weizen dinkel kasein mandelfrei

Austausch, Rezepte und Erste Hilfe für die Ernährungsumstellung bei Zöliakie, Milcheiweißunverträglichkeit, Lactoseintoleranz, etc.
Benutzeravatar
AnnieMerrick
Dipl.-SuT
Beiträge: 5012
Registriert: 05.07.2014, 19:56

weizen dinkel kasein mandelfrei

Beitragvon AnnieMerrick » 15.06.2017, 13:54

Wir streiken! Nach dem kauf von glutenfreien toast und brötchen (lidl bzw. Dm) hat nach dem 1. Test niemand mehr das brot angerührt. Es schmeckt furchtbar!
Liegt es an der marke?

Mögt ihr uns bei dem test kaseinfrei weizen und dinkelfrei auf grund von Unverträglichkeiten begleiten?wir sehen im Dschungel noch nicht gut durch

Kaseinfrei ist erstaunlich einfach. Bis auf quark.der fehlt hier.auswahl ist ja keine. Alprojoghurt natur und eine art magerine gab es hier
Ist nicht so dramatisch.
Hafermilch wird verweigert.sojamilch auch.mandel ist wegen allergie raus.
Das ist mist.

schmand zum backen wäre noch ein Produkt, das wirklich fehlt und milch.

Wir brauchen brötchen und toast, die nicht muffig riechen und gut schmecken. Wo gibts sowas..?

Und nudeln.

Wir merken aber dass kaseinfrei schon etwas hilft. Weizenreduktion auch.
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Mini 06/2014

Heggs
Dipl.-SuT
Beiträge: 4420
Registriert: 14.02.2008, 18:55

Re: weizen dinkel kasein mandelfrei

Beitragvon Heggs » 15.06.2017, 13:59

Es gibt Maisnudeln. Ab und an z.b. bei Penny im Angebot. Meine Kinder mögen sie sehr gerne.
Ansonsten kannst du auch auf Buchweizen, Kichererbsen, Linsen etc bei Nudeln zurückgreifen. Ist Geschmackssache. Da gibt es einiges an Auswahl.

Brot/Brötchen würde ich wohl selber backen. Da habe ich aber nicht so die Erfahrungswerte, weil ich andere Mehlsorten zusätzlich zum Dinkel dazu nehme. Wir haben nur auf Weizen verzichtet.
Lieben Gruß von Heggs mit ihren zwei kleinen Löwen (2008 und 2010) und dem kleinen Krebs (2014)

Benutzeravatar
AnnieMerrick
Dipl.-SuT
Beiträge: 5012
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: weizen dinkel kasein mandelfrei

Beitragvon AnnieMerrick » 15.06.2017, 14:01

Okay, ich fahr mal zu penny. Die reaktionen kommen leider auch bei dinkel. Ich sehe es aktuell deutlich an der haut.
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Mini 06/2014

Heggs
Dipl.-SuT
Beiträge: 4420
Registriert: 14.02.2008, 18:55

Re: weizen dinkel kasein mandelfrei

Beitragvon Heggs » 15.06.2017, 14:04

Leider haben sie die nicht immer. Sie sind Aktionsware. Bei uns wiederholen sie das Angebot allerdings regelmäßig und ab und an liegen die Restbestände dann auch noch etwas länger herum.

Es gibt ja sehr viele verschiedene Getreide und Mehlarten. ich würde da zum Backen einfach mal nach Rezepten schauen und ausprobieren. Ich habe zum Beispiel mal Buchweizenpfannkuchen gemacht. Die waren unkompliziert und lecker und die Kinder mochten es auch obwohl sie bei manchem echt eigen sind.
Lieben Gruß von Heggs mit ihren zwei kleinen Löwen (2008 und 2010) und dem kleinen Krebs (2014)

kerstins
Dipl.-SuT
Beiträge: 4836
Registriert: 01.09.2013, 09:16

Re: weizen dinkel kasein mandelfrei

Beitragvon kerstins » 15.06.2017, 21:01

Bei dinkel aber auch vorsichtig mit anderen alten weizensorten sein. Kammuth, emmer etc. Ich vertrage auch kein grünkern, amaranth, quinoa. Also mit dem ersetzen aufpassen. Hirse löst selten reaktionen aus, kichererbsenmehl geht gut, maismehl und wenn das geht, kokosmehl.
6/12

feuerdrache
Dipl.-SuT
Beiträge: 5322
Registriert: 08.07.2010, 14:11
Wohnort: Österreich

Re: weizen dinkel kasein mandelfrei

Beitragvon feuerdrache » 15.06.2017, 21:09

kerstins genau, das wollte ich gerade erwähnen

Weizen, Hartweizen, Dinkel (und der daraus hergestellte Grünkern) sowie Einkorn und Emmer, und auch der Khorasanweizen (Verkaufsname Kammuth) sind sehr eng miteinander verwandt. Dinkel und Weizen können sich problemlos gegenseitig befruchten und haben sich alle aus dem einkorn heraus entwickelt. Das vielleicht Allergietechnisch berücksichtigen.

Benutzeravatar
AnnieMerrick
Dipl.-SuT
Beiträge: 5012
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: weizen dinkel kasein mandelfrei

Beitragvon AnnieMerrick » 16.06.2017, 07:35

Oh DAS wusste ich nicht. Danke. Buchweizenfladen haben wir schon gemacht. Mit viel Möhre. Naja.die zerbröckeln beim braten. Es fehlt gluten.das klebeeiweiss. Aber sind lecker!
Penny ist leider nicht in reichweite.da muss ich mal auf die Werbung achten.danke.
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Mini 06/2014

akst
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1005
Registriert: 07.10.2013, 04:16
Wohnort: Hessen

Re: weizen dinkel kasein mandelfrei

Beitragvon akst » 19.06.2017, 13:52

Bei uns hat Re*we glutenfreie Nudeln, die ganz lecker sind.

Außerdem finde ich glutenfreies Knäckebrot ok und die Brotsorten zum Toasten zB Focaccia von Sch*är. Aber ich merke am Sonntagsbaby, dass er auf Brot (außer Knäckebrot) tendenziell eher mit Blähungen reagiert. Ich habe das Backtriebmittel in Verdacht.
LG von akst mit dem Lebensumkrempler (07/13) und dem Sonntagsbaby (06/16)


Zurück zu „Spezielle Ernährung bei Unverträglichkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste