Gedeihstörung?

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: Atsitsa, SchneFiMa, bayleaf, deidamaus, Teazer, Mondenkind, tania

Antworten
SvenjaM1985
ist gern hier dabei
Beiträge: 92
Registriert: 06.11.2017, 12:59

Re: Gedeihstörung?

Beitrag von SvenjaM1985 » 29.11.2017, 19:33

Ja, die Gewichtsentwicklung freut mich auch. Deckt sich auch mit meinem Gefühl, dass es nun endlich richtig gut läuft. Heute haben wir schon 9x gestillt. 8)

Inzwischen brauche ich auch nicht mehr vorher pumpen. Es ist eher eine Sache des Timings. Wenn sie sehr müde ist, trage ich sie erst etwas rum, bis sie eindöst und stille dann. Das klappt super. Die Stillmahlzeiten dauern dann halt etwas länger, wenn sie wach ist, wird der MSR doch tatsächlich schnell hintereinander ausgelöst.

Zurzeit ist es noch so, dass ich das Stillen forciere, da sie glaube ich sonst größere Abstände hätte und ich ja 8-12x stillen "soll". Ist das OK?

SvenjaM1985
ist gern hier dabei
Beiträge: 92
Registriert: 06.11.2017, 12:59

Re: Gedeihstörung?

Beitrag von SvenjaM1985 » 30.11.2017, 07:20

Guten Morgen!

18.09.2017 3550gr Krankenhaus
21.09.2017 3370gr Krankenhaus
23.09.2017 3450gr Hebamme
24.09.2017 3450gr Hebamme
25.09.2017 3480gr Hebamme
26.09.2017 3510gr Hebamme
27.09.2017 3660gr Hebamme
28.09.2017 3680gr Hebamme
02.10.2017 3770gr Vertretungshebamme
06.10.2017 4100gr Vertretungshebamme
11.10.2017 4110gr Hebamme
17.10.2017 4650gr Hebamme
18.10.2017 4350gr Kinderarzt (U3)
24.10.2017 4710gr Hebamme
30.10.2017 4780gr Hebamme
06.11.2017 4905gr Hebamme
08.11.2017 4930gr Kinderarzt
09.11.2017 5110gr eigene Waage - 9x stillen
10.11.2017 ---- 9x stillen
11.11.2017 5240gr - 11x stillen
13.11.2017 5330gr
25.11.2017 5370gr
27.11.2017 5440gr
28.11.2017 ---- gr - 9x stillen, 6x Pipi, 1x AA (bis zum Nacken  )
29.11.2017 5490gr - 10x stillen, 5x Pipi, 2x AA
30.11.2017 - 10x stillen, 5x Pipi, 0x AA

SvenjaM1985
ist gern hier dabei
Beiträge: 92
Registriert: 06.11.2017, 12:59

Re: Gedeihstörung?

Beitrag von SvenjaM1985 » 01.12.2017, 15:41

Ich habe noch ein paar Fragen:

1) Ich weiß, ich soll nicht auf die Häufigkeit der MSR achten, aber nur mal angenommen sie würde wirklich nur einen abtrinken, weil da schon so viel Milch kommt - wäre das dann ein Grund für die schlechte Zunahme? Oder ist das eher unwahrscheinlich? Ihr Stuhl ist immer gelb, nicht grün und schaumig.

2) Kann ein Baby auch satt sein, selbst wenn es die Stillmahlzeit weinend beendet? Das ist bei der Kleinen leider immer mal wieder so. Wenn sie dann n Bäuerchen gemacht hat, ist sie wieder zufrieden, will dann aber auch nicht mehr an die Brust, auch nicht an die andere. Ist sie dann tatsächlich zufrieden satt oder einfach von der Menge Milch voll?!

3) Spricht eine Abpumpmenge von 60ml innerhalb von 3 Minuten nicht doch vielleicht für zu viel Milch?

