5 Tage Stillpause bei 2,5jährigem Stillkind

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: Atsitsa, SchneFiMa, bayleaf, deidamaus, Teazer, Mondenkind, tania

Antworten
juleika
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 296
Registriert: 16.11.2012, 11:41
Wohnort: Lübeck

5 Tage Stillpause bei 2,5jährigem Stillkind

Beitrag von juleika » 29.12.2017, 14:48

Ich werde nächste Woche für 5 Tage alleine auf eine Fortbildung fahren.
Bisher stille ich meine kleine Tochter (2,5 Jahre) noch ca 4x/d. Also morgens, abends und 1-2x nachmittags - nachts seit einigen Wochen nicht mehr. Unsere längste Trennung war bisher ca für 12h.
Ich mache mir nicht so sehr Sorgen, dass sie mit der Trennung nicht klar kommt, sie wird gut von Papa und Omi betreut und kennt einschlafen zumindest tagsüber auch gut ohne mich und ohne stillen.
Ich bin mir selbst für mich nicht sicher, ob ich die Pause dann zum abstillen nutzen will. Eigentlich stört mich unser stillen so wie es jetzt ist nicht und ich freue mich, ihr nach einem langen Arbeitstag/Wochenenddienst ohne mich, diese zusätzliche Kuscheleinheit geben zu können.
Aber ist es denn wahrscheinlich, dass sie nach den 5 Tagen einfach nicht mehr will, die Technik verlernt hat oder bei mir keine Milch mehr kommt? Ich habe mir überlegt, mir zur Sicherheit ne Handmilchpumpe mitzunehmen, falls es spannen sollte. Macht es Sinn, damit auch zu stimulieren (wie häufig?), also nicht nur im Bedarfsfall zu entlasten, damit die Milch nicht so sehr zurückgeht, dass Mira danach nicht mehr stillen mag oder bringt das eh nix?
Kind mitnehmen ist dieses Mal leider keine Option, dass habe ich die letzten zwei Jahre gemacht, ist jetzt aber nicht mehr gut zu organisieren. Außerdem werde ich in den nächsten Monaten regelmäßig für mehrere Tage weg sein, also diese Trennungserfahrung ist jetzt "einfach dran". Geht das mit weiterstillen?
Julia mit Maya (06/12) und Mira (06/15)

Shauni
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 975
Registriert: 25.03.2014, 14:51

Re: 5 Tage Stillpause bei 2,5jährigem Stillkind

Beitrag von Shauni » 29.12.2017, 15:31

Zu deiner Frage, ob Du auch stimulieren solltest, kann ich keine allgemeingültige Antwort geben. Ich war aber auch mit 2,5-jährigem Stillkind 5 Tage auf Dienstreise und habe nur morgens unter der Dusche etwas ausgestrichen, das Weiterstillen ging bei mir dann ohne Probleme.
Also hier weder ein Stillen-verlernen, noch ein Milchproduktionsproblem.
Viele Grüße
Shauni mit dem großen M (01/14) und dem kleinen j (02/17)

Benutzeravatar
Angua
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 372
Registriert: 28.07.2014, 10:46

Re: 5 Tage Stillpause bei 2,5jährigem Stillkind

Beitrag von Angua » 29.12.2017, 16:19

Hallo :-)

Fünf Tage, 2,5jähriges Stillkind. Genau das hatten wir hier Anfang/Mitte des Jahres auch.
Papa konnte ihr vermitteln, dass es grade ohne Mama keine Milch gibt, sie hat sich schnell an den Gedanken gewöhnt und gut überlebt mit dem, was Papa ihr so gekocht hat. Die erste Nacht war wohl ein bisschen unangenehm (hier war Stillen vor allem mit dem Schlafen verknüpft. Ja, es ging auch ohne, aber abends, nachts und morgens waren unsere Hauptzeiten), aber ging schon, danach war es ok.

Ich bin dort dann immer wieder mit ner Tasse auf Toilette oder sonst irgendwie ein bisschen weg und hab dort ein bisschen was ausgestrichen(Stillen in der Öffentlichkeit ist kein Problem, zum Ausstreichen brauch ich keine Zuschauer...), das war von uns allen während der paar Tage glaub das größte Problem. Allerdings war zu wenig Milch hier noch nie Thema, es war immer eher zu viel.

