Rote Beete

für die schwangere und/oder stillende Mutter (und ihre Familie)

Moderator: Beccy

MarzipanHerz
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 889
Registriert: 22.01.2012, 13:48

Rote Beete

Beitrag von MarzipanHerz » 07.12.2013, 15:48

Hallo Ihr Lieben,

Seit kurzem hab ich die Biokiste abonniert..... Und na ja, ich lass mich da immer mal überraschen dachte ich.... Aber ich muss zugeben, jetzt in der 3. Woche ist wieder was da du was ich noch nie zuvor gegessen habe.....

Rote beete....

Habt ihr mir Tipps, wie ich die zubereite? Mein Mann sagt mit Kartoffelsalat schmecke das gut und er hätte Lust drauf.... Habt ihr mir ein Rezept? Am liebsten mit dem thermomix?

Und muss ich die rote beete vor dem kochen schälen eigentlich?

Danke im voraus :)
LG
MarzipanHerz


Mit my eifon on the Road :) daher so sorry für alle Rechtschreibfehler etc....


mein Rockstar Oktober 2010

Benutzeravatar
glockenblümchen
Profi-SuTler
Beiträge: 3293
Registriert: 07.04.2008, 12:26

Re: AW: Rote Beete

Beitrag von glockenblümchen » 07.12.2013, 15:52

Ich Wickel Rote Beete in Alufolie und ab damit in den Ofen bis sie gar ist, schälen zu ND mit etwas Salz (bei uns meist Cenofix von Cenovis) pur essen. Gesund und Lecker. :-)
"Lass die Kinder in Ruhe, aber sei in Reichweite, wenn sie Dich brauchen" Astrid Lindgren

Antonia bleibt unvergessen!

Towonda
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1874
Registriert: 11.03.2011, 21:59
Wohnort: bei München

Re: Rote Beete

Beitrag von Towonda » 07.12.2013, 15:59

Ich schäle sie vorher, aber mit Handschuhen(!), sonst kriegst du ziemlich rote Hände.
Kannst auch nur rote Beete-Salat machen oder mal bei Attila Hildmann googeln. Da bekommst du sehr gute vegane Rote Beete-Rezepte, die schnell gehen und lecker sind.

Benutzeravatar
elamicha
gut eingelebt
Beiträge: 34
Registriert: 19.09.2013, 20:54

Re: Rote Beete

Beitrag von elamicha » 07.12.2013, 16:19

Am besten du garst sie mit Schale damit sie nicht so ausblutet im Wasser. Alternativ geht das auch im Ofen wie glockenblümchen schrieb. Danach lässt sich die Schale prima abziehen.
Ich mach daraus gern Nudelsoße - einfach kochen (ohne schale) und dann pürieren. Klecks Sahne dran und etwas würzen.
Oder mit Kartoffeln als Brei, in Spalten geschnitten wie Pommes, als Suppe,als einfache Beilage oder roh geraspelt als Salat. Ich esse die total gerne!
Aber Vorsicht - rote Beete färbt den Urin, also nicht erschrecken ;-)

Smartphonetipper.....
Mama von Katastrophen-Lotte (04/09) und Schmunzelbär (05/13)

Benutzeravatar
Judica
Dipl.-SuT
Beiträge: 4083
Registriert: 30.04.2007, 07:39
Wohnort: Gerlingen (bei Stuttgart)
Kontaktdaten:

Re: Rote Beete

Beitrag von Judica » 07.12.2013, 16:21

Ich esse Rote Bete auch gerne als Rohkost. Passt gut zusammen mit Apfel und Möhre.
viele Grüße von Judica
mit großem Sohn(2004), Tochter (2006) und kleinem Sohn (2009)

Benutzeravatar
Tato
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 974
Registriert: 18.10.2011, 23:03
Wohnort: Mannheim

Re: Rote Beete

Beitrag von Tato » 07.12.2013, 19:17

Bild

Bild

Benutzeravatar
Anki86
alter SuT-Hase
Beiträge: 2929
Registriert: 06.02.2013, 19:02
Wohnort: Ostalb

Re: Rote Beete

Beitrag von Anki86 » 07.12.2013, 19:37

Meine Oma macht immer Saft mit Rote Bete, Apfel und Karotte. Ein Schuss Olivenöl dran und fertig. Meine Oma und ich lieben das!
Liebe Grüße
Anke mit der Punktlandung 06/13 und kleinem Knöpfchen 10/15


BildBild

Rosine
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 913
Registriert: 18.07.2008, 14:27
Wohnort: Hessen

Re: Rote Beete

Beitrag von Rosine » 07.12.2013, 19:40

Ich mache sie meistens auf dem Blech, weil das so schön unkompliziert geht:
Rote Beete roh schälen und in dünne Scheiben schneiden. Kartoffeln abbürsten und in Schnitze schneiden. Nach Belieben eine Apfel und eine Zwiebel würfeln und alles in eine große Schüssel geben. Einen guten Schuss Olivenöl dazu, Salz und Pfeffer. Alles auf ein Backblech geben und bei 220°C backen bis das Gemüse weich ist.
Dazu gibt es bei uns meist einen Kräuterquark oder ich brösel ein Päckchen Schafskäse drüber...
Liebe Grüße von J. mit großem Zwerg (2006) , kleinem Zwerg (2008) und kleiner Zwergendame (2010)

Gnom
gehört zum Inventar
Beiträge: 595
Registriert: 12.01.2012, 22:08

Re: Rote Beete

Beitrag von Gnom » 07.12.2013, 19:40

Rote Beete Salat mit Honig-Senfsauce (oder Ahornsirup) und dazu gratinierter Ziegenkäse oder einfach mit Feta, Walnüsse ... fertig.
Das ist eine prima Basis für viele eigene Ideen drumherum.



-------------------------------------
Liebe Grüße, Marina
*~~ kurz und mobil ~~*
Liebe Grüße von Marina
Bild

Bild

MarzipanHerz
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 889
Registriert: 22.01.2012, 13:48

Re: Rote Beete

Beitrag von MarzipanHerz » 07.12.2013, 19:44

oh mann, das klingt ja echt alles lecker... ich muss das mal morgen ausprobieren.. 2 so knollen habe ich..
frag mich grad echt, warum ich das noch nie gegessen habe.. bin wirklich froh, die biokiste zu haben, neues zu probieren macht soooo spass :)

lieben dank euch allen :)
LG
MarzipanHerz


Mit my eifon on the Road :) daher so sorry für alle Rechtschreibfehler etc....


mein Rockstar Oktober 2010

Antworten