Ich habe jetzt in den letzten Tagen doch oft beide Seiten angeboten und habe nun das Gefühl, dass ihr Trinkverhalten wieder schlechter wird. Meine Brüste fühlen sich auch recht schnell sehr voll und schwer an und sie verschluckt sich auch wieder. Sollte ich dann doch lieber bei einer Brust bleiben?

SvenjaM1985
ist gern hier dabei
Beiträge: 92
Registriert: 06.11.2017, 12:59

Re: Gedeihstörung?

Beitrag von SvenjaM1985 » 01.12.2017, 15:43

Noch was vergessen... Kann man auch "nur" einen starken MSR ohne zuviel Milch haben oder hängt das meist zusammen?

koalina
Dipl.-SuT
Beiträge: 5026
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Gedeihstörung?

Beitrag von koalina » 01.12.2017, 19:22

SvenjaM1985 hat geschrieben:
01.12.2017, 15:43
Noch was vergessen... Kann man auch "nur" einen starken MSR ohne zuviel Milch haben oder hängt das meist zusammen?
Definitiv ja. War in meiner ersten stillzeit der fall.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

SvenjaM1985
ist gern hier dabei
Beiträge: 92
Registriert: 06.11.2017, 12:59

Re: Gedeihstörung?

Beitrag von SvenjaM1985 » 03.12.2017, 09:03

Guten Morgen!

Die Wiegebedingungen waren heute etwas anders, da die Maus nach dem eigentlich ersten morgendlichen Stillen nochmal eingeschlafen ist. Nach ner Stunde war sie wieder wach, wollte dann aber noch nicht trinken. Ich habe sie also nicht frisch gestillt gewogen wie sonst.

18.09.2017 3550gr Krankenhaus
21.09.2017 3370gr Krankenhaus
23.09.2017 3450gr Hebamme
24.09.2017 3450gr Hebamme
25.09.2017 3480gr Hebamme
26.09.2017 3510gr Hebamme
27.09.2017 3660gr Hebamme
28.09.2017 3680gr Hebamme
02.10.2017 3770gr Vertretungshebamme
06.10.2017 4100gr Vertretungshebamme
11.10.2017 4110gr Hebamme
17.10.2017 4650gr Hebamme
18.10.2017 4350gr Kinderarzt (U3)
24.10.2017 4710gr Hebamme
30.10.2017 4780gr Hebamme
06.11.2017 4905gr Hebamme
08.11.2017 4930gr Kinderarzt
09.11.2017 5110gr eigene Waage - 9x stillen
10.11.2017 ---- 9x stillen
11.11.2017 5240gr - 11x stillen
13.11.2017 5330gr
25.11.2017 5370gr
27.11.2017 5440gr
28.11.2017 ---- gr - 9x stillen, 6x Pipi, 1x AA (bis zum Nacken  )
29.11.2017 5490gr - 10x stillen, 5x Pipi, 2x AA
30.11.2017 - 10x stillen, 5x Pipi, 0x AA
03.12.2017 5550gr

Glyzinie
hat viel zu erzählen
Beiträge: 222
Registriert: 05.02.2017, 11:51

Re: Gedeihstörung?

Beitrag von Glyzinie » 03.12.2017, 10:40

Ich war ja anfangs recht pumperfahren und nach 3-5 Minuten war die Hauptmenge raus. Gepumpt habe ich 15 Minuten aber da kam dann nicht mehr viel. Der Knabe ist auch seit Monaten nach max. 6 Minuten pro Seite fertig. Gefühlt ist dann auch alles raus. So groß ist ja der unterschied beim älteren Baby und eingespieltem Angebot nicht mehr.
Ich denke also, das kann schon alles sein.
Lass doch dein Kind mal machen. Ich würde immer zwei Seiten anbieten und wenn sie dann nicht mehr mag, dann halt nicht. Genauso nach dem Bäuerchen. So kleine Babys neigen generell auch dazu, etwas "Theater" zu machen beim Trinken. Die Körperspannung ist noch nicht so da und somit nur eingeschränkte Möglichkeiten zur Bewegung um Bäuerchen und Stuhl loszuwerden oder sich in eine bequeme Lage zu bringen. Auch die Darmreifung der ersten drei Monate ist ja vielen sehr unangenehm. Und die Verdauung läuft beim Stillen los. Mal abgesehen von der kaum vorhandenen Selbstregulation in dem Alter.