Es zum Abstillen nutzen wäre keine Option gewesen, kaum war Mama wieder da musste sie da einiges nachholen, fand ich ok. Die Maus ist jetzt ein 3jähriges Stillkind. Ob deine dann beschließt, dass sie nicht mehr will, dazu kann ich natürlich nichts sagen. Ich bin da reingegangen mit der Einstellung, dass es beides ok wäre, sonst wäre ich die fünf Tage nicht weg gegangen, denn Wahrscheinlichkeiten sind zwar schön und gut, aber eben keine Garantie (nicht, dass es die irgendwo gäbe^^).

Liebe Grüße
Angua
Wir sind zu viert: N. kam 11/2014, M. 12/2017.
Gestillt werden beide, im großen Bett schlafen dürfen sie auch beide, aber die Große muss schon laufen, der Kleine wird getragen.

Benutzeravatar
newmanekineko
gehört zum Inventar
Beiträge: 524
Registriert: 04.08.2016, 20:10
Wohnort: OWL

Re: 5 Tage Stillpause bei 2,5jährigem Stillkind

Beitrag von newmanekineko » 29.12.2017, 22:19

Meine Tochter hat ca. 10 Tage lang (oder sogar noch mehr) nach der Geburt ihrer Schwester nicht mehr stillen wollen, da war sie 21 Monate.
Als sie dann wieder gestillt hat, waren die ersten zwei/drei Male von der Technik her nicht ganz sauber (ihre Zähne taten mir dabei etwas weh), dann lief es aber wieder tadellos.
Zwei Töchter *Januar 2016 & *Oktober 2017
Sorry für Rechtschreibfehler und fehlende Kommata. Immer vom Handy, da mit Hund und Kindern unterwegs oder zwei Milchvampyre an der Brust hängend.

Benutzeravatar
Mamalinchen
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1616
Registriert: 03.01.2012, 12:07
Wohnort: Norddeutschland

Re: 5 Tage Stillpause bei 2,5jährigem Stillkind

Beitrag von Mamalinchen » 29.12.2017, 22:47

Die Flocke hat letztes Jahr zum ersten Mal alleine (also nur mit ihrem Bruder, aber ohne mich) Urlaub bei meinen Eltern gemacht. Einmal im September und dann noch mal im Oktober. Da war sie also knapp 2 3/4 und hat abends zum Einschlafen und morgens früh gestillt. Beim ersten Mal waren wir noch etwas skeptisch, ob das gut klappt, war aber kein Problem. Einzelne Abende ohne gab's vorher auch schon. Nach 4 (?) Tagen war die Wiedersehensfreude groß, gestillt wurde am Abend wie gewohnt. Beim zweiten Urlaub habe ich dann die Gelegenheit zum Abstillen genutzt, weil ich das frühe Morgenstillen so anstrengend fand und wir anders davon nicht weg kamen. Ein (oder zwei?) Abschiedstillen hatten wir trotzdem nach der Trennung, verlernt hatte sie in der kurzen Zeit also nichts. Mir hat es immer gereicht, morgens unter der Dusche auszustreichen.Inzwischen möchte sie ab und zu probieren, kann es aber gar nicht mehr.
Und der Große hatte in der Schwangerschaft über ein halbes Jahr Pause und hat danach auch wieder gestillt, als Milch da war.
Mamalinchen mit Sonnenschein (06/2011) und Schneeflocke (01/2014)

"Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns."

juleika
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 296
Registriert: 16.11.2012, 11:41
Wohnort: Lübeck

Re: 5 Tage Stillpause bei 2,5jährigem Stillkind

Beitrag von juleika » 30.12.2017, 00:21

Super, vielen Dank für eure Berichte, genau auf sowas hatte ich gehofft. Ich bin da ja grundsätzlich auch positiv eingestellt, dass das gut klappen kann, aber jetzt fühle ich mich darin noch einmal bestätigt. :)
Meine Große habe ich mit 2 Jahren und 3 Monaten abgestillt und sie wollte dann ungefähr ein Jahr später, als die Kleine da war, aus Spaß mal probieren und konnte es von der Technik so gar nicht mehr.
Julia mit Maya (06/12) und Mira (06/15)

Antworten