Abstill-Plauder-Strang

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: Atsitsa, SchneFiMa, bayleaf, deidamaus, Teazer, Mondenkind, tania

Josie2013
gut eingelebt
Beiträge: 26
Registriert: 22.08.2014, 21:42

Re: Abstill-Plauder-Strang

Beitrag von Josie2013 » 18.10.2017, 22:15

Das kann ich gut nachfühlen. Ich überlege manchmal auch wieder. Allerdings würde ich die Kleine dann wohl völlig verwirren und es uns allen nur schwerer machen. Seufz..

Benutzeravatar
SpicyChili2
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 857
Registriert: 19.11.2016, 15:31

Re: Abstill-Plauder-Strang

Beitrag von SpicyChili2 » 19.10.2017, 09:08

Darf ich fragen wie alt dein Kind ist? Meins wird gerade erst 1 Jahr alt. Uns tut es gut, noch ein kleines bißchen zu stillen, wenn sie möchte. Na ja, nach vorne schauen heißt die Devise. Vielleicht klappt es ja bald mit Zyklus und Schwangerschaft.
Viele Grüße von SpicyChili

und Lieselotte, dem frechen Flitzezwerg (10/14) und Brummhilde, der knuddeligen Schmusemaus (11/16)

Benutzeravatar
Alisea
hat viel zu erzählen
Beiträge: 239
Registriert: 30.05.2013, 14:09
Wohnort: Hamburg

Re: Abstill-Plauder-Strang

Beitrag von Alisea » 19.10.2017, 09:23

@Spicy: Ich bin auch neidisch, dass dein Kind jetzt durchschläft.
Davon sind wir hier meilenweit entfernt. :roll:

Ich habe vor ein paar Tagen aber nun den x. Versuch gestartet die Große nachts abzustillen.
Diesmal klappt es besser als bei den ersten 3 (?) Versuchen. Durchschlafen tut sie deshalb aber natürlich trotzdem nicht. Sie wacht mehrfach auf, jammert, weil sie die Brust nicht kriegt und schläft dann irgendwann an mich gekuschelt wieder ein.

Der Kleine ist mir noch zu jung, um irgendwelche Abstillversuche zu unternehmen. Er isst auch einfach noch zu wenig und könnte es somit nicht mit Essen ausgleichen. Und mit Flasche möchte ich nun echt nicht anfangen. Schon gar nicht nachts.
Er stillt nachts noch 3-4 mal. :|
A. 5/15 HG
F. 7/16 HG

Benutzeravatar
SpicyChili2
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 857
Registriert: 19.11.2016, 15:31

Re: Abstill-Plauder-Strang

Beitrag von SpicyChili2 » 19.10.2017, 09:42

Das klingt furchtbar. Bei mir haben beide Kinder just mit Abstillen durchgeschlafen. Klar gibt es mal ne Nacht, wo sie krank sind und schlechter Schlafen, aber das ist die Ausnahme. Ich bin wirklich gesegnet.
Viele Grüße von SpicyChili

und Lieselotte, dem frechen Flitzezwerg (10/14) und Brummhilde, der knuddeligen Schmusemaus (11/16)

Josie2013
gut eingelebt
Beiträge: 26
Registriert: 22.08.2014, 21:42

Re: Abstill-Plauder-Strang

Beitrag von Josie2013 » 19.10.2017, 22:47

SpicyChili2 hat geschrieben:Darf ich fragen wie alt dein Kind ist? Meins wird gerade erst 1 Jahr alt. Uns tut es gut, noch ein kleines bißchen zu stillen, wenn sie möchte. Na ja, nach vorne schauen heißt die Devise. Vielleicht klappt es ja bald mit Zyklus und Schwangerschaft.
Meine Jüngste ist 17 Monate alt.

ixcacienfuegos
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1412
Registriert: 20.07.2014, 18:46

Re: RE: Re: Abstill-Plauder-Strang

Beitrag von ixcacienfuegos » 20.10.2017, 07:01

SpicyChili2 hat geschrieben:Das klingt furchtbar. Bei mir haben beide Kinder just mit Abstillen durchgeschlafen. Klar gibt es mal ne Nacht, wo sie krank sind und schlechter Schlafen, aber das ist die Ausnahme. Ich bin wirklich gesegnet.
Das bist du definitiv. Nachts abgestillt habe ich vor einem Jahr und ein paar Monaten. Abgestillt im März. Durchschlafen Fehlanzeige. Kind ist 3.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
LG, ixca mit Minikind (*10/14) und Bauch - Maikäferchen (ET 05/18)
Bild
Bild

Filune
gut eingelebt
Beiträge: 20
Registriert: 01.01.2016, 18:47

Re: Abstill-Plauder-Strang

Beitrag von Filune » 21.10.2017, 00:17

Alisea hat geschrieben:
Der Kleine ist mir noch zu jung, um irgendwelche Abstillversuche zu unternehmen. Er isst auch einfach noch zu wenig und könnte es somit nicht mit Essen ausgleichen. Und mit Flasche möchte ich nun echt nicht anfangen. Schon gar nicht nachts.
Er stillt nachts noch 3-4 mal. :|
Alisea, unsere Kinder sind genau gleich alt. Wie schaffst du es nur ein Kind nachts abzustillen?

Ich lese hier schon eine Weile heimlich mit weil ich auch immer wieder übers Abstillen nachdenke aber mein Leidensdruck ist noch nicht groß genug und ich bin immer wieder hin und her gerissen. Ich kann mir nicht vorstellen nur ein Kind abzustillen und auch nicht beide. Beide Varianten wären unfair einem Kind gegenüber. Mein Großer ist noch zu klein um zu verstehen dass er nicht mehr darf, der Kleine aber schon. Und der Kleine ist mir noch zu klein zum Abstillen :?
Filune mit den beiden Jungs Lulu (05/15) und Fifi (07/16)

Benutzeravatar
Alisea
hat viel zu erzählen
Beiträge: 239
Registriert: 30.05.2013, 14:09
Wohnort: Hamburg

Re: Abstill-Plauder-Strang

Beitrag von Alisea » 25.10.2017, 15:43

Filune hat geschrieben:
Alisea, unsere Kinder sind genau gleich alt. Wie schaffst du es nur ein Kind nachts abzustillen?

Ich lese hier schon eine Weile heimlich mit weil ich auch immer wieder übers Abstillen nachdenke aber mein Leidensdruck ist noch nicht groß genug und ich bin immer wieder hin und her gerissen. Ich kann mir nicht vorstellen nur ein Kind abzustillen und auch nicht beide. Beide Varianten wären unfair einem Kind gegenüber. Mein Großer ist noch zu klein um zu verstehen dass er nicht mehr darf, der Kleine aber schon. Und der Kleine ist mir noch zu klein zum Abstillen :?
Ach toll, endlich jemand, der mich versteht. :D
Vor dem gleichen Dilemma stand ich auch. (())
Deshalb haben auch alle bisherigen Abstillversuche nicht geklappt. :|

Zuletzt war es aber so, dass die Kinder zu unterschiedlichen Zeiten wach wurden und meine Große so gar nicht mitbekommen hat, wenn ich den Kleinen nachts gestillt habe. Also habe ich es einfach nochmal probiert. In der ersten Nacht hat sie furchtbar geweint (und der Kleine hat trotzdem weiter geschlafen :shock: früher undenkbar), sich dann aber nach einer Weile angekuschelt und dann weiter geschlafen.
Die letzten Nächte hat sie tatsächlich nahezu durchgeschlafen. :shock: :shock: :shock: :D
Wenn sie wach wird, kuschelt sie sich einfach an mich dran und schläft weiter. :)

Dafür macht der Kleine derzeit die Nacht zum Tag. :roll: Backenzähne kommen wohl und er fängt so langsam (endlich) an zu laufen. Da hat er wohl einiges zu verarbeiten.
A. 5/15 HG
F. 7/16 HG

Viola
ist gern hier dabei
Beiträge: 67
Registriert: 05.04.2017, 21:43

Re: Abstill-Plauder-Strang

Beitrag von Viola » 25.10.2017, 16:24

Also bei uns hatte ja mal Stillen und Nachts schlafen gar nicht miteinander zu tun. Die beiden haben immer mal wieder ne zeitlang komplett durchgeschlafen und dann wieder nicht.... nachts abgestillt hatte ich fast komplett schon mit 6 Monaten und so richtig habe ich es dann mit 11 Monaten durchgezogen, also davor waren es die Kinder die kaum mehr wollten und dann hab ich irgendwann beschlossen, dass es jetzt nix mehr gibt. Aber viel Auswirkling auf das Schlafverhalten hatte das nicht.

Die letzten Tage fühle ich mich komisch. Jetzt hab ich etwa 3 Wochen nicht mehr gestillt. Aber irgendwie finde ich es so unnötig abgestillt zu haben, klar, kuscheln kann man auch so, aber ven der Ernährung fand ich einen gewissen Sockel gesund Milch schon toll. Manchmal denke ich, ich könnte ja einfach einmal täglich abpumpen und ihnen so geben. Irgendwie ist das echt schwer sich von dem Stillgedanken zu verabschieden.
mit der Krabbe und der Robbe (09/15)

Filune
gut eingelebt
Beiträge: 20
Registriert: 01.01.2016, 18:47

Re: Abstill-Plauder-Strang

Beitrag von Filune » 25.10.2017, 23:07

Alisea hat geschrieben:
Ach toll, endlich jemand, der mich versteht. :D
Vor dem gleichen Dilemma stand ich auch. (())
Deshalb haben auch alle bisherigen Abstillversuche nicht geklappt. :|
Ich habe mich auch gefreut als ich deinen Beitrag gelesen habe :D
Alisea hat geschrieben: Zuletzt war es aber so, dass die Kinder zu unterschiedlichen Zeiten wach wurden und meine Große so gar nicht mitbekommen hat, wenn ich den Kleinen nachts gestillt habe. Also habe ich es einfach nochmal probiert. In der ersten Nacht hat sie furchtbar geweint (und der Kleine hat trotzdem weiter geschlafen :shock: früher undenkbar), sich dann aber nach einer Weile angekuschelt und dann weiter geschlafen.
Die letzten Nächte hat sie tatsächlich nahezu durchgeschlafen. :shock: :shock: :shock: :D
Wenn sie wach wird, kuschelt sie sich einfach an mich dran und schläft weiter. :)

Dafür macht der Kleine derzeit die Nacht zum Tag. :roll: Backenzähne kommen wohl und er fängt so langsam (endlich) an zu laufen. Da hat er wohl einiges zu verarbeiten.
Wie oft stillen deine beiden tagsüber noch? Hatte deine Große nachts gar nicht mehr wegen Hunger gestillt?

Mein Großer trinkt nachts ein bis zwei Mal richtige Mengen. Er isst tagsüber auch nicht so viel und deckt seinen Bedarf dann nachts :? Ich befürchte auch, dass nächtliches Abstillen dazu führen wird, dass ich ihm nachts etwas anderes geben muss und darauf habe ich noch weniger Lust.
Filune mit den beiden Jungs Lulu (05/15) und Fifi (07/16)

Antworten