SvenjaM1985
ist gern hier dabei
Beiträge: 92
Registriert: 06.11.2017, 12:59

Re: Gedeihstörung?

Beitrag von SvenjaM1985 » 03.12.2017, 10:55

Ja, das stimmt. Die Gewichtsentwicklung ist ja mit 110gr/ Woche in dem Alter auch im Normbereich oder?

Ich lasse sie es jetzt so machen wie sie mag und das hat den Stress gut rausgenommen, sodass es viel besser läuft. Ab und zu klappt sogar Einschlafstillen.
Ich muss dazu sagen, dass mein Mann ihr doch ab und zu den Schnuller gegeben hat, wenn sie müde und knatschig wurde. Ich habe ihn jetzt nochmal eindringlich gebeten das zu lassen und ich habe den Eindruck, dass sie sich deshalb jetzt öfter meldet - weil sie nur am Original ihr Saugbedürfnis stillen kann. Manchmal wenn sie müde ist, will sie die Brust erst nicht. Dann trage ich sie rum und irgendwann sucht sie dann und ich versuche es nochmal. Oft nimmt sie die dann. Manchmal kann sie dann dabei zwar nicht einschlafen, dann trage ich wieder, aber immer häufiger klappt es auch.

Der Milchfluss ist auch nicht immer gleich stark, glaube ich, sondern hat auch damit zu tun wie stark sie saugt. Sie scheint grundsätzlich eher der Typ Druckbetanker zu sein, nur im Halbschlaf trinkt sie genüsslicher. Ist ja ok. Manchmal ist sie auch so gierig, dass sie anfängt zu zetern, wenn nicht sofort der nächste MSR einsetzt, da hilft es oft sie nochmal abzudocken und ihr gut zuzureden oder - wenn das nicht hilft - die andere Seite anzubieten.

Ich würde behaupten, dass ich es jetzt wieder komplett nach Gefühl mache. Ich habe auch nicht mehr auf die Uhr geguckt, sondern "einfach" auf die Zeichen meiner Tochter. Eigentlich logisch, aber es hat etwas gedauert, bis es "klick" gemacht hat.

Vielen Dank für die Unterstützung hier! Ist es ok, wenn ich einmal wöchentlich wiege?

SvenjaM1985
ist gern hier dabei
Beiträge: 92
Registriert: 06.11.2017, 12:59

Re: Gedeihstörung?

Beitrag von SvenjaM1985 » 03.12.2017, 11:25

Ach so, sie trinkt jetzt auch immer öfter beide Seiten. Das ist auch gut für die Stärke des MSR, glaube ich, denn dann werden die Brüste nicht mehr so voll. Ich dachte ja letztens noch, dass sie dadurch zu viel Milch bilden könnten, weil sie plötzlich wieder so prall wurden, das hat sich aber inzwischen reguliert. Vermutlich hatte sich durch das längere Trinken der Kleinen einfach etwas umgestellt.
Nachts trinkt sie oft nur eine Seite, weil wir beide dabei so schön einschlafen. :oops:

Benutzeravatar
Atsitsa
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 5780
Registriert: 19.04.2011, 13:38

Re: Gedeihstörung?

