Vielleicht hat jemand eine Idee was ich noch machen kann

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: Atsitsa, SchneFiMa, bayleaf, deidamaus, Teazer, Mondenkind, tania

Antworten
Phytolacca
gehört zum Inventar
Beiträge: 461
Registriert: 04.07.2016, 12:49

Re: Vielleicht hat jemand eine Idee was ich noch machen kann

Beitrag von Phytolacca » 15.12.2017, 04:43

Ja ich bin einverstanden
Machen wir so
Nur mit Handy, daher Sorry für die Fehler

Liebe Grüße
Phytolacca, Sohn und Bauchkind

Phytolacca
gehört zum Inventar
Beiträge: 461
Registriert: 04.07.2016, 12:49

Re: Vielleicht hat jemand eine Idee was ich noch machen kann

Beitrag von Phytolacca » 16.12.2017, 19:33

Nur kurz da wieder sehr bewegte Tag.
Großkind hat Erbrechen und Durchfall, ich habe ca. die Hälfte von Salbei nur getrunken um etwas zur Verfügung zu haben.

Beginne dann heute Abend wieder mit 1l da es ihm besser geht
Nur mit Handy, daher Sorry für die Fehler

Liebe Grüße
Phytolacca, Sohn und Bauchkind

Maja
Moderatoren-Team
Beiträge: 13249
Registriert: 18.10.2004, 22:40
Wohnort: NRW

Re: Vielleicht hat jemand eine Idee was ich noch machen kann

Beitrag von Maja » 17.12.2017, 09:07

Ok, gute Besserung!
2004/2006/2014

Phytolacca
gehört zum Inventar
Beiträge: 461
Registriert: 04.07.2016, 12:49

Re: Vielleicht hat jemand eine Idee was ich noch machen kann

Beitrag von Phytolacca » 18.12.2017, 14:21

Hallo Maja

Wir nehmen auch alles gerade mit :(
Nur mal kurz zum Überblick ich Erkältung dann noch mit Fieber. Der Sohn hart eine näncht das Bett vollgebrochen und dann Durchfall gehabt. Dann habe ich noch den Magen-Darm-Keim mitgenommen, weshalb ich keinen Salbie mir trinken konnte in dem Sinne,da alles wieder raus kam.
tja und der oberknüller, was ich jetzt nur schreibe um zu jammern. Katze krank. In der Nacht wo das Kind brach, musste mein man die halbe Nacht in der 1 1/2 std entfernten Tierklinik verbringen. Katze ist immer noch dort und wird immer teuerer. Die behandlungensoptionen schlagen nicht an. Wir könnten uns noch zur Penisamputation entscheiden, aber ob das hilft weis keiner :cry:
Also alles Mist wie wir es machen und der finanzielle Druck macht es nicht einfacher

Nun zurück zum Thema
Kein Salbeitee am Wochenende. Die Nacht gefüllte harte schmerzende Brüste. Großkind trinkt ab. Salbeitee begonnen.

Baby wiegt 4750 g
( ich hatte mich das letztenmal verhört es waren dann doch 4480-statt 4280) :oops:
Nur mit Handy, daher Sorry für die Fehler

Liebe Grüße
Phytolacca, Sohn und Bauchkind

Maja
Moderatoren-Team
Beiträge: 13249
Registriert: 18.10.2004, 22:40
Wohnort: NRW

Re: Vielleicht hat jemand eine Idee was ich noch machen kann

Beitrag von Maja » 18.12.2017, 17:56

Uff, da habt ihr aber einige harte Tage hinter euch und steckt mitten in einer schwierigen Phase :-( Sowas blödes.

Erstmal alles Gute für den Kater, klingt ja sehr schlimm und schmerzhaft, hoffentlich kriegt ihr das hin und es gibt eine bezahlbare Lösung. Hat er Blasenentzündung und Blasen-/Nierensteine, das wäre jetzt der Klassiker der mir dazu einfällt? Sowas blödes. Und leider sehr gefährlich, wenn es das ist. Drücke euch die Daumen, dass es mit Katheter, Cortison und AB vielleicht doch noch wird, und ihr danach mit "nur" Futterumstellung und Langzeitmedikation klarkommt. Allerdings, bevor noch teuer und nutzlos tagelang herumexperimentiert wird - so eine Amputation klingt wirklich furchtbarer als es ist, am belastendsten daran ist für die Tiere meist die wochenlange Kragentragerei und das Freigangverbot...

Also, Magen-Darm habt ihr jetzt alle durch, ja? In dem Fall mal gut, dass Du so viel Milch hast! (Und Dein Baby ordentlich Reserven :-) ). Der Salbei schlägt hoffentlich schnell wieder an, schon Dich körperlich so gut es geht, als Milchstauvorbeugung. Ich weiß, es ist nicht so leicht, schau einfach was geht.

Alles Gute!!!
2004/2006/2014

Phytolacca
gehört zum Inventar
Beiträge: 461
Registriert: 04.07.2016, 12:49

Re: Vielleicht hat jemand eine Idee was ich noch machen kann

Beitrag von Phytolacca » 20.12.2017, 22:45

Hallo Maja.

Hier ist alles soweit beim alten. Kein milchstau. Salbei wird getrunken. Großkind hat ne Erkältung ist anhänglich, weinerlich und will oft stillen. Mal gebe ich nach mal nicht. Mal sehen wie es sich ein pendelt.
Kleinkind kämpft mit dem Milchspendeteglex und dem Schwall, gerade abends wenn sie wohl ehr das Bedürfnis hat zu "nuckeln".
Nur mit Handy, daher Sorry für die Fehler

Liebe Grüße
Phytolacca, Sohn und Bauchkind

Phytolacca
gehört zum Inventar
Beiträge: 461
Registriert: 04.07.2016, 12:49

Re: Vielleicht hat jemand eine Idee was ich noch machen kann

Beitrag von Phytolacca » 21.12.2017, 12:38

Ich bin immer wieder erstaunt mit was du dich alles auskennst Maja. Selbst mit Katzen Gesundheit

Mein Mann meinte vielleicht führt sie unser Leben und ist halt 5jahre voraus.:)

Ach die op ist erfolgt. Der Penis war entzündet, jetzt hat die Katze eine drainage und muss noch mind bis zum Wochenende in der Klinik bleiben. Wir sind nun bei 2000€ :(
Ich hoffe sie ist nicht allzuverstört wenn er wieder kommt.

Milch ist viel aber mein Zustand okay.
Nur das andocken klappt wieder schlechter, sie verlieher ständig dass Vakuum oder aber die Zunge ist nicht am richtigen Platz...
Hach ich dachte beim andocken geht es vorwärts. Zu mindestens erkenne ich jetzt die Urin/Kacka/ bäur hcen Unruhe besser als noch bein ersten und biete ihr da andere Sachen an.
Nur mit Handy, daher Sorry für die Fehler

Liebe Grüße
Phytolacca, Sohn und Bauchkind

Phytolacca
gehört zum Inventar
Beiträge: 461
Registriert: 04.07.2016, 12:49

Re: Vielleicht hat jemand eine Idee was ich noch machen kann

Beitrag von Phytolacca » 21.12.2017, 12:50

Aber die vasospasmeb sind jetzt weniger, weil ich denke ich weniger friere und auch die andocktechnik besser war
Nur mit Handy, daher Sorry für die Fehler

Liebe Grüße
Phytolacca, Sohn und Bauchkind

Maja
Moderatoren-Team
Beiträge: 13249
Registriert: 18.10.2004, 22:40
Wohnort: NRW

Re: Vielleicht hat jemand eine Idee was ich noch machen kann

Beitrag von Maja » 21.12.2017, 14:31

Puh, 2000 Euro sind echt eine Hausnummer. Hoffentlich ist es nun damit ausgestanden. Diese Sorgen hätten ja nun wirklich nicht auch noch sein müssen! Ich hab zufällig selbst zwei Katzen, zu Hunden hätte ich jetzt aber nix sagen können ;-)

Also, Du trinkst jetzt wie viel Salbei, 1 Liter? Und damit ist Milchmenge immer noch reichlich, staut aber nicht? Dann kann das m.E. so bleiben.

Gegen den starken MSR könnte man noch mal mit Bryonia (oder Phytolacca oder anderen Globuli) experimentieren, aber so richtig weiß ich auch nicht, ob das Sinn ergibt. Das ist bei manchen Frauen einfach so, auch mit weniger Milch, dass da "viel Druck drauf" ist. Normalerweise arrangieren sich die Kinder mit der Zeit, entwickeln eine Technik trotzdem zu nuckeln oder man wechselt halt rasch die Seite wenn der MSR ausgelöst ist und lässt es kurz ins Tuch laufen. Zurückgelehnt stillen machst Du ja eh schon.

Am Anlegen dranbleiben und konsequent die einzelnen Schritte wieder durchgehen. Saugverwirrung kann es ja nicht sein, wenn ihr keine Fremdsauger benutzt. Achte immer wieder aufs Neue darauf, dass Du das Kind nah zur Brust holst und alles gut stützt (Deine Arme, das Baby, Deinen Rücken). Die Schultern bewusst fallen lassen, bewusst in den Bauch atmen, Muskelspannung bei Dir lösen, dann überträgt sich das ein Stück weit auf die Muskelspannung beim Kind. Häufiger wird das Andocken in Entwicklungs- oder Wachstumsschüben kurz schwieriger. Wenn sie Dir sonst irgendwie blockiert, schiefer, unruhiger, etc. vorkommt wäre es evtl. ein Fall für den Osteopathen, aber vieles legt sich nach ein paar cm Wachstum dann auch wieder ;-)
Ist die Nase vielleicht verstopft? Dann kannst Du schauen ob vorm Stillen Kochsalznasentropfen oder etwas Mumi in die Nase hilft, dass sie danach besser das Vakuum hält.

Viele Grüße!
2004/2006/2014

Phytolacca
gehört zum Inventar
Beiträge: 461
Registriert: 04.07.2016, 12:49

Re: Vielleicht hat jemand eine Idee was ich noch machen kann

Beitrag von Phytolacca » 21.12.2017, 23:14

Das mit der Nase ist eigentlich besser, aber ich werde darauf achten.
Ich dachte es liegt an der Milch. Auf jedenfall macht es Klack, es fließt Milch aus den Winkeln und dann nimmt sie die Brust nach.
Ich achte mal auf die Nase.

Ja 1liter. Und wenn Großkind Vormittag mit abtrinkt. Geht es auch mit der Stau Gefahr
Gut dann Bleibe ich dabei

Ja irgendwie ist immer ein andere schritt beim andocken in Vergessenheit. Es klappt oft ein paar mal gut und dann ist es verhext.
Manchmal merke ich auch zu spät, ach sie muss kacka und so weiter...

Wir waren mit ihr schon beim odteopathen. Hab ich ganz vergessen. Einfach wegen der Geburt und der Erfahrung beim großen und weil die Hebamme ihre Haltung beim stillen immer sehr überstreckt findet.
Die Frau meinte keine Blockade, bisschen verspannt, alles jetzt gut
Wir sehen uns nicht wieder
Es war die Frau die beim großen die Blockaden übersehen hat, das werde ichbimbhinterkopf behalten.
Nur mit Handy, daher Sorry für die Fehler

Liebe Grüße
Phytolacca, Sohn und Bauchkind

Antworten