Traum vom (Voll)Stillen - Weg vom Zufüttern

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: Atsitsa, SchneFiMa, bayleaf, deidamaus, Teazer, Mondenkind, tania

Benutzeravatar
SchneFiMa
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 12142
Registriert: 04.10.2009, 13:20

Re: Traum vom (Voll)Stillen - Weg vom Zufüttern

Beitrag von SchneFiMa » 03.01.2018, 22:47

Hallo MsHoney,

Herzlichen Glückwunsch zu deinem Sohn. Dein Baby ist noch so jung, so dass die Chancen sehr gut sind, eure Stillsituation zu verbessern.
Wir nutzen keinen Schnuller oder Hütchen zum Stillen. Nachdem wir die erste Woche mit Becher zugefüttert haben, meinte meine Hebamme, dass er bei größeren Mengen PRE Nahrung mit dem Becher zu viel Luft schlucken würde und empfahl uns auf Fläschchen umzusteigen. Das haben wir gemacht und nutzen jetzt einen Aventsauger mit einem Loch.
Sehr gut, dass ihr keinen Schnuller und keine Hütchen benötigt. Prima war auch, dass du mit dem Becher zugefüttert hast. Schade, dass die Hebamme eine Nichtstillfreundliche Zufüttermethode empfohlen hat.
Du hast hier ja schon das BES empfohlen bekommen und es ist in eurem Fall sehr zu empfehlen.

Hier gibt es Empfehlungen zu den ersten Schritten mit dem BES, bitte lade dir auch die Elternbroschüre BES herunter, da die ANleitung leider fehlerhaft ist.
Ich stille zwischen 8-10 mal täglich. Oft beide Seiten für etwa 10-20 Minuten. Zwischendurch wechseln wir Windeln und versuchen ihn so wachzuhalten. Leider höre ich ihn nur selten schlucken und merke auch keinen Milchspendereflex. Vor allem morgens scheint aber mehr Milch da zu sein. Dann schluckt er manchmal recht hektisch und scheint twl. nicht mit der fließenden Milch klarzukommen. Er wird dann unruhig und wirft den Kopf hin und her. Nachts ist eine Stillpause von 5 Stunden dabei und auch tagsüber schläft er manchmal 3-3,5 Stunden
Du kannst gerne die Stillfrequenz noch etwas erhöhen, auf 10-12x, dazu nutze auch die Nacht. Eine etwas längere Stillpause ist ok, ansonsten ist die Hormonlage in der Nacht aber so optimal, dass wir auch da zum Stillen etwa alle 2-3 Stunden raten.
Gestern hat er wieder sehr viel PRE getrunken. Wir bieten ihm immer 100-70ml nach dem Stillen an. Meist bleibt dann etwas übrig. Im Schnitt trinkt er 70ml nach dem Stillen beider Seiten oder weniger. Leider scheint er auch mit der Flasche viel Luft zu schlucken, da er nach dem Trinken oft eine Schall wieder rausholt und danach noch einige Male Milch spuckt. Viel bleibt gefühlt von der PRE manchmal nicht drin. Aber ohne zufüttern weint er bitterlich nach fast jeder Mahlzeit.
Die Menge ist für so kleine Babys recht hoch, daher kann es auch zum Spucken kommen. Das Weinen auch nach dem Zufüttern bedeutet meist nicht Hunger. Babys weinen auch, wenn der Bauch sehr voll ist, das führt zu Bauchweh. Welche Menge füttert ihr insgesamt am Tag zu?
12.17 3310g (Geburtsgewicht)
15.12.17 3014g (U2) Beginn Zufüttern PRE
16.12.17 3000g (Krankenhaus)
18.12.17 3080g (Hebamme)
19.12.17 xxxx, 8x gestillt, 90ml PRE
20.12.17 3080g, 9x gestillt, 105ml PRE, (Hinweis Hebamme mehr zuzufüttern)
21.12.17 xxxx, 8x gestillt, 1x gepumpt (5ml), 215ml PRE
22.12.17 3170g (Hebamme), 10x gestillt, 2x gepumpt (35ml), 185ml PRE
23.12.17 xxxx, 10x gestillt, 1x gepumpt (15ml), 210ml PRE, 1x Stuhl, 4x Pipi
24.12.17 3170g (Hebamme), 9x gestillt, 320ml PRE

.... (keine Aufzeichnungen, kein Hebammenbesuch da Hebamme krank) ...

