schaumiger MuMi-Stuhl

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: Atsitsa, SchneFiMa, bayleaf, deidamaus, Teazer, Mondenkind, tania

Benutzeravatar
MiaNou
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1943
Registriert: 28.07.2012, 22:18
Wohnort: Frankreich

schaumiger MuMi-Stuhl

Beitrag von MiaNou » 31.12.2017, 17:12

Hallo,

Baby knapp Monate und hatte schon immer sehr oft Verdauungsprobleme mit Blähungen und viel Weinen.
Ich habe meine Ernährung sehr eingeschränkt...keine Milch, keine Zitrusfrüchte, keine Zwiebeln, Paprika, Kohl....
Dann ging es ihr ganz gut.
Jetzt hat sie seit zwei Wochen richtig flüssigen Stuhlgang- also wie Wasser mit grünen Bröckelchen und sehr, sehr schaumig. <--WORAN könnte das Liegen?
LG Mia
mit Novembermädchen(2012)
und Julimädchen (2014)
und Augustmädchen (2017)

Labello86
gut eingelebt
Beiträge: 45
Registriert: 31.12.2017, 17:45

Re: schaumiger MuMi-Stuhl

Beitrag von Labello86 » 01.01.2018, 08:27

Hallo, mein Bub, jetzt 3 Monate alt, hatte auch eine Zeitlang sehr schaumigen Stuhlgang. Ich hab dann gelesen, dass das vorkommen kann, wenn man immer beide Seiten anlegt. Anscheinend bekommt das Kind dann zuviel Lactose und zuwenig von der fettreicheren Hintermilch, und das kann Blähungen und schaumigen Stuhlgang verursachen. Ich stille seitdem nur mehr eine Seite, und er wird so auch gut satt, überraschenderweise... schäumen tuts seitdem deutlich weniger. Ob die Theorie jetzt stimmt weiß ich auch nicht, hab ja noch nicht viel Erfahrung weil erstes Kind, aber uns hats geholfen. Lg

koalina
Dipl.-SuT
Beiträge: 5055
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: schaumiger MuMi-Stuhl

Beitrag von koalina » 01.01.2018, 09:41

Wie usg das donstige allgemein befinden?
Dauerhaft nur eine Seite zu stillen wird idR nicht empfohlen.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Benutzeravatar
MiaNou
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1943
Registriert: 28.07.2012, 22:18
Wohnort: Frankreich

Re: schaumiger MuMi-Stuhl

Beitrag von MiaNou » 01.01.2018, 11:28

Also ich stille schon immer auf beiden Seiten. Aber sie ist immer sehr schnell fertig mit jeder Seite und weint dann danach meistens.
Wenn ich sie länger an einer Seite trinken lassen will, dann dockt sie ständig ab und will irgendwie an die andere Brust, weil dort die Milch schneller und leichter rauskommt.

Also ich habe das Gefühl, das es schon irgendwie an der Stilltechnik oder dem Trinken an sich liegt...glaube ich. Oder kann sie irgendeine Unverträglichkeit haben?
Ach, es nervt mich einfach, dieses häufige Bauchweh und Weinen. Ich möchte das für mein Baby nicht. Nähren soll doch Freude machen.
Und es ist mein drittes Kind und ich hatte das bei jedem Kind... :( :( Die Hebammen, die jeweils da waren, sagten aber nie etwas zur Anlegetechnik oder so. Also da dürfte nicht so viel falsch sein. Oder es hat noch niemand gesehen.
Manchmal denke ich, es wäre für meine Kinder schöner, wenn sie ein Fläschchen kriegen würden und nur ich bin diejenige, die so am Stillen festhält :-( Versteht ihr, wie ich das meine?
LG Mia
mit Novembermädchen(2012)
und Julimädchen (2014)
und Augustmädchen (2017)

Labello86
gut eingelebt
Beiträge: 45
Registriert: 31.12.2017, 17:45

Re: schaumiger MuMi-Stuhl

Beitrag von Labello86 » 01.01.2018, 11:48

Ups tut mir leid, ich hab auch nicht gemeint immer die gleiche Seite anzulegen sondern halt pro Stillmahlzeit nur eine, und dann immer abwechselnd. Hab ich schlecht geschrieben.

pqr
alter SuT-Hase
Beiträge: 2459
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: schaumiger MuMi-Stuhl

Beitrag von pqr » 01.01.2018, 16:07

Hallo MiaNou

Die Magen-Darmprobleme müssen auch nicht unbedingt etwas mit dem Stillen oder gar Deiner Ernährung zu tun haben. Bei vielen Babys ist die Verdauung einfach nochjunreif und sie haben oft Bauchweh.
Hier wäre Flaschennahrung dann noch eine größere Belastung als die (an die Bedürfnisse des Kindes opimal angepasste) Muttermilch.
Es meldet sich bestimmt noch ein Stillmod dazu.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

Benutzeravatar
MiaNou
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1943
Registriert: 28.07.2012, 22:18
Wohnort: Frankreich

Re: schaumiger MuMi-Stuhl

Beitrag von MiaNou » 03.01.2018, 12:49

Ist denn das Verdauungssystem mit 5 Monaten immer noch so unreif?
LG Mia
mit Novembermädchen(2012)
und Julimädchen (2014)
und Augustmädchen (2017)

pqr
alter SuT-Hase
Beiträge: 2459
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: schaumiger MuMi-Stuhl

Beitrag von pqr » 03.01.2018, 13:29

Bei meinem älteren Kind war es das.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

DolphinFFM
alter SuT-Hase
Beiträge: 2339
Registriert: 10.12.2014, 18:06

Re: schaumiger MuMi-Stuhl

Beitrag von DolphinFFM » 03.01.2018, 15:22

Ja!
So richtig scheint es erst nach der Beikost zu reifen und dann auch erst langsam. Schau mal ins Beikostforum - da müssen auch viele seeehr langsam rangehen damit ihre Babys nicht mit Verstopfung und Bauchweh reagieren.
... mit den 2 Tigermädchen (02/2014 & 12/2016)

Benutzeravatar
MiaNou
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1943
Registriert: 28.07.2012, 22:18
Wohnort: Frankreich

Re: schaumiger MuMi-Stuhl

Beitrag von MiaNou » 04.01.2018, 07:08

Und was sagt ihr zu dem schaumigen?
LG Mia
mit Novembermädchen(2012)
und Julimädchen (2014)
und Augustmädchen (2017)

Antworten