Glutenunverträglichkeit?!

Austausch, Rezepte und Erste Hilfe für die Ernährungsumstellung bei Zöliakie, Milcheiweißunverträglichkeit, Lactoseintoleranz, etc.
Antworten
Jilliana
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 827
Registriert: 02.02.2011, 21:12
Wohnort: Im flachen Norden

Re: Glutenunverträglichkeit?!

Beitrag von Jilliana » 16.05.2016, 09:52

Gute Idee, danke :)
Meine kleine Große: 09/08,
Mein großer Kleiner: 06/10
& mein kleiner Kleiner 07/14

Kornblumen
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 759
Registriert: 13.04.2014, 17:36

Re: Glutenunverträglichkeit?!

Beitrag von Kornblumen » 28.11.2016, 11:35

Endlich bin ich getestet. Blutergebnis war negativ, auf Biopsieergebnis warte ich noch.
Der Arzt meinte, von nun durfte ich gluten weglassen. Seit 3 Wochen ist es weg aus dem Speiseplan und es geht mir gut. Fitter, ohne den dicken Bauch und ich habe wieder mehr Lust aufs Essen.
Mit Purzelchen *Herbst 2013

Ela10181
alter SuT-Hase
Beiträge: 2219
Registriert: 25.11.2009, 13:41
Wohnort: Niedersachsen

Re: Glutenunverträglichkeit?!

Beitrag von Ela10181 » 06.04.2017, 20:58

Ich hab seit einiger Zeit immer wieder Bauchweh nach dem Essen. Kämpfe schon immer mit Untergewicht und hab phasenweise so gar keinen Appetit. Fühle mich extrem müde, egal wieviel ich geschlafen habe, die Pickel an Rücken und Dekollete jucken ohne Ende und werden nicht weniger. Ausserdem bin ich total vergesslich. Ach ja und Heuschnupfen geht auch langsam wieder los.

Nun nehm ich seit einer Woche B12. Zudem hab ich vor zwei Tagen angefangen auf Gluten weitgehend zu verzichten.
Ich fühle mich seit der Glutenreduzierung extrem viel besser. Ich bin nicht mehr bleiernd müde, habe plötzlich so richtig Hunger (sogar heute gleich nach dem Aufstehen). Die Haut juckt nicht mehr so doll und die Pickel trocknen weg. Und das Bauchweh ist auch besser geworden.
Mach ich nun einfach so weiter?
Ich lasse es ja nicht komplett weg. Aber hab das Brot und die Nudeln. Kekse ect. verzichte ich drauf.
Anfang nächsten Monats bin ich nochmal zum Schilddrüsen Check da der Hausarzt meinte die fühlt sich vergrössert an.
Räuber 4/09,lange im Tuch getragen, unendlich geliebt
Sommermaus 8/13, gestillt, getragen, familiengebettet, teilzeitwindelfrei, unendlich geliebt

Ela10181
alter SuT-Hase
Beiträge: 2219
Registriert: 25.11.2009, 13:41
Wohnort: Niedersachsen

Re: Glutenunverträglichkeit?!

Beitrag von Ela10181 » 06.04.2017, 20:59

Brot und Nudeln durch glutenfreie ersetzt. Sollte es heißen.
Räuber 4/09,lange im Tuch getragen, unendlich geliebt
Sommermaus 8/13, gestillt, getragen, familiengebettet, teilzeitwindelfrei, unendlich geliebt

Kornblumen
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 759
Registriert: 13.04.2014, 17:36

Re: Glutenunverträglichkeit?!

Beitrag von Kornblumen » 02.05.2017, 08:28

Ela10181 hat geschrieben:Ich hab seit einiger Zeit immer wieder Bauchweh nach dem Essen. Kämpfe schon immer mit Untergewicht und hab phasenweise so gar keinen Appetit. Fühle mich extrem müde, egal wieviel ich geschlafen habe, die Pickel an Rücken und Dekollete jucken ohne Ende und werden nicht weniger. Ausserdem bin ich total vergesslich. Ach ja und Heuschnupfen geht auch langsam wieder los.

