Teilweise Vegane Ernährung

für die schwangere und/oder stillende Mutter (und ihre Familie)

Moderator: Beccy

Benutzeravatar
MamaDrache
gut eingelebt
Beiträge: 21
Registriert: 03.08.2017, 11:47
Wohnort: Weststeiermark

Re: Teilweise Vegane Ernährung

Beitrag von MamaDrache » 03.08.2017, 12:07

Als Käseersatz finde ich die Wilmersburger Produkte ganz brauchbar, andere Marken haben mich noch nicht überzeugt.
Das Soja-Joghurt von Joya mag ich sehr gern (gibt's die Marke in D überhaupt?), mein Mann mag bzw. verträgt Soja-Produkte nicht so, daher kaufen wir meist Milch und Sahne auf Hafer- oder Dinkelbasis.
Zum Protein gibt's noch zu sagen, dass der Bedarf wohl meist überschätzt wird (zumindest, wenn man der einschlägigen Literatur glauben darf.

Meine Schwester hat mir mal ein tolles Buch (von Alicia Silverstone, wenn ich nicht irre), da steht als Grundregel für veganes Essen: Nimm einen Teil Gemüse, einen Teil Kohlehydrate (Getreide, Erdäpfel...), einen Teil Eiweiß (Hülsenfrüchte, Nüsse, ...) und mach was draus. Hab mich vor allem in der ersten Zeit, als ich noch keine Ahnung von vegan kochen hatte, dran gehalten.

Zum Thema "auswärts essen": Hier am Land gibt es so gut wie nichts (außer das Einser-Menü: Grüner Salat und Pommes) in den Gasthäusern. Der Wirt im Stammlokal vom OpaDrachen macht uns auf Wunsch immer ein Menü (wenn wir zum Geburtstag hin essen gehen oder so), find ich voll nett und ihm gefällt die Herausforderung, denk ich, auch. In Graz gibt's ein paar kleine vegane Restaurants und wir haben auch schon eine Pizzeria entdeckt, die ein paar vegane Speisen anbietet.
Feurige Grüße vom Mama- und vom Babydrachen (06/17)

Kornblumen
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 759
Registriert: 13.04.2014, 17:36

Re: Teilweise Vegane Ernährung

Beitrag von Kornblumen » 03.08.2017, 18:57

Käseersatzprodukte sind wahrscheinlich oft mit Weizen bzw. Gluten.

Sojamilch habe ich heute gefunden mit nur 3 Zutaten. Hab mich gefreut. Diese Woche habe ich Müsli immer mit pflanzlicher Milch gegessen. Und sonst einfach Käse reduziert. Das war für mich okay.

Ich glaube ich werde nach und nach ersetzen... damit komme ich wahrscheinlich besser klar also so hau Ruck mäßig.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Mit Purzelchen *Herbst 2013

Benutzeravatar
MamaDrache
gut eingelebt
Beiträge: 21
Registriert: 03.08.2017, 11:47
Wohnort: Weststeiermark

Re: Teilweise Vegane Ernährung

Beitrag von MamaDrache » 03.08.2017, 21:33

laut HP von Wilmersburger gibt es "glutenfreie Sorten".

Wenn du dich bei den Ersatzprodukten bei den Bio-Sachen umschaust findest du eher Dinge ohne unnütze Zutaten.

Ansonsten: Viel Spaß beim Probieren!
Feurige Grüße vom Mama- und vom Babydrachen (06/17)

Benutzeravatar
Mutterhenne
Profi-SuTler
Beiträge: 3051
Registriert: 03.04.2014, 15:13

Re: Teilweise Vegane Ernährung

Beitrag von Mutterhenne » 03.08.2017, 23:46

Kornblumen hat geschrieben:Käseersatzprodukte sind wahrscheinlich oft mit Weizen bzw. Gluten.

Sojamilch habe ich heute gefunden mit nur 3 Zutaten. Hab mich gefreut. Diese Woche habe ich Müsli immer mit pflanzlicher Milch gegessen. Und sonst einfach Käse reduziert. Das war für mich okay.

Ich glaube ich werde nach und nach ersetzen... damit komme ich wahrscheinlich besser klar also so hau Ruck mäßig.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

https://www.vegane-inspiration.com/kai-zen.html
:-) Muss ja gar nicht hauruck sein - und auch nicht immer 100%ig. "Jedes Essen zählt!"
"Die meisten Zitate im Internet sind falsch." (Aristoteles)

Grüße von der Henne
mit Superheldin (12.09.2013) und *-Geschwisterchen (März 2012, November 2017).

Kornblumen
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 759
Registriert: 13.04.2014, 17:36

Re: Teilweise Vegane Ernährung

Beitrag von Kornblumen » 22.08.2017, 09:38

talismama hat geschrieben:
Pürierte Kartoffeln mit Hefeflocken werden von Geschmack und Konsistenz ähnlich wie Ofenkäse. Da dippe ich mein selbstgebackenes Brot rein, wenn mein Mann Ofenkäse isst. Damit"überbacke" ich auch - zieht zwar keine Fäden, aber es geht ja auch um den Geschmack.


Das werde ich mal testen. In welchem Mengenverhältnis macht man das? Kommen da keine Cashews rein?



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Mit Purzelchen *Herbst 2013

Pünktchen54
gut eingelebt
Beiträge: 35
Registriert: 20.06.2017, 14:25
Wohnort: Köln

Re: Teilweise Vegane Ernährung

Beitrag von Pünktchen54 » 26.08.2017, 13:35

Kornblumen hat geschrieben:
talismama hat geschrieben:
Pürierte Kartoffeln mit Hefeflocken werden von Geschmack und Konsistenz ähnlich wie Ofenkäse. Da dippe ich mein selbstgebackenes Brot rein, wenn mein Mann Ofenkäse isst. Damit"überbacke" ich auch - zieht zwar keine Fäden, aber es geht ja auch um den Geschmack.


Das werde ich mal testen. In welchem Mengenverhältnis macht man das? Kommen da keine Cashews rein?



Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Bin zwar nicht Talismama, aber ich hab früher ein verdammt leckeres Rezept als "cheese-dip" zu tortilla Chips und ähnlichem gemacht, geht sicher auch wunderbar als Ofenkäse-Ersatz:

(Alles ca. Angaben; in meinem Rezeptbüchlein hab ich keine genauen Mengen aufgeschrieben, sondern immer nur Zutaten, daher jetzt grob aus dem Kopf)

3 mittelgroße Kartoffeln
1 Möhre
......im Topf mit Wasser weich kochen
1 Paprika, rot oder gelb
1 mittelgroße Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
......in der Pfanne anbraten

......Alles zusammen mit
Cayennepfeffer
1 EL Limettensaft (geht auch ohne)
Etwas Salz
4 gehäufte EL Hefeflocken
Kochwasser von den Kartoffeln/Möhren (Menge nach Konsistenz)
......fein pürieren.
Unser Pünktchen 4/17 macht unser Leben reich. Sie stillt, wird getragen und schläft im Familienbett

Kornblumen
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 759
Registriert: 13.04.2014, 17:36

Re: Teilweise Vegane Ernährung

Beitrag von Kornblumen » 26.08.2017, 15:20

Danke Pünktchen54 :-)
Mit Purzelchen *Herbst 2013

Antworten