29.12.17 xxxx, 10x gestillt, 1x gepumpt (15ml), 455ml PRE, 0x Stuhl, 4x Pipi
30.12.17 xxxx, 9x gestillt, 490ml PRE, 0x Stuhl, 4x Pipi
31.12.17 xxxx, 8x gestillt, 1x gepumpt (10ml), 320ml PRE, 1x Stuhl, 5x Pipi
01.01.18 xxxx, 10x gestillt, 350ml PRE, 1x Stuhl, 4x Pipi
02.01.18 xxxx, 8x gestillt, 1x gepumpt (10ml), 480ml PRE, 1x Stuhl, 5x Pipi
03.01.18 3680g (eigene Waage),
Prima, dass ihr jetzt eine Waage habt. Ist sie aus der Apotheke und eine spezielle Babywaage?

Die Abnahme deines Babys nach der Geburt lag bei 9%, man hätte nicht unbedingt da schon zufüttern müssen.
Durch das Zufüttern lag die Zunahme deines Babys in den letzten zwei Wochen bei durchschnittlich 250 Gramm die Woche, das liegt im oberen Bereich der empfohlenen Zunahme für das Alter deines Babys.
Ich habe mich wegen dem BES hier belesen und werde das als stillfreundliche Variante ausprobieren. Mal sehen was der kleine Mann dazu sagt. Vielleicht schluckt er damit auch weniger Luft.
Toll, dass du es damit probieren möchtest. Hast du es schon bestellt?
Sobald es da ist, kannst du die Handhabung 2-3x ohne Baby üben und dann besprechen wir, wieviel Mahlzeiten wir mit wieviel Zufütterung wir angehen.

Bis dahin möchte ich dich bitten, noch 1-2x häufiger zu stillen. Wenn du den Verdacht hast, dass er nicht mehr schluckt, ist Brustkompression ein effektives Mittel, um die Milchmenge zu erhöhen.
Wenn er sehr unruhig ist, versuche ihn anders zu beruhigen, als mit Zufüttern, also Tragen, wiegen, KInderwagen fahren etc.

Was meinst du, wollen wir es gemeinsam versuchen?

Viele Grüße
SchneFiMa
ModTeam Stillberatung
SchneFiMa mit
der großen Madame (09/07) und der kleinen Madame (05/10)
sowie
den zwei kleinen Zwergen im Bauch (03/18)

MsHoney
gut eingelebt
Beiträge: 24
Registriert: 02.01.2018, 11:07

Re: Traum vom (Voll)Stillen - Weg vom Zufüttern

Beitrag von MsHoney » 04.01.2018, 08:56

Hallo SchneFiMa,

ich freue mich sehr über deine Antwort und möchte mit deiner Hilfe gern etwas an unserer Stilsituation verändern.
Das BES ist bestellt und ich hoffe, dass es in den nächsten 1-2 Tagen kommt. Soll ich bis dahin die Zufüttermenge von 70ml behalten. Gestern haben wir ihm nicht gleich immer ein Fläschchen angeboten und er hat über den Tag 295ml PRE bekommen (Also schonmal weniger als die Tage zuvor). Sollte ich die Zufüttermenge von 70ml in der Flasche pro Mahlzeit jetzt schon reduzieren oder warten wir bis das BES einsatzbereit ist?

Die Waage haben wir speziell aus der Apotheke für den Babybedarf ausgeliehen. Sie schwankt etwas, wenn der kleine Mann sich bewegt. Soll aber auf 10g genau sein.

Ich werde ab heute versuche noch 1-2 Stillmahlzeiten mehr einzubauen.

12.17 3310g (Geburtsgewicht)
15.12.17 3014g (U2) Beginn Zufüttern PRE
16.12.17 3000g (Krankenhaus)
18.12.17 3080g (Hebamme)
19.12.17 xxxx, 8x gestillt, 90ml PRE
20.12.17 3080g, 9x gestillt, 105ml PRE, (Hinweis Hebamme mehr zuzufüttern)
21.12.17 xxxx, 8x gestillt, 1x gepumpt (5ml), 215ml PRE
22.12.17 3170g (Hebamme), 10x gestillt, 2x gepumpt (35ml), 185ml PRE
23.12.17 xxxx, 10x gestillt, 1x gepumpt (15ml), 210ml PRE, 1x Stuhl, 4x Pipi
24.12.17 3170g (Hebamme), 9x gestillt, 320ml PRE

.... (keine Aufzeichnungen, kein Hebammenbesuch da Hebamme krank) ...

29.12.17 xxxx, 10x gestillt, 1x gepumpt (15ml), 455ml PRE, 0x Stuhl, 4x Pipi
30.12.17 xxxx, 9x gestillt, 490ml PRE, 0x Stuhl, 4x Pipi
31.12.17 xxxx, 8x gestillt, 1x gepumpt (10ml), 320ml PRE, 1x Stuhl, 5x Pipi
01.01.18 xxxx, 10x gestillt, 350ml PRE, 1x Stuhl, 4x Pipi
02.01.18 xxxx, 8x gestillt, 1x gepumpt (10ml), 480ml PRE, 1x Stuhl, 5x Pipi
03.01.18 3680g (ab jetzt eigene Waage), 9x gestillt, 295ml (PRE), 0x Stuhl, 5x Pipi
04.01.18 3650g,

LG
MsHoney

MsHoney
gut eingelebt
Beiträge: 24
Registriert: 02.01.2018, 11:07

Re: Traum vom (Voll)Stillen - Weg vom Zufüttern

Beitrag von MsHoney » 05.01.2018, 09:34

12.17 3310g (Geburtsgewicht)
15.12.17 3014g (U2) Beginn Zufüttern PRE
16.12.17 3000g (Krankenhaus)
18.12.17 3080g (Hebamme)
19.12.17 xxxx, 8x gestillt, 90ml PRE
20.12.17 3080g, 9x gestillt, 105ml PRE, (Hinweis Hebamme mehr zuzufüttern)
21.12.17 xxxx, 8x gestillt, 1x gepumpt (5ml), 215ml PRE
22.12.17 3170g (Hebamme), 10x gestillt, 2x gepumpt (35ml), 185ml PRE
23.12.17 xxxx, 10x gestillt, 1x gepumpt (15ml), 210ml PRE, 1x Stuhl, 4x Pipi
24.12.17 3170g (Hebamme), 9x gestillt, 320ml PRE

.... (keine Aufzeichnungen, kein Hebammenbesuch da Hebamme krank) ...

29.12.17 xxxx, 10x gestillt, 1x gepumpt (15ml), 455ml PRE, 0x Stuhl, 4x Pipi
30.12.17 xxxx, 9x gestillt, 490ml PRE, 0x Stuhl, 4x Pipi
31.12.17 xxxx, 8x gestillt, 1x gepumpt (10ml), 320ml PRE, 1x Stuhl, 5x Pipi
01.01.18 xxxx, 10x gestillt, 350ml PRE, 1x Stuhl, 4x Pipi
02.01.18 xxxx, 8x gestillt, 1x gepumpt (10ml), 480ml PRE, 1x Stuhl, 5x Pipi
03.01.18 3680g (ab jetzt eigene Waage), 9x gestillt, 295ml (PRE), 0x Stuhl, 5x Pipi
04.01.18 3650g, 9x gestillt, 1xgepumpt (15ml), 270ml (PRE), 1x Stuhl, 4x Pipi
05.01.18 3620g,

Gestern haben wir oft wechselgestillt, sind aber leider nur auf 9x stillen gekommen. Heute Nacht habe ich darauf geachtet ihn 2x mehr munter zu machen. Er hat dann zwar jeweils nur eine Seite getrunken (danach ging nichts mehr), aber tagsüber will ich ihm wieder öfter beide Seiten im Wechsel anbieten.
Ansonsten weint er gerade tagsüber sehr viel (es sei denn, wir tragen ihn) und der Gewichtsrückgang macht uns so ein bisschen Sorgen. Kann das schon daran liegen, dass wir ihm weniger PRE anbieten? Dafür hat er gestern bemerkbar weniger gespuckt nach dem Trinken.