Nun nehm ich seit einer Woche B12. Zudem hab ich vor zwei Tagen angefangen auf Gluten weitgehend zu verzichten.
Ich fühle mich seit der Glutenreduzierung extrem viel besser. Ich bin nicht mehr bleiernd müde, habe plötzlich so richtig Hunger (sogar heute gleich nach dem Aufstehen). Die Haut juckt nicht mehr so doll und die Pickel trocknen weg. Und das Bauchweh ist auch besser geworden.
Mach ich nun einfach so weiter?
Ich lasse es ja nicht komplett weg. Aber hab das Brot und die Nudeln. Kekse ect. verzichte ich drauf.
Anfang nächsten Monats bin ich nochmal zum Schilddrüsen Check da der Hausarzt meinte die fühlt sich vergrössert an.



Einfach weglassen ist echt. Nicht gut. Ich hatte das auch auf Anraten vom Hausarzt gemacht. Dadurch hat sich das ganze viel mehr verlängert. Wenn es nur ein paar Tage waren, würd ich weiter Gh essen, guten Gastroentrologen suchen Blut und Biopsie machen.

Denn Zölliakie kann auch, durch den Geschädigten Darm, zu Mangelerscheinungen führen.
Mit Purzelchen *Herbst 2013

Ela10181
alter SuT-Hase
Beiträge: 2219
Registriert: 25.11.2009, 13:41
Wohnort: Niedersachsen

Re: Glutenunverträglichkeit?!

Beitrag von Ela10181 » 02.05.2017, 14:52

Dankeschön. Ich lass es nicht ganz weg esse es aber eingeschränkter. Werde mich mal auf die Suche begeben.
Räuber 4/09,lange im Tuch getragen, unendlich geliebt
Sommermaus 8/13, gestillt, getragen, familiengebettet, teilzeitwindelfrei, unendlich geliebt

Kornblumen
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 759
Registriert: 13.04.2014, 17:36

Re: Glutenunverträglichkeit?!

Beitrag von Kornblumen » 02.05.2017, 16:35

Die Deutsche Zölliakiegesellschaft hilft auch weiter bei der Suche.
Mit Purzelchen *Herbst 2013

Morcraed
Herzlich Willkommen
Beiträge: 5
Registriert: 16.06.2017, 15:22

Re: Glutenunverträglichkeit?!

Beitrag von Morcraed » 20.06.2017, 15:29

Ich bin der Meinung das man selbst einfach für sich Entscheiden soll was einem gut tut oder nicht.. denn wenn der Arzt mal etwas nicht herausfindet, ist man sofort aufgeschnappt. Wenn man blähungen von der Milch bekommt, dann trinkt man keine Milch. Wenn man Bauchschmerzen von XX bekommt, dann nimmt man kein XX mehr zu sich! so einfach :D

chriss
alter SuT-Hase
Beiträge: 2428
Registriert: 01.10.2010, 10:40
Wohnort: Villach

Re: Glutenunverträglichkeit?!

Beitrag von chriss » 20.06.2017, 22:30

So einfach ist es aber nicht.
Weil jemand der Zöliakie hat penibel auf kleinste kontaminationen achten muss und jemand der "nur" glutenunvertäglich ist eben einfach nur Gluten weglässt aber eben bei weiten nicht so penibel auf kleinste Verunreinigungen achten muss, das macht im Alltag schon einen riesigen Unterschied

Gesendet von meinem GT-I9195 mit Tapatalk
Chris mit J 9/10, und S 03/13

Benutzeravatar
Mutterhenne
Profi-SuTler
Beiträge: 3049
Registriert: 03.04.2014, 15:13

Re: Glutenunverträglichkeit?!

Beitrag von Mutterhenne » 25.06.2017, 11:30

*unetrschrib*. Zöliakie ist eine sehr ernsthafte Erkrankung; unerkannt kann sie gravierende Folgen haben.
"Die meisten Zitate im Internet sind falsch." (Aristoteles)

Grüße von der Henne
mit Superheldin (12.09.2013) und *-Geschwisterchen (März 2012, November 2017).

Antworten