Stillen: kurze Frage- kurze Antwort

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: Atsitsa, SchneFiMa, bayleaf, deidamaus, Teazer, Mondenkind, tania

Antworten
DolphinFFM
alter SuT-Hase
Beiträge: 2333
Registriert: 10.12.2014, 18:06

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort

Beitrag von DolphinFFM » 28.12.2017, 21:49

Fräulein Pfötchen, bei uns ist dieses ständig kurz trinken/nuckeln ein Zeichen das es ihr gerade zu viel ist/zu aufregend/zu viele Störfaktoren um ruhig zu trinken. Dann suche ich mir einen ruhigen Platz und biete es ihr da an. Oft trinkt sie dann ausdauernd. Falls nicht, gehe ich zurück und lenke sie anders ab. Meist akzeptiert sie das dann aber sehr gut.
... mit den 2 Tigermädchen (02/2014 & 12/2016)

FräuleinPfoetchen
ist gern hier dabei
Beiträge: 93
Registriert: 12.09.2017, 16:32

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort

Beitrag von FräuleinPfoetchen » 29.12.2017, 11:26

Das kenn ich durchaus auch, wenn wir irgendwo zu Besuch sind.
Aber daheim in den eigenen vier Wänden ist es auch so.

Aber der Tipp ist gut, mir einen wirklich ruhigen Ort unterwegs zu suchen. Dann lohnt sich das Ausziehen aus den Winterklamotten vielleicht auch mal. Gestern hab ich ihn auf einer Bank gestillt und er hat sich nach jedem Passanten umgedreht... vielleicht sollte ich da jetzt mal umdenken, dass mit älterem, neugierigem Baby die früheren Plätze zum unterwegs-Stillen ungeeignet sind.
Mama vom Hampelmann, *Dez. 2016

DolphinFFM
alter SuT-Hase
Beiträge: 2333
Registriert: 10.12.2014, 18:06

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort

Beitrag von DolphinFFM » 29.12.2017, 13:08

Ja, unterwegs geht hier grad auch nur im Tuch und wenn sie kräftig Hunger hat. Ansonsten muss nach jedem Geräusch und Lichtschein geschaut werden - könnt ja was spannendes sein... 😏
Das wird auch wieder anders, war jedenfalls bei der Großen so.
... mit den 2 Tigermädchen (02/2014 & 12/2016)

Benutzeravatar
Najask
ist gern hier dabei
Beiträge: 72
Registriert: 25.02.2017, 22:39

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort

Beitrag von Najask » 29.12.2017, 13:37

Unterwegs geht hier seit längerem nur im bekannten Auto oder bei totaler Müdigkeit zusammen mit sehr großem Hunger, dabei schläft er dann in der Regel auch ein.
Ansonsten gibt's unterwegs Hirsekringel, Mandarinen, Brötchen und Co..

Irgendwo zu stillen wo Leute vorbei laufen oder ähnliches wäre völlig undenkbar :roll:
mit kleinem Mann (12/16)

Steff85i
gut eingelebt
Beiträge: 20
Registriert: 13.11.2017, 15:23

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort

Beitrag von Steff85i » 30.12.2017, 12:59

Hallo,

eine kurze Frage in die Runde. Ich habe nach 11 Monaten das erste mal diesen Monat die Periode bekommen. Und in der gleichen Zeit eine Verhärtung in der Brust, rechts mehr als links. Ich habe dann ein paar Tage massiert und gebadet, hat aber nichts gebracht. Nach der Periode bin ich dann das erste mal seit Monaten ausgelaufen. Kind entsprechend angelegt und nun ist es weg. Am Kind selber habe ich übrigens nichts gemerkt. Die Nächte waren wie immer bescheiden...

Ist das immer so? Kann ich dem vorbeugen?
Steff85i mit MM 01.17

Cocolin
ist gern hier dabei
Beiträge: 56
Registriert: 17.08.2017, 13:14

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort

Beitrag von Cocolin » 30.12.2017, 22:42

Hallo,

Ich habe das Dilemma im Bereich Krankheit ausführlich beschrieben, hier nur ganz kurz die Frage: wenn Baby Soor im Windelbereich hätte, müsste ich doch, so wie ich das aus anderen Threads hier verstehe, seinen Mund und meine Brust mit behandeln, auch wenn da keine Symptome sind, oder?
Cocolin mit Bub ( Juli '17)

delfinstern
SuT-Legende
Beiträge: 9475
Registriert: 13.01.2013, 09:20
Wohnort: Nördliches Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort

Beitrag von delfinstern » 30.12.2017, 22:49

Ich habe mit Einsetzten der Mens plötzlich deutlich mehr Milch (und frühs pralle Brüste bzw. ein nasses Bett). Ist zumindest bei mir so. Dagegen hilft exakt nichts.
Liebe Grüße
Delfin*
glücklich verheiratet, mit Babydelfin (1/17) DelfinBaby-Thread *(11.14)

Regenbogen82
alter SuT-Hase
Beiträge: 2523
Registriert: 21.02.2012, 17:21
Wohnort: NRW

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort

Beitrag von Regenbogen82 » 31.12.2017, 07:15

Cocolin hat geschrieben:
30.12.2017, 22:42
Hallo,

Ich habe das Dilemma im Bereich Krankheit ausführlich beschrieben, hier nur ganz kurz die Frage: wenn Baby Soor im Windelbereich hätte, müsste ich doch, so wie ich das aus anderen Threads hier verstehe, seinen Mund und meine Brust mit behandeln, auch wenn da keine Symptome sind, oder?
Keine Stillberaterin, aber: bei reinem Windelsoor nicht. Den Mund mitbeobachten, klar, aber solange kein Mundsoor besteht, wird da auch nicht behandelt. Und natürlich auf die Hygiene achten. Gute Besserung!
Brüderchen (09/11) und Schwesterchen (04/13) und kleines Schwesterchen (08/16)

Knotterhexe
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 105
Registriert: 02.02.2015, 23:22

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort

Beitrag von Knotterhexe » 31.12.2017, 16:20

Hab ne echt blöde Frage, aber vorerst kurz zu meiner Situation:

2 Wochen Stillstreik von meiner 14 monate alten Maus, nun die darauffolgenden Wochen falsche Saugtechnik, bzw. NUR NUCKELN.
Nun muss ich wieder Milch ankurbeln und hab tolle Tipps bekommen.

Dennoch bin ich heute Abend aus, bzw. bei Bekannten eingeladen, die wir erst seit kurzem kennen (und von denen ich weiss, dass sie keine LZS sind). Wie kann ich denn da mein Abpumpprogramm fahren ohne gleich negativ aufzufallen? Ich kann mich doch net zum Intervallpumpen etc. ne Stunde verdrücken!!! Oder soll ich Nuckelmaus einfach öfter/bzw. stattdessen anlegen? Die Nacht über werde ich ja sicher fertig sein und kein Pumpen möglich sein

LG Knotterhexe

delfinstern
SuT-Legende
Beiträge: 9475
Registriert: 13.01.2013, 09:20
Wohnort: Nördliches Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort

Beitrag von delfinstern » 31.12.2017, 17:07

Ich würde nur stillen. Das reicht eigentlich. Stress fürs Pumpen begünstigt es ja nicht unbedingt.
Liebe Grüße
Delfin*
glücklich verheiratet, mit Babydelfin (1/17) DelfinBaby-Thread *(11.14)

Antworten