LG
MsHoney

Benutzeravatar
SchneFiMa
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 12142
Registriert: 04.10.2009, 13:20

Re: Traum vom (Voll)Stillen - Weg vom Zufüttern

Beitrag von SchneFiMa » 05.01.2018, 10:36

Hallo MsHoney,

Dein Baby hat in den letzten Tagen sehr viel zugenommen, dass es jetzt etwas weniger ist, ist verständlich. Wir beobachten aber auch nicht Tageswerte, sondern Wochenwerte.

Ihr könnt gerne 5 Mahlzeiten zu 50ml anbieten. Ich drücke die Daumen, dass das BES bald kommt.

Versucht, noch häufiger anzulegen, du darfst dein Baby auch gerne wecken zum Stillen. Hast du die Brustkompression schon ausprobiert?

Viele Grüße
SchneFiMa
ModTeam Stillberatung
SchneFiMa mit
der großen Madame (09/07) und der kleinen Madame (05/10)
sowie
den zwei kleinen Zwergen im Bauch (03/18)

MsHoney
gut eingelebt
Beiträge: 24
Registriert: 02.01.2018, 11:07

Re: Traum vom (Voll)Stillen - Weg vom Zufüttern

Beitrag von MsHoney » 05.01.2018, 12:27

Hallo,
die Brustkompression hab ich gestern angewendet. Manchmal hat er dann noch ein paarmal geschluckt, aber nicht immer. Wie fest muss ich denn da drücken?

Das BES ist auch dem Weg. Hoffentlich ist es morgen schon da.
Die 5 Mahlzeiten mit 50ml setzen wir gern um. Dann haben wir erstmal etwas nach dem wir uns richten können.

Vielen Dank für deine Hilfe!

MsHoney
gut eingelebt
Beiträge: 24
Registriert: 02.01.2018, 11:07

Re: Traum vom (Voll)Stillen - Weg vom Zufüttern

Beitrag von MsHoney » 06.01.2018, 11:52

12.17 3310g (Geburtsgewicht)
15.12.17 3014g (U2) Beginn Zufüttern PRE
16.12.17 3000g (Krankenhaus)
18.12.17 3080g (Hebamme)
19.12.17 xxxx, 8x gestillt, 90ml PRE
20.12.17 3080g, 9x gestillt, 105ml PRE, (Hinweis Hebamme mehr zuzufüttern)
21.12.17 xxxx, 8x gestillt, 1x gepumpt (5ml), 215ml PRE
22.12.17 3170g (Hebamme), 10x gestillt, 2x gepumpt (35ml), 185ml PRE
23.12.17 xxxx, 10x gestillt, 1x gepumpt (15ml), 210ml PRE, 1x Stuhl, 4x Pipi
24.12.17 3170g (Hebamme), 9x gestillt, 320ml PRE

.... (keine Aufzeichnungen, kein Hebammenbesuch da Hebamme krank) ...

29.12.17 xxxx, 10x gestillt, 1x gepumpt (15ml), 455ml PRE, 0x Stuhl, 4x Pipi
30.12.17 xxxx, 9x gestillt, 490ml PRE, 0x Stuhl, 4x Pipi
31.12.17 xxxx, 8x gestillt, 1x gepumpt (10ml), 320ml PRE, 1x Stuhl, 5x Pipi
01.01.18 xxxx, 10x gestillt, 350ml PRE, 1x Stuhl, 4x Pipi
02.01.18 xxxx, 8x gestillt, 1x gepumpt (10ml), 480ml PRE, 1x Stuhl, 5x Pipi
03.01.18 3680g (ab jetzt eigene Waage), 9x gestillt, 295ml (PRE), 0x Stuhl, 5x Pipi
04.01.18 3650g, 9x gestillt, 1xgepumpt (15ml), 270ml (PRE), 1x Stuhl, 4x Pipi
05.01.18 3620g, 12x gestillt, 250ml Pre, 0x Stuhl, 4x Pipi
06.01.18 3620g