Beitrag von Atsitsa » 03.12.2017, 20:07

Liebe Svenja,

ja, die Gewichtsentwicklung ist im Normbereich. Ich würde es trotzdem gerne weiter beobachten.
SvenjaM1985 hat geschrieben:
03.12.2017, 10:55
Ich lasse sie es jetzt so machen wie sie mag und das hat den Stress gut rausgenommen, sodass es viel besser läuft. Ab und zu klappt sogar Einschlafstillen.
Das klingt gut.
SvenjaM1985 hat geschrieben:
03.12.2017, 10:55
Ich muss dazu sagen, dass mein Mann ihr doch ab und zu den Schnuller gegeben hat, wenn sie müde und knatschig wurde. Ich habe ihn jetzt nochmal eindringlich gebeten das zu lassen und ich habe den Eindruck, dass sie sich deshalb jetzt öfter meldet - weil sie nur am Original ihr Saugbedürfnis stillen kann.
Prima.
SvenjaM1985 hat geschrieben:
03.12.2017, 10:55
Manchmal wenn sie müde ist, will sie die Brust erst nicht. Dann trage ich sie rum und irgendwann sucht sie dann und ich versuche es nochmal. Oft nimmt sie die dann. Manchmal kann sie dann dabei zwar nicht einschlafen, dann trage ich wieder, aber immer häufiger klappt es auch.
Ja, manchmal braucht es mehrere Versuche.
SvenjaM1985 hat geschrieben:
03.12.2017, 10:55
Der Milchfluss ist auch nicht immer gleich stark, glaube ich, sondern hat auch damit zu tun wie stark sie saugt. Sie scheint grundsätzlich eher der Typ Druckbetanker zu sein, nur im Halbschlaf trinkt sie genüsslicher. Ist ja ok. Manchmal ist sie auch so gierig, dass sie anfängt zu zetern, wenn nicht sofort der nächste MSR einsetzt, da hilft es oft sie nochmal abzudocken und ihr gut zuzureden oder - wenn das nicht hilft - die andere Seite anzubieten.
Ja, auf sie zu achten und zu lernen, was sie mag, ist sicher ein guter Plan. Du kannst, wenn Du merkst, dass ihr die Milch etwas zu langsam läuft, auch Brustkompression machen. Sollte sie sich dabei allerdings wieder verschlucken, dann lieber nicht.
SvenjaM1985 hat geschrieben:
03.12.2017, 10:55
Ich würde behaupten, dass ich es jetzt wieder komplett nach Gefühl mache. Ich habe auch nicht mehr auf die Uhr geguckt, sondern "einfach" auf die Zeichen meiner Tochter. Eigentlich logisch, aber es hat etwas gedauert, bis es "klick" gemacht hat.
SvenjaM1985 hat geschrieben:
03.12.2017, 11:25
Ach so, sie trinkt jetzt auch immer öfter beide Seiten. Das ist auch gut für die Stärke des MSR, glaube ich, denn dann werden die Brüste nicht mehr so voll. Ich dachte ja letztens noch, dass sie dadurch zu viel Milch bilden könnten, weil sie plötzlich wieder so prall wurden, das hat sich aber inzwischen reguliert. Vermutlich hatte sich durch das längere Trinken der Kleinen einfach etwas umgestellt.
Nachts trinkt sie oft nur eine Seite, weil wir beide dabei so schön einschlafen
Sehr gut. Es dauert eine Weile, bis man sich als "Stillpaar" eingeruckelt hat. Scheint mir, ihr seid angekommen.
SvenjaM1985 hat geschrieben:
03.12.2017, 10:55
Vielen Dank für die Unterstützung hier! Ist es ok, wenn ich einmal wöchentlich wiege?
Sehr gerne! Wie wäre es, wenn Du noch zwei Wochen lang, zweimal pro Woche wiegst und dann für ein paar Wochen auf wöchentlich umsteigst? Ich hätte das Gewicht gerne noch gut im Blick. Ist das Ok für Dich?

Liebe Grüße
Atsitsa (ModTeam Stillberatung)
Atsitsa
mit ihren Jungs 10/2013 und 3/2016 und dem Bauchbaby 1/2018

Antworten