MsHoney
gut eingelebt
Beiträge: 24
Registriert: 02.01.2018, 11:07

Re: Traum vom (Voll)Stillen - Weg vom Zufüttern

Beitrag von MsHoney » 06.01.2018, 17:02

Heute Nachmittag ist das BES angekommen. Ich habe es einmal mit Wasser ausprobiert und da der kleine Mann Hunger hatte, es gleich mal ausprobiert.
Das Andocken hat ohne Probleme geklappt und der Schlauch scheint ihn auch nicht gestört zu haben. Er hat die gesamten 50ml getrunken. Das war gar nicht so kompliziert wie ich dachte. Hoffentlich war es jetzt nicht nur Anfängerglück.Ich kann die Flasche nur leider nicht so tief hängen wie angedacht. Sie hängt bei mir etwas höher, da sie sonst beim Stillen stört. Fließt die Milch dann vielleicht zu schnell und es ist zu einfach für meinen Kleinen?

LG
MsHoney

MsHoney
gut eingelebt
Beiträge: 24
Registriert: 02.01.2018, 11:07

Re: Traum vom (Voll)Stillen - Weg vom Zufüttern

Beitrag von MsHoney » 07.01.2018, 12:01

12.17 3310g (Geburtsgewicht)
15.12.17 3014g (U2) Beginn Zufüttern PRE
16.12.17 3000g (Krankenhaus)
18.12.17 3080g (Hebamme)
19.12.17 xxxx, 8x gestillt, 90ml PRE
20.12.17 3080g, 9x gestillt, 105ml PRE, (Hinweis Hebamme mehr zuzufüttern)
21.12.17 xxxx, 8x gestillt, 1x gepumpt (5ml), 215ml PRE
22.12.17 3170g (Hebamme), 10x gestillt, 2x gepumpt (35ml), 185ml PRE
23.12.17 xxxx, 10x gestillt, 1x gepumpt (15ml), 210ml PRE, 1x Stuhl, 4x Pipi
24.12.17 3170g (Hebamme), 9x gestillt, 320ml PRE

.... (keine Aufzeichnungen, kein Hebammenbesuch da Hebamme krank) ...

29.12.17 xxxx, 10x gestillt, 1x gepumpt (15ml), 455ml PRE, 0x Stuhl, 4x Pipi
30.12.17 xxxx, 9x gestillt, 490ml PRE, 0x Stuhl, 4x Pipi
31.12.17 xxxx, 8x gestillt, 1x gepumpt (10ml), 320ml PRE, 1x Stuhl, 5x Pipi
01.01.18 xxxx, 10x gestillt, 350ml PRE, 1x Stuhl, 4x Pipi
02.01.18 xxxx, 8x gestillt, 1x gepumpt (10ml), 480ml PRE, 1x Stuhl, 5x Pipi
03.01.18 3680g (ab jetzt eigene Waage), 9x gestillt, 295ml (PRE), 0x Stuhl, 5x Pipi
04.01.18 3650g, 9x gestillt, 1xgepumpt (15ml), 270ml (PRE), 1x Stuhl, 4x Pipi
05.01.18 3620g, 12x gestillt, 250ml Pre, 0x Stuhl, 4x Pipi
06.01.18 3620g, 10x gestillt, 240ml Pre, 1x Stuhl, 4x Pipi
07.01.18 3630g

MsHoney
gut eingelebt
Beiträge: 24
Registriert: 02.01.2018, 11:07

Re: Traum vom (Voll)Stillen - Weg vom Zufüttern

Beitrag von MsHoney » 07.01.2018, 17:33

Heute hat unser kleiner Mann einen eher schlechten Tag. Er will kaum abgelegt werden, findet nicht in den Schlaf und weint viel. Ich hoffe, es hat nichts mit der Reduzierung der Milchmenge (Pre) zutun. Ich lege ihn ganz viel an, aber so richtig zufrieden scheint er mir heute nicht zu sein.
Er hat auch immer noch ganz schön mit Bauchweh zutun. Auf anraten unserer Hebamme haben wir die Pre-Nahrung gewechselt und sind jetzt bei HIPP Combiotic. Ich hoffe, dass er das besser verträgt. Sollte er dann immer noch Probleme haben, hat sie uns empfohlen, dass wir mal zum Osteopathen gehen sollen. Da er auch oft Nahrung wieder ausspuckt (wobei das schon besser geworden ist, seit dem wir mit BES zufüttern) und viel Schluckauf hat. Wie ist eurre Erfahrung diesbezüglich? Meint ihr, uns kann dort vielleicht geholfen werden?

Das Zufüttern mit dem BES klappt gut. Dank meinem Mann kann ich mich vorbereiten und er gibt mir den Kleinen, wenn alles gut sitzt. Mal sehen wie es klappt, wenn er wieder an die Arbeit muss. Gestern hat er die letzte BES-Mahlzeit nicht ganz getrunken. Daher sind wir nur auf 220ml gekommen. Heute habe ich dann einmal 40 (10ml waren übrig) und dann 50+10ml gegeben, sodass wir auf unsere 250ml kommen. Ist das in Ordnung?

LG und einen schönen Restsonntag
MsHoney

Benutzeravatar
SchneFiMa
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 12142
Registriert: 04.10.2009, 13:20

Re: Traum vom (Voll)Stillen - Weg vom Zufüttern

Beitrag von SchneFiMa » 07.01.2018, 20:11

Hallo Ms Honey,

Prima, dass das Stillen mit dem BES so gut klappt. Bleibt weiter dabei. Versuche auch weiterhin auf 10-12x stillen zu kommen, um die Milchproduktion weiter anzuregen.
Heute hat unser kleiner Mann einen eher schlechten Tag. Er will kaum abgelegt werden, findet nicht in den Schlaf und weint viel. Ich hoffe, es hat nichts mit der Reduzierung der Milchmenge (Pre) zutun. Ich lege ihn ganz viel an, aber so richtig zufrieden scheint er mir heute nicht zu sein.
Solche Tage sind sehr anstrengend, das kann ich verstehen. Schön, dass ihr ihn so gut begleiten könnt.
Wie ist eurre Erfahrung diesbezüglich? Meint ihr, uns kann dort vielleicht geholfen werden?
Viele Eltern machen gute Erfahrungen mit einem Osteopathen, ob es dann DIE Hilfe sein wird, weiß man natürlich nicht, aber ein Versuch ist es wert. Spucken ist halt oft ein natürlicher Vorgang, wenn der Bauch zu voll ist. Solange er nicht schwallweise erbricht, würde ich mir dahingehend keine SOrgen machen.
Gestern hat er die letzte BES-Mahlzeit nicht ganz getrunken. Daher sind wir nur auf 220ml gekommen.
Er muss auch nicht immer alles trinken, wichtig ist das Angebot. Wie viel er davon annimmt, entscheidet er.
Du kannst beim Stillen mit dem BES auch zuerst die erste Brust ohne Zufütterung geben, erst nach dem Brustwechsel dann das BES dazuschalten.
Heute habe ich dann einmal 40 (10ml waren übrig) und dann 50+10ml gegeben, sodass wir auf unsere 250ml kommen. Ist das in Ordnung?
Das ist auch in Ordnung, aber wie oben geschrieben, er muss es nicht austrinken.
Ich kann die Flasche nur leider nicht so tief hängen wie angedacht. Sie hängt bei mir etwas höher, da sie sonst beim Stillen stört. Fließt die Milch dann vielleicht zu schnell und es ist zu einfach für meinen Kleinen?
Welchen Schlauch benutzt du denn?
Je höher es hängt, umso leichter fließt die Milch, aber das ist jetzt am Anfang auch ok.

Hast du dir die von mir verlinkte Elternbroschüre heruntergeladen?

Viele Grüße
SchneFiMa
ModTeam Stillberatung
SchneFiMa mit
der großen Madame (09/07) und der kleinen Madame (05/10)
sowie
den zwei kleinen Zwergen im Bauch (03/18)